Zuletzt von mir gelesen

Da ich ja bereits anmerkte, dass das Lesen bei mir momentan nicht ganz so klappt, dauert es natürlich auch, bis ich mal irgendwann irgendwas zu einem Buch schreiben kann. Da ich aber im Krankenhaus (natürlich) gelesen habe, möchte ich es jetzt einfach mal so machen. Ich verrate euch, welche Bücher ich zuletzt verschlungen habe und gebe eine kurze Meinung dazu ab. Sollte auch reichen. Und selbstverständlich ist dieser Blogbeitrag irgendwie auch Werbung, ich bekomme dafür kein Geld und alles, was ich hier schreibe entspricht meiner eigenen Meinung und ich wurde zu nichts gezwungen. Ich glaube, das sollte für das Kleingedruckte reichen. 😉

An After komme ich ja nie vorbei. Ich habe bisher alle Teile gelesen und auch, wenn ich verstehen kann, wieso so viele Leute bei dem Buch den Kopf schütteln, liebe ich es trotzdem. Auch dieser Teil hat mir wieder sehr gut gefallen und ich freue mich auf die Verfilmung.
Trotz allem habe ich über zwei Monate gebraucht. Das beweist mir erst mal, wie mau es um meine Konzentration aussieht. Ich finde es schade, denn sonst habe ich immer sehr gerne, viel und verhältnismäßig schnell gelesen.
Die letzten 200 Seiten von diesem dicken Wälzer habe ich übrigens jedoch innerhalb von 1,5 Tage gelesen. Was im Krankenhaus so alles möglich sein kann …


SpiegelSplitter war mal was anderes und ganz okay. Ehrlich gesagt muss ich gerade zugeben, dass ich inhaltlich nicht mehr alles wieder geben kann. Noch ein Grund, warum ich keine Rezensionen mehr schreiben mag, also richtige. Hinterlässt ein Buch keinen bleibenden Eindruck, dann bleibt es einfach nicht bei mir im Kopf.
Ich weiß nur noch, dass ich den Start sehr interessant fand und mich dann aber schnell gelangweilt habe. Es war aber nicht „schlimm genug“, damit ich es abbreche. Es ist halt ein weiteres Buch, das ich gelesen habe.


Die Rebellion der Maddie Freeman ist mein aktuelles Buch, also gehört es ja eigentlich nicht in diesen Beitrag. Oder? Ist doch eigentlich auch egal. Ich habe damit schon im Krankenhaus angefangen, finde es bisher ganz gut und werde es logischerweise auch weiter lesen. Es ärgert mich, dass ich abends nicht so kann, wie ich will.
Ich mag Dystopien total, aber ich glaube, ich brauche hier nach mal wieder etwas anderes. Vielleicht irgendetwas neutrales. Mein SUB ist ja wirklich groß genug. Aber möglicherweise ändere ich auch meine Meinung, passiert ja nicht selten. Warten wir einfach mal ab.
Sobald ich dieses Buch dann beendet habe, wird es dazu auch noch mal was geben. Momentan kann ich halt noch nicht viel sagen, da ich gerade mal auf Seite 124 bin. Außer, dass es mir halt gefällt, die Figuren sind mir sympathisch und ich bin äußerst neugierig, wie sich die Geschichte noch entwickelt. Ich bin ja quasi noch am Anfang.


So, das wars erst mal dazu. Ich wünsche euch einen schönen Tag und wir lesen uns bald.

Eure Yvi

Schreibe einen Kommentar

Follow Me