Gemeinsam lesen #61

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit Beastly von Alex Finn und bin auf Seite 203.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Bereits vor Sonnenaufgang stand ich auf, um die toten Blätter von den Rosen zu entfernen, den Boden des Gewächshauses zu fegen und die Pflanzen zu gießen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich hab den Film schon zigmal gesehen und jetzt lese ich auch endlich das Buch. Irgendwie ist es etwas komisch, da ich ständig den Film vor Augen hab und im Buch manche Dinge anders beschrieben werden, aber ansonsten ist das Buch ganz gut. Kann mich nicht beklagen. 🙂

4. Wenn ein Buch verfilmt wurde, das du noch nicht gelesen hast, liest du dann erst das Buch oder schaust den Film?

Bisher war mir das eigentlich immer egal. Meistens war es so, dass ich zuerst den Film gesehen hab. Ich glaub die Bücher The Lucky One (Nicholas Sparks), Biss Bücher (Stephenie Meyer) und SOG (EL James) waren die einzigen, wo ich erst das Buch gelesen hatte. Bin aber auch nicht sicher, dass es nur die drei sind.
Eigentlich ist die Reihenfolge auch egal, ich rege mich so oder so auf, wenn der Film nicht so gut ist, wie das Buch. Es ist ja selten, dass es umgekehrt ist.
Allerdings kann es auch sein, wenn der Film schlecht ist, dass ich dann das Buch nicht mehr lesen mag.
So ging mir das damals bei Seelen. Ich fand den Film anfangs total langweilig (mittlerweile habe ich meine Meinung geändert) und wollte das Buch dann nicht mehr lesen. Es lag ganz lange auf meinen SUB, aber dann war ich doch begeistert, als ich es gelesen habe.
Oder Lieblingsfilm: Chroniken der Unterwelt. Ich hatte mich lange nicht getraut, das Buch zu lesen, weil ich Angst hatte, dass ich danach den Film nicht mehr mögen könnte.

Irgendwie ist das immer verhext …. 😀

Leserückblick September 2017

Sorry, ich hab meinen Rückblick für September vergessen ☺ Hier ist er nachträglich 😉

Im September 2017 habe ich 1 Taschenbuch & 2 Ebooks gelesen. 

  1. Secrets – ich fühle (Heather Anastasiu) 416 Seiten
  2. Am liebsten lebenslänglich (Alissa Sterne) 280 Seiten
  3. Silent Beauty (Ella Green) 212 Seiten

Insgesamt waren es 908 gelesene Seiten.

Mein Highlight war in diesen Monat: Am liebsten lebenslänglich
Mein Flop war: –
Mein SUB besteht aktuell aus 116 Bücher.

Neu hinzugekommen sind:

  1. Silent Beauty (Ella Green)
  2. Erwacht (Vampire Awakenings 1) (Brenda K. Davies)

Freitagsfüller #189

1.  Mein altes Ich kämpft oft gegen mein neues Ich und an manchen Tagen vermisse ich mein altes Ich.

2.  Manchmal möchte ich keine Verantwortung übernehmen, aber was muss, das muss und oft ergeben sich dabei Herausforderungen, die ich unbedingt meistern will.

3. Ja nun, ich sollte nicht ständig nach hinten schauen, sondern die Zähne zusammenbeißen und alles geben.

4. Wenn man etwas ändern will, sollte man es jetzt sofort tun und nicht nach hinten schieben.

5. Der große Unterschied zwischen Frauen und Männer ist manchmal das Zuhören.

6. Gute und laute Musik macht mich glücklich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf WOW, da wollte ich schon die letzten Tage rein und habe es ständig nicht geschafft, weil ich so viel arbeiten musste, morgen habe ich geplant, noch mal nach dm zu fahren und ansonsten das Wochenende zu genießen und faul zu sein. Sehr wahrscheinlich werde ich morgen noch mal im WOW rumhängen und an meinem Bild weitermalen, da bin ich nämlich immer noch nicht fertig und Sonntag möchte ich … ratet mal … natürlich immer noch faul sein. Die Woche war für mich echt anstrengend und ich glaube, dass ich es mir verdient habe!

Vielen Dank an Barbara

Erwacht (Vampire Awakenings 1) #rezension

Titel: Erwacht (Vampire Awakenings 1) #Band 1

Autor: Brenda K. Davis

Verlag: Translantink Verlag

ASIN: B075T8SSKX

Seitenanzahl: 380 Seiten

KaufenAmazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Der USA-Today Bestseller voller Erotik, Leidenschaft und Mystik endlich auch auf Deutsch. Bereits über 3.300 Rezensionen auf amazon.com!

Sera ist von einer Vergangenheit traumatisiert, die sie nicht hinter sich lassen kann. Zufällig trifft sie auf Liam, der ihre behütete Welt ins Wanken bringt. Denn er weckt Gefühle in ihr, die ihr Angst machen.

Liam trägt ebenfalls ein dunkles und tödliches Geheimnis in sich und er weiß, dass er von Sera fernbleiben sollte, da er ihr nur weiteren Schmerz zufügen würde. Er fühlt sich jedoch auf unwiderstehliche Weise von ihr angezogen und schafft es nicht, sich der Lust und Leidenschaft zu verwehren, die nur sie in ihm auslösen kann.

Ist die junge Liebe stark genug oder werden Liam und Sera für immer auseinandergerissen, wenn die Vergangenheit die Gegenwart einholt und so Liams wahre Natur offenbart?

Ein tolles Buch, abwechslungsreich und spannend … aber …
(mehr …)

Montagsfrage #92

Eine Aktion von Buchfresserchen

Wie viel bedeuten euch beim Bloggen über Bücher die Zahlen? Follower, Likes, Shares…macht ihr euch etwas daraus?

Würde ich jetzt behaupten, dass mir die Zahlen völlig egal sind, würde ich lügen. Ich denke mal jeder freut sich darüber, wenn man Follower, Likes, Shares, Kommentare und sonstiges bekommt. Aber für mich ist das nicht das Wichtigste. Ich teile meine Beiträge auch nicht mehr so viel im Netz, wie anfangs. Mein Blog dient für mich als eine Art virtuelles Bücherregal, auf dem ich meine Meinungen zu Büchern teile und bei Aktionen wie diese hier mitmache. Theoretisch könnte ich mir auch eine Datei anlegen, aber da kann ich mich nicht mit anderen austauschen, deswegen lieber ein Blog und so lerne ich gleichzeitig andere Leseratten kennen.

Wenn ich jetzt bei einen Beitrag gar keine Reaktionen bekomme, ist das für mich persönlich kein Drama. Aber ich freue mich trotzdem jedes Mal sehr, wenn es doch so ist.

Freitagsfüller #188

1. Nichts und niemand bekommt mich dazu noch einmal Muscheln zu essen.

2. Das nasse und stürmische Wetter erinnert mich daran, dass es jetzt Herbst ist.

3. Ich kann einfach nicht ohne Bücher, Kaffee und lackierte Nägel leben. (Ich weiß, das ist eine komische Mischung, aber das fiel mir grad spontan ein 😀 )

4. Aquarellstifte und das Videoprogramm Filmora sind zwei Sachen, die ich ausprobieren möchte.

5. Wenn das Leben dir Zitronen gibt, greife nach Tequila.

6. Der riesige Schneemann im Garten ist eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen und Netflix, da ich eine neue Serie für mich entdeckt habe (the Originals), morgen habe ich geplant, ausgiebig an meinem Bild weiter zu malen, da ich in den letzten Tagen wenig Zeit dafür gefunden habe und Sonntag möchte ich auf jeden Fall ausschlafen!

Vielen Dank an Barbara

Gemeinsam lesen #60

Eine Aktion von Schlünzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit Erwacht (Vampire Awakenings 1) von Brenda K. Davies und bin bei 18 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Sera lehnte sich gegen den Türpfosten.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Auch, wenn ich noch nicht sehr weit bin, gefällt mir der Einstieg schon mal ganz gut. Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach wenigen Kapiteln war das dann nicht mehr so schlimm. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was da noch kommt, vor allem, da sich jetzt schon die ersten Fragen lüften.

Ich würde gerne schneller vorankommen, aber in den letzten paar Tagen finde ich so wenig Zeit zum Lesen und bin dann abends oft zu müde, dass ich nur ein Kapitel schaffe. Dazu kommt, dass die Kapitel ziemlich lang sind. Sonst hätte ich vielleicht auch mal zwischendurch den Kindle in den Händen gehalten und gelesen.

4. Wie steht ihr Selfpublishern gegenüber? Lest ihr selbst aufgelegte Bücher?

Was ist das für eine Frage? Natürlich. Selfpublisher sind auch Autoren und veröffentlichen ebenfalls tolle Geschichten. Nur, weil sich ein Autor für das Selfpublishing entscheidet, bedeutet es doch nicht, dass dieses Buch keine Chance bekommen sollte. Dafür kann es schließlich viele Gründe geben. Ich verstehe nicht, warum da immer ein Unterschied gemacht werden muss.

Montagsfrage #91

Eine Aktion von Buchfresserchen

Hast du bestimmte Rituale, z.B. ein bestimmtes Buch jedes Jahr zu lesen oder ein Genre zu testen, das dich eigentlich wenig anspricht etc.?

Nö. Ich lese immer das, worauf ich Lust habe. Es kommt höchstens mal auf die Stimmung an, weswegen ich dann zu Genre X greife, aber auch nicht immer. Mich erinnert die Frage ein bisschen an letzte Woche, als es um die Angewohnheiten ging, aber auch da hatte ich ziemlich wenige. Manche sind mir auch erst im Nachhinein eingefallen.

Aber ich kann sicher sagen, dass ich bisher jedes Buch nur einmal gelesen habe, also fällt das schon mal weg. Würde ich gewisse Bücher mehrmals lesen, würde ich meinen SUB nie kleiner bekommen. 🙂 Und wenn ich mal ein neues Genre teste, dann nur, weil mir halt danach ist und nicht, weil es ein Ritual ist.

Freitagsfüller #187

1.  Ich bin stolz, bisher selten aufgegeben zu haben.

2.  Mein Schreibtisch ist definitiv nicht der richtige Platz für sämtlichen Krimskrams.

3.  Um den Hals trage ich immer einen Schal, sobald es richtig kalt ist.

4.  Oft machen Menschen für Nichts zuviel Drama.

5.  Gestern Abend bin ich sehr früh ins Bett gegangen, weil es mir nicht gut ging und ich völlig übermüdet war.

6.  In meiner Wohnung stehen keine Herbstblumen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Couch. Ich möchte mal schauen, ob ich auf Netflix eine neue Serie für mich entdecken kann. Denn jetzt, wo Elena tot ist, mag ich Vampire Diaries nicht mehr gucken. Morgen habe ich geplant, mich überraschen zu lassen, denn mein Mann hat irgendetwas vor und sagt es mir nicht und Sonntag möchte ich auf jeden Fall ausschlafen und einen ruhigen Tag haben!

Vielen Dank an Barbara

Silent Beauty #rezension

Titel: Silent Beauty

Autor: Ella Green

Verlag: –

ASIN: B01LXYQ4FT

Seitenanzahl: 212 Seiten

KaufenAmazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Margaret „Maggie“ Smith wurde seit ihrer Kindheit von ihrer Mutter dazu gedrillt, eine Karriere als Model anzustreben. Kein Casting und kein Schönheitswettbewerb wurde ausgelassen. Jahre später ist Maggie ein gefragtes Topmodel, doch der Druck ihrer Mutter lässt nicht nach. Die junge Amerikanerin hat Angst, ihre Mutter zu enttäuschen und zu versagen. Wenn diese Empfindungen zu viel werden, dann fügt sich das Model selbst Schmerzen zu. Als Mason Hedges in ihr Leben tritt, versucht sie ihre Gefühle ihm gegenüber zu unterdrücken, denn ihre Mutter würde keinen Mann in Maggies Leben dulden. Ein tragischer Unfall lässt ihre Welt aus den Fugen geraten und alles ändert sich ….

Idee gefällt mir sehr gut, aber leider sehr klischeehaft

[Achtung: Spoilergefahr!]

(mehr …)