Hero – Ein Mann zum Verlieben #rezension

Ich saß an diesem Buch tatsächlich gute zwei Monate, aber ich finde ich mache mich trotzdem ganz gut. Und jedes Mal, wenn ich abends zum Buch griff, war ich total gefangen, denn die Geschichte gefiel mir wirklich gut. Bisher habe ich einige Bücher von Samantha Young gelesen und auch dieses gefiel mir wieder sehr, sehr gut.

Vorher aber erst mal ein paar wichtige Fakten zum Buch:

Titel: Hero – Ein Mann zum Verlieben
Autor: Samantha Young
Verlag: Ulstein Taschenbuch
ISBN:  3548287492
Seitenanzahl: 464 Seiten
KaufenAmazon


Inhalt (Quelle: Amazon)

»Ich brauche keinen Helden. Ich will lieber einen Mann.« Für Alexa Holland war ihr Vater ein Held. Bis zu dem Tag, als sie hinter sein bitteres Geheimnis kam. Seitdem glaubt sie nicht mehr an Helden. Doch dann trifft sie den Mann, dessen Familie er zerstört hat. Caine Carraway ist gutaussehend, erfolgreich und will von Alexas Entschuldigungen nichts wissen. Nur aus Pflichtgefühl lässt er sich überreden, sie als seine Assistentin einzustellen. Er macht ihr den Job zur Hölle und hofft, dass sie schnell wieder kündigt. Doch da hat er sich geirrt, denn Alexa ist nicht nur smart und witzig, sie lässt sich auch nicht von ihm einschüchtern. Caine ist tief beeindruckt und will nur noch eins: in Alexas Nähe sein. Auch wenn er tief in seinem Herzen weiß, dass er niemals der Mann sein kann, nach dem Alexa sucht. Denn auch er hat ein Geheimnis …


Alexa und Cain teilen auf gewisse Weise ihre Vergangenheit, zumindest was das familiäre Schicksal betrifft. Und das, obwohl sie sich eigentlich gar nicht kennen. Wie es dann meistens ist, treffen sie zufällig aufeinander, es eskaliert und Alexe verliert schlagartig ihren Job. Aber Caine bietet ihr einen neuen an und das bei ihm in der Firma. Damit nimmt die Geschichte ihren Lauf …
Sehr schnell beginnt es zwischen den beiden zu knistern. Alexa scheint von Caine fasziniert, so gibt sie anfangs also auch nicht auf, obwohl er oft wirklich alles andere als nett zu ihr ist. Aber es entwickelt sich etwas, und das kann niemand von beiden leugnen …

Ich war sehr schnell im Buch gefangen und habe mich jeden Abend darauf gefreut, wieder in die Geschichte von Alexa und Cain eintauchen zu können. Man erkennt sehr schnell, dass mit Caine etwas nicht stimmt und immer wieder fragt man sich, was ihm wohl geschehen ist.
Ich mochte ebenfalls sämtliche Figuren im Buch, nicht nut die Hauptcharaktere sind mir schnell ans Herz gewachsen, nein, sondern auch zum Beispiel Caines Freund und Kollege, sowie seine Nachbarin.
Natürlich kommen auch die Gefühle und vor allem Herzschmerz nicht zu kurz – aber darauf möchte ich nicht weiter eingehen. Lest das Buch und lasst euch überraschen.

Den Schreibstil von Samatha Young mag ich sowieso. Er ist sehr locker, flüssig und vor allem modern. Das gefällt mir sehr und so lässt sich ein Buch für mich gut lesen.
Auch das Cover ist ein Augenschmaus und macht sich sehr gut in meinem Bücherregal.

Kurz und Knapp … mir hat die Geschichte wahnsinnig gut gefallen. Aber von Samatha Young habe ich auch nichts anderes erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Follow Me