Für welchen Platz warst du diese Woche dankbar?

Heute möchte ich endlich mal wieder einen Beitrag zu der #52WochenDankbarkeit Challenge von Gedankenflüge schreiben. Und ehrlich gesagt ärgere ich mich ein bisschen über mich selbst, denn als ich mir die Challenge am Anfang angeguckt habe, dachte ich: Hey, das ist toll, da kannst du bestimmt jede Woche etwas schreiben und somit aktiv sein. Und nun schlampe ich auch damit, oft fehlt mir einfach die Muse, habe keine Ideen, vergesse es oder … bin ich vielleicht einfach zu undankbar?
Mir ist klar, dass das keine Pflicht ist, aber ich möchte einfach mitmachen. Und es ist auch nicht nur die Challenge, ich habe mir so viel vorgenommen, habe einige Beiträge geplant, aber ich schaffe es einfach nicht. Manchmal überfordert mich das ehrlich gesagt auch ein bisschen und ich hoffe, ihr seid mir nicht böse, wenn es auf meinen Blog mal etwas ruhiger oder eintöniger ist.
Na ja, egal … kommen wir zur eigentlichen Frage ….

Für welchen Platz war ich diese Woche denn dankbar? Momentan ist meine Woche mindestens genauso eintönig, wie die Beiträge auf meinem Blog. Ich stehe morgens auf, mache mein Zeugs und hänge vor WoW oder lese. Ja, ich lese endlich wieder und so allmählich komme ich auch wieder gut rein. Die Sache mit dem Verlag hat mir doch sehr stark die Motivation ans Lesen und Schreiben genommen. Ich hatte außerdem einfach keinen Spaß mehr dran, da ich mich so heftig verarscht fühle und kein Ausweg in Sicht ist. Damit versank ich dann beinahe wieder in einem starken „Kreatief“, denn dann hatte ich auch plötzlich keine Muse mehr fürs Malen. Schrecklich, weil immerhin liebe ich meine Hobbys.

Und weil bei mir zur Zeit halt echt einfach nichts los ist und ich Tag für Tag das Gleiche mache, gibt es auch kaum etwas Spannendes zu berichten. Für welchen Platz soll ich also dankbar sein? Meinen Schreibtisch? Nein. Ganz ehrlich nicht.
Doch vorhin packte mich irgendetwas. Ich setzte mich an meinen Maltisch und griff nach meinen Stiften und malte mein angefangenes Bild weiter. Es hatte sogar schon Staub angesetzt. Furchtbar, aber na ja. Ich habe etwa eine Stunde gemalt und danach ging es mir besser.
Ich bin sehr froh, dass ich diesen Tisch habe. Dass dort immer alles parat liegen kann und wenn mir dann wirklich danach ist, ich einfach starten kann. Und für diesen Platz in meiner Wohnung war ich diese Woche dankbar.

Hier habe ich auch ein Bild von meinem Maltisch (sorry für das Chaos, aber so sieht er nun mal aus und ich habe alles griffbereit 🙂 )

2 Kommentare bei „Für welchen Platz warst du diese Woche dankbar?“

  1. Guten Morgen meine Liebe,

    als erstes, NEIN du bist nicht zu undankbar. Ich weiss wie schwer es ist, und wie ich schon oft gesagt habe, man muss nicht jedes mal mit machen. Es soll einfach auch spass machen, denn bringt das nichts. Ich freu mich natürlich wenn ihr mitmacht, aber auch bei mir wars diese Woche echt mühsam, mein Beitrag ist mehr als kurz und knapp. Doch ich habe natürlich einen gewissen „Druck“ jede Woche was zu schreiben. Und es gibt noch andere die sind noch lange nicht jede Woche dabei! Also, mach dir keinen Kopf, die Challenge geht noch 9 Monate *lach*

    Das kenn ich auch mit dem Tief wo einfach nichts mehr geht. Auch bei mir ist grade etwas stiller auf dem Blog. Habe zwar viele Beitragsideen aufgeschrieben die warten umgesetzt zu werden, hab auch schon einige angefangen zu recherchieren und zu schreiben aber ich komm grade nicht mehr weiter. Auch das mit dem lesen… schlimm, aber auch da, auch wenn es bei mir fast 2 Jahre dauerte, gehts wieder besser. Noch nicht in dem Ausmass wie davor, aber wesentlich mehr als die letzten 24 Monate. Und dafür bin ich auch dankbar. Einfach kein Druck machen, wir sollten uns lernen zu freuen, über die kleinen Schritte also auch du, über das teilnehmen diese Woche *knutsch* Ich weiss, es ist total bescheuert, anderen kann man so gute Ratschläge geben und selber umsetzen… ja da haperts.

    Ach ja, was das Bild angeht! Super, ich mag die Farben und die Kombination und bin schon mega gespannt wie es fertig anschauen wird.

    Also Liebes, mach dir keinen Stress! Mach mit wenn es passt. Wenn es dich nervt das du es vergisst, mach dir eine Erinnerung auf dem Handy 😉 So mach ich das ständig, ich würde so viele Dinge vergessen.

    Ansonsten wünsch ich dir noch viele tolle Stunden beim zeichnen. Und jetzt noch einen entspannten Sonntag.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    1. Hey Alex,
      ja, ich weiß, dass es keine Pflicht ist. Aber ich möchte es halt einfach und das ärgert mich dann nun mal. Oft ist es halt auch so, dass mir einfach absolut nichts einfällt, und das meine ich mit undankbar.

      Handy Erinnerungen mache ich mir übrigens ständig. Wenn es mich dann erinnert, gucke ich kurz drauf und vergesse es kurz daraufhin wieder. *duck*

Schreibe einen Kommentar zu Alexandra Antworten abbrechen

Follow Me