Kopfüber ins Blind Date #rezension

51p8yG42+gL._SX318_BO1,204,203,200_

Titel: Kopfüber ins Blind Date

Autor: Nicolette Verstege

Verlag: –

ASIN: B01CD3MZRW

Seitenanzahl: 254 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Mackenzie muss an den Mann gebracht werden, findet zumindest Helena, Macks beste Freundin.
Kurzerhand arrangiert sie ein Blind Date für Mack mit Travis, den sie im Internet kennengelernt hat.
Mackenzie ist alles andere als begeistert, lässt sich aber nach anfänglichem Zögern darauf ein, aber sie ist sich nicht sicher, ob alles so ist, wie es scheint …

Ein bezaubernder Liebesroman mit Humor, Romantik und auch Chick-Lit.

Wunderbare Geschichte zum Abschalten

(mehr …)

Gemeinsam lesen #29

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

PicsArt_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immer noch Kopfüber ins Blind Date von Nicolette Verstege und bin bei 79 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Kurz nach zwanzig Uhr parkte Mackenzie den Wagen vor Travis‘ Haus.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Wie ich ja bereits letzte Woche geahnt habe, tut mir ein lockeres Buch momentan ganz gut. Nicht viel nachdenken – einfach lesen, allerdings vermisse ich etwas Tiefgang und kann keine Bindung zu den Protas aufbauen. Dafür komme ich aber besser voran, als beim letzten Buch, denn momentan fehlt mir ja leider die Zeit zum vielen Lesen. Es leidet also nicht nur der Blog. 😉

4. Was war bisher dein Buchhighlight in diesem Jahr?

Ich finde diese Fragen immer so gemein. Ich könnte nun schon wieder mehrere Bücher nennen, aber ich wähle nun mal mein absolutes Top-Buch meiner Highlights aus, und das wäre Plötzlich Fee von Julie Kagawa. Ich war vom ersten Teil so sehr begeistert, dass ich den zweiten kurz darauf auch lesen musste und Teil 3 & 4 bald (sehr bald – nämlich als Nächstes) folgen werden. Ich ärgere mich auch total, dass Teil 5 bisher nur als HC vorhanden ist.

Freitagsfüller #175

ff5

1.   Es gibt Menschen, die meinen, immer alles besser wissen zu müssen.

2.   Eis ist mein Must Have in diesem Frühjahr.

3.  Überall sieht man blühende Bäume – das mag ich.

4.  Oh. Mein. Gott. Ich hatte noch gar keine Erdbeeren.

5.   Ich bin sehr dafür, dass ich mir am Wochenende etwas gönne.

6.   So allmählich gehe ich wieder in die andere Richtung und das ist auch gut so.

7.   Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Entspannungsbad und anschließend lesen, morgen habe ich shoppen in Essen geplant und Sonntag möchte ich das Wochenende langsam wieder ausklingen lassen!

Gemeinsam lesen #28

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

PicsArt_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese seit gestern Kopfüber ins Blind Date von Nicolette Verstege und bin bei 7 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Se­ñor, Signorina, bitte schön, der Wein.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Eigentlich kann ich noch gar nicht viel zu dem Buch sagen, da ich ja noch ziemlich am Anfang bin. Aber ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, da ich bereits von der Autorin von ihrem anderen Pseudonym mehrere Bücher gelesen habe und diese mir soweit ganz gut gefallen haben. Ich glaube aber, dass mir diese locker leichte Kost momentan ganz gut tun wird.

4. Welches Buch hättest du gerne verfilmt, das noch nicht verfilmt wurde?

Oh je, das ist aber eine gemeine Frage. 🙂 Ich glaube, hier passt dann eher „welche Bücher“, denn eigentlich wüsste ich direkt mehrere. Meist ist es nämlich so, wenn mir ein Buch richtig gut gefällt, wünsche ich mir immer sofort eine Verfilmung. Ich weiß wohl, dass ich davon ausgehen kann, dass diese bei weitem nicht so gut sein könnte, wie das Buch, aber es ist dann halt dieses gewisse Wunschdenken.

Also, da wären z.B. Cassia & Ky von Ally Condie (und ich hab noch nicht mal den 3. Teil gelesen *schäm*), definitiv deine Seele in mir von Susanna Ernst (wahrscheinlich würde ich die ganze Zeit heulen), Dark Kiss von Michelle Rowen, Speechless von Hannah Harrington, Hide von Jennifer Rush, die Serienkiller Reihe von Dan Wells und auf jeden Fall die Plötzlich Fee Reihe von Julie Kagawa. War das jetzt zu viel? Also auf jeden Fall sind das diese, die mir nun spontan eingefallen sind und würde ich länger überlegen, würden mir bestimmt noch weitere einfallen. Ist halt so. ☺

Between the Lines: Wilde Gefühle #rezension

9783956492891_1448625235000_xxl

Titel: Between the Lines: Wilde Gefühle

Autor: Tammara Webber

Verlag: Mira Taschenbuch

ISBN: 3956492897

Seitenanzahl: 352 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein …

Das Ende ist überraschend toll! Leider zieht es sich bis dahin

(mehr …)

Montagsfrage #54

Eine Aktion von Buchfresserchen

montagsfrage_banner

Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?

Ehrlich gesagt war nun meine erste Überlegung, wie man ohne Kopfkino liest. Ich stelle mir das dann gerade so vor, als würde man lustlos vor sich her lesen. Ich hoffe, ich greife damit nun niemanden an, aber für mich ist das unvorstellbar. Also wenn ich lese, dann passiert das völlig automatisch und da ist es relativ egal, ob mir das Buch gefällt, oder eher nicht. Bei denen, die mir richtig gut gefallen, ist es dann nur intensiver und ich würde sogar fast behaupten, dass ich dann mit den Protagonisten mitfühle, aber Kopfkino herrscht in jedem Fall. Bewusst vorstellen brauche ich mir das dann eigentlich gar nicht mehr. Ich glaube, das wäre dann auch zu anstrengend und würde mir vielleicht den Spaß am Lesen nehmen.

Wie sieht das bei euch aus? Kopfkino ja oder nein? Bewusst oder passiert halt?

Freitagsfüller #174

ff5

1.   Hallo ihr! Sorry, dass ich aktuell so wenig poste, aber meine Zeit ist momentan echt mager.

2.  Innerhalb der Woche habe ich genug zu tun und komme daher leider wenig dazu, meinen Blog zu pflegen.

3.  In einer IKEA-Tasche passt vermutlich einiges rein, aber ich gehe da auch sehr selten bis gar nicht einkaufen.

4.  Aber trotzdem bin ich definitiv bereit für das Wochenende.

5.  Ich mag es nicht, wenn mich andere Menschen unterbrechen oder mir in den Mund reden wollen.

6.  Bei mir herrscht allgemein ein kreatives Chaos.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf malen, lesen und dann schon schlafen, morgen habe ich einen Termin beim Tierarzt für Lunas Kastration geplant, außerdem wird morgen Kuchen für Männe sein Geburtstag gebacken und evtl. muss ich auch noch einkaufen und Sonntag möchte ich dann, nachdem der Besuch weg ist, einen wirklich ruhigen Tag machen!

Vielen Dank an Barbara

Montagsfrage #53

Einmal vorab – sorry, dass ich momentan so unaktiv bin und es weniger von mir zurück gibt. Ich bin momentan kaum zu Hause und abends oft einfach zu kaputt, um noch auf „Blog-Tour“ zu gehen. Ich bin schon glücklich, wenn ich meine eigenen Beiträge gebacken bekomme. Nimmt mir das bitte nicht übel, okay? Danke! 😉

Aber nun zur Montagsfrage von Buchfresserchen

montagsfrage_banner

Wenn du ein/e Buch(-reihe) restlos vergessen könntest, um es/sie nochmal neu zu lesen, welche/s wäre das?

Ich musste nun erst mal überlegen und ehrlich gesagt fallen mir einige Bücher ein. Da wäre zum Beispiel Speechless von Hannah Harrington oder Dark Kiss von Michelle Rowen und auch Deine Seele in mir von Susanna Ernst war eines meiner Buch-Highlights, die ich gerne noch mal lesen würde, ohne zu wissen, was mich erwartet. Was ich beinahe vergessen hätte, ist Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes. Gott, ich habe bei dem Buch so geheult. Ja, das würde ich auch gerne noch mal „neu“ lesen. Wenn ich nun weiter überlege, würden mir bestimmt noch einige Bücher einfallen, deshalb belasse ich es hierbei. 🙂 Es gab in den letzten Jahren halt ziemlich viele Bücher, die ich unheimlich gerne gelesen habe. Egal, ob es spannend war oder mich einfach extrem mitgenommen hat.

Wie sieht es denn bei dir aus? Welches Buch würdest du gerne vergessen und quasi neu lesen?

Viele neue Bilder

Nun wollte ich hier nicht nach alle paar Bilder jedes Mal nen Update posten und nun sind es irgendwie ganz viele auf einmal geworden. Mein letzter Beitrag ist ja auch schon etwas länger her.

Mittlerweile sind ganz viele neue Ausmalbücher bei mir eingezogen und die Abwechslung ist meiner Meinung nach nun für mich groß genug. Eins wird die Tage noch reinkommen und dann habe ich mit 16 Büchern wirklich erst mal genug. Glaube ich. Natürlich stehen noch einige auf meiner Wunschliste (ich habe mir bereits fürs Malen extra eine angelegt), aber das muss nun nicht sofort sein.

Hier sind auf jeden Fall meine Bilder aus den letzten Tagen. 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gemeinsam lesen #27

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

PicsArt_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit Between the Lines: Wilde Gefühle von Tammara Webber und bin bei 31 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Eigentlich hätte ich bis mittags schlafen müssen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bis jetzt gefällt mir das Buch sehr gut. Ich habe schon mal eins von Tammara Webber gewesen und dieses gefällt mir sogar noch besser, allerdings vom Inhalt her. Leider komme ich momentan nicht so viel zum Lesen, da ich morgens schon sehr früh raus muss und erst spät nach Hause komme und dann natürlich k.o. bin, aber noch andere Dinge erledigen muss. Trotzdem freue ich mich jeden Abend auf zumindest 1 oder 2 Kapitel. Die Geschichte ist locker geschrieben und momentan genau das, was ich brauche.

4. Beeinflusst es deine Kaufentscheidung positiv oder negativ, wenn ein Buch als Einzelband, Trilogie, Tetralogie oder als Reihe angelegt ist? Wenn ja, warum?

Früher war es mir relativ egal, heute achte ich da schon etwas drauf. Ich möchte zumindest ein Buch von der Autorin / dem Autor zuvor gelesen haben, es kommt ganz selten vor, dass ich einen Mehrteiler blind kaufe. Warum? Weiß ich nicht. Ist einfach so. Ich habe teilweise bereits ganze Reihen hier, aber ungelesen. Jedoch ist das dann von Lieblingsautoren. Meist kommt sowas dann vor, wenn ich dann mal wieder meinen „unkontrollierten Kaufrausch“ habe und mir einfach was Schönes gönnen möchte. Allerdings muss ich zugeben, wenn ich Bücher von Autoren entdecke, die nicht unbedingt zu meinen absoluten Lieblingsautoren gelten, bzw. noch für mich unbekannt sind, ist die Wahrscheinlich größer, dass ich ein Buch kaufe, wenn es ein Einzelband ist. Aber irgendwie scheint es momentan in Mode zu sein, dass sie alle Mehrteiler rausbringen. Oder meine ich das nur?