Wochenteiler #8

wochenteiler

 

 

Heute ist Mittwoch, oder ? Ja, ich denke schon. Die Mitte der Woche. Kann man sehen wie man will. Auf jeden Fall ist es wieder an der Zeit für meinen Wochenteiler. Irgendwie graut es mir bereits den ganzen Tag davor. Denn in der letzten Woche ist viel zu viel passiert.

Ich weiß nicht ob und wer alles in der letzten Woche meinen Blog gelesen hat, wer ihn genau gelesen hat und wer sich seine Gedanken gemacht hat. Ich kann auf jeden Fall sagen das sich in sämtlichen Ecken einige Nachrichten, sowie Fragen bei mir sammelten. Entsetzte, belustigte und einiges was mich zum Nachdenken anregte. Auf jeden Fall habe ich aufgrund der letzten Ereignisse mir einiges klar werden lassen, habe viel nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen in meinen Leben aufzuräumen und so zu leben wie ich es für richtig halte. Zum Großteil alleine, aber ich kann voller Stolz sagen, das mein Mann Maik mit mir geht und in den letzten Tagen zu mir stand und weiterhin stehen wird. Ob ich den Kopf nun weiterhin stets oben halten kann, kann ich nicht versprechen. Ich habe drüber nachgedacht, ob ich es hier schreibe oder ob ich es lasse. Aber hey, das hier ist mein Blog ! Ich schreibe hier was ich will, was ich für richtig halte und was mich bewegt und begleitet. Und damit möchte ich zum Punkt kommen … Das was hier passierte hat einiges bei mir angerichtet. Ich möchte damit niemanden eine Schuld zuweisen. Ich möchte lediglich das alle die dies hier lesen darüber nachdenken und stets immer nachdenken, bevor sie reden. Das Sprichwort – erst nachdenken … dann reden – kam nie umsonst zustande !

Nun möchte ich aber trotzdem zum Sinn des Wochenteilers kommen ….

Wie üblich beginnt eine Woche mit einen Montag … Mein Montag war relativ entspannt. Naja entspannt nicht ganz. Ich war immer noch ziemlich angeschlagen von den vorrigen Tagen. Dazu hatte ich einen Arzt Termin und meine Medis wurden neu dosiert und ich wurde ermahnt diese nun regelmäßig und als Pflicht zu nehmen. *Danke übrigens* … Ansonsten war viel Couchin und der Versuch zu Entspannen angesagt.

Ja … das wars … einige belanglose Termien standen und stehen noch an. Das Wetter ist trüb und sehr schwül und mir graut es noch etwas vor die Tür zu gehen. Irgendwie weiß ich grad auch wenig mit mir anzufangen.

Nun ja, der Termin für den Amtsarzt ist rein geflattert, der Termin für den FA steht an und das wars wirklich schon …

Doch, da ist was, wovon ich berichten kann. Heute habe ich mich erneut wieder bei BloggdeinBuch beworben. Bin mal gespannt ob ich auserwählt werde. Die Bewerbungen sind auf jeden Fall nicht wenige. Würde mich aber sehr freuen.

Mein aktuelles Buch schleift mal wieder vor sich her … tja, ich habs gewusst, nachdem ich so ein gutes Buch gelesen habe ( Ein ganzes halbes Jahr ) wird es schwer werden wieder ein so gutes zu finden. Aber vielleicht ist es auch nur Zufall oder hängt mit der aktuellen Situation zusammen.

Tja, … ich glaube wir lassen das heute … brauche wahrscheinlich noch etwas um das ganze Geschehene zu verdauen …

Wir lesen uns :*

5 Replies to “Wochenteiler #8”

  1. Grundsätzlich sollte man immer sein Leben so leben wie man es für richtig hält aber es ist auch nie verkehrt so manchen Tip anzunehmen oder zu beherzigen, damit man vorwärts kommt wenn man auf der Stelle tritt. Was man draus macht muß man dann auch wieder jeder selbst wissen aber ich persönlich bin dankbar wenn man sich für mein Leben und/oder sich für meine Probleme interessiert(vorausgesetzt es ist ehrlich gemeint!!) und versucht mich mit Ratschlägen vorwärts zu bringen und mich zu unterstützen. :wink:

    1. :hoe: nun lese ich dein Kommentar und frag mich direkt ob wir nicht heute nen Tele Date hatten oder ob mich vertue :hoe:
      Wie auch immer … Ich will dir erst mal recht geben, nur leider bin ich auf gewisse Dinge zu spät gekommen und musste viel zu oft auf der selben Stelle treten und habe mich immer wieder gefragt warum es ist wie es ist …
      Tja … dank der letzten Ereignisse hat es doch dann klick gemacht und man weiß woran man ist und was man zu erwarten hat
      Auf jeden Fall werde ich / werden wir nun einiges anders angehen und einfach mehr auf das Bauchgefühl hören !
      Tips sind natürlich immer gut – ich bin auch immer bereit mir solche anzuhören, aber es bringt wenig wenn man nicht wirklich weiß – was will ich … Und das was wir definitiv wollen – ist Ehrlichkeit

  2. Das Bauchgefühl täuscht sich eigentlich selten und es stimmt schon, man sollte wissen was man will und sollte auch alles versuchen um dort hinzukommen damit man stolz und glücklich auf sich sein kann und auf das, was man geschafft hat. Man sollte sich aber auch durch Rückschläge nicht entmutigen lassen und ggf. von vorne anfangen wenn es nicht direkt klappen möchte. Wenn man 100% entschlossen ist dann gelingt es auch und man muß klein anfangen und sich dann steigern. Man kann eigentlich nur gewinnen wenn man vor der Realität die Augen nicht verschließt und sich selbst treu bleibt und ich denke ihr bekommt das auch hin.
    Ehrlichkeit wünscht sich wohl jeder aber leider wird dieser Wunsch ja nur selten erfüllt. :grml:

  3. Auch wenn ich aufgrund meiner Termine und Vorbereitungen anscheinend was verpasst habe … finde es gut, wie du bist und du dein Leben so gestaltest, wie du es für richtig hältst. Wichtig ist nur, lass dich von niemandem beirren und schon gar nicht runterziehen. Viele Menschen haben überhaupt keine Ahnung was du schon durchlebt hast und würden sie es können, manch anderer hätte sicherlich schon kapituliert. Meine, mit mir würde auch niemand tauschen wollen und … auch ich bekomme oftmals PN’s, da stehen mir die Haare zu Berge… Das ist das Leben und was ich gelernt habe, es gibt nur wenige Menschen, von denen ich was halte und deren Meinung akzeptiere – alle anderen sind so weit entfernt, das kratzt mich nicht mal mehr.

    Step by Step Yvi und wie Sannie schon schrieb, klein anfangen und sich steigern.

    In diesem Sinne dir ein schönes Wochenende und wir lesen uns *winkz*

  4. :bussi: vielen dank euch beiden

    ich glaub nicht das man dies nicht verpassen wollte … ich hätt es gerne verpasst und weiß mittlerweile sehr gut von wen ich was zu halten habe und von wen nichts mehr und sortiere in meinem Leben nun nur noch gnadenlos aus

Und was sagst du dazu?