Home » Weight Watchers » Wiegetag #2

Wiegetag #2

wiegetag

Puh … Geschafft! Zwei Wochen Weight Watchers. Zwei Wochen jeden Tag Sport. Jeden Tag ausreichend Wasser. Jeden Tag Obst und Gemüse. Jeden Tag aufs Klo gerannt wie ne Irre … xD

Aber es hat sich gelohnt und das sogar zweifach! Meine Rückenschmerzen sind fast komplett verschwunden! DAS ist ein tolles Gefühl! Laufen, ohne sich ständig den Rücken halten zu müssen, oder ein schmerzverzerrtes Gesicht zu machen, oder, oder, oder … Das fühlt sich einfach gut an. Was ich leider nicht jeden Tag geschafft habe, das waren drei Mahlzeiten. Allerdings deswegen, da ich mir letztes Wochenende ne fette Erkältung eingefangen habe und den einen Tag so flach lag, dass ich nicht mehr schaffte, als eine Brühe zu löffeln. Das brachte auch ein kleines Obstproblem mit sich. Ich hatte zu dem Zeitpunkt gerade nur Äpfel da und das ging dann leider gar nicht. Also fiel an diesen Tag auch Obst weg. Aber das war nur einen Tag, denn am nächsten hatte ich dann Bananen und das ging super.

Heute war dann also der große Tag. Stell dich auf die Waage und erkenne die bittere Wahrheit. Ja, ich hatte ein mulmiges Gefühl, denn ich habe auch 2x geschlemmert. Das heißt, es gab einmal eine richtig, fette Calzone mit Schinken und Thunfisch. Na ja, ich habe sie nicht komplett geschafft zu essen, aber ich habe sie mir schmecken lassen. Einmal gab es einen Tassenkuchen via Hobbybastlerin und dann 2x je ein Magnum Mini black. Schlechtes Gewissen? Nö!

Und so war ich heute Morgen gespannt. Was steht da für eine Zahl? Und … Mein Grinsen wurde größer, denn ich sah, dass ich tatsächlich wieder über zwei Kilo abgenommen habe und zwar um genauer zu sein, 2,8 kg und bin damit auf 34 Pro Points runter gesunken, also wieder 1 Punkt weniger. Puuuuh …

Jetzt frage ich mich aber, … 2,8 kg in einer Woche? Ist das nicht zu viel? Ich habe doch gar nichts anders gemacht, als letzte Woche!? Gut, ich bin weniger über meinen Wert gewesen und somit weniger am Wochenextra und hab intensiver Sport getrieben, auch als ich krank war (aber da halt nur gering). Ich möchte eigentlich nicht zu schnell abnehmen, auch wenn es sich toll anhört, wenn man 5 kg in zwei Wochen verliert, aber ich habe halt Angst, dass es nachher wieder hoch geht und so die Enttäuschung umso größer sein wird, oder so …

Na ja, ich bin gespannt, was die nächste Woche bringt. Ich mache einfach mal so weiter …

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

6 comments

  1. Mach dir keinen Kopf. In der ersten Zeit verlierst du viel Wasser. Es wird später weniger und dann werden es nur ein paar Gramm sein, die in der Woche wegfallen. :)
    Solange du dich wohl fühlst und auf nichts verzichtest, machst du das genau richtig. :)

    • hach ja, ich weiß … Aber die Gedanken macht man sich dann irgendwo automatisch. :)
      Ich weiß, dass es irgendwann weniger werden wird, aber ich hab halt solch Sorgen, dass ich dann unzufrieden sein könnte, eben weil es auf einmal so rapide weniger wird.
      Momentan merke ich, dass ich immer kleinere Portionen esse und es mir sehr schwer fällt, meinen Teller leer zu machen. Danach fühle ich mich ständig überfressen. Ich bin SEHR auf das nächste „Ergebnis“ gespannt. :)

  2. O.O … wow, sehr geil!!!

    Bei mir hat das jetzt lange genug nicht mehr gefunzt und ich habe mich letzten Monat abgemeldet.
    Ich probiere es nun mal ohne WW!!!

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: