Home » Allgemein » Weihnachten 2013

Weihnachten 2013

Wie schnell doch die Zeit vergeht… Es ist bereits 5 Tage her und nur noch wenige Tage bis das Jahr nun auch vorbei ist. Wir blicken in Richtung 2014.

Aber blicken wir doch mal zurück – auf das Weihnachten 2013.

xmas2013

Ich habe in den letzten Tagen auf vielen Blogs, die ich verfolge, beobachtet wie sie ihre Weihnachtsbilder gezeigt haben. Ein geschmückter Baum, Geschenke und das ganze drum herum. Ich war auch am überlegen, machst du es oder lässt du es?! Nun ja, ich hab mir dies Jahr eigentlich wirklich Mühe gegeben. Wir hatten mal einen echt tollen Baum. Sonst lachen sie jedes Jahr über uns. Krummer Baum, kahl, hässlich… usw. Ich war es satt. Natürlich haben wir auch direkt mehr ausgegeben. Ich empfand die Bäume dies Jahr irgendwie teurer als sonst. Aber naja, das ist doch normal und nicht nur bei den Bäumen so. Aber das ist es auch, Weihnachten ist doch eh nur noch ein Konsum Geschäft. Es hat den Sinn verloren!

Ich habe mir dies Jahr eigentlich so viel vorgenommen. Obwohl es irgendwie meist nur noch um Geschenke geht wollte ich den Kids trotzdem ein schönes Weihnachten bieten. Ich habe gebacken. Tzz die scheiß Kekse wurden verschenkt weil sie keiner essen wollte. Sie hatten keine Lust auf Kekse. Na toll. Lebkuchen Zutaten liegen immer noch hier rum. Ich wollte so viel dekorieren. Da ich davon nicht viel hier habe, habe ich gekauft. Normalerweise würde es nun bis zum 06. Januar rum hier alles liegen und hängen bleiben. Aber wozu? Es interessiert doch niemanden!

Nur leider ist das normal und nicht nur hier so. Egal mit wen ich rede, kaum jemand ist dies Jahr in Stimmung gewesen. Ich beneide die, die wirklich jedes Jahr ihren Schnee haben. Aber hier rechnen wir dann eher zu Ostern mit. Nein, das meine ich nicht im Scherz. Zu Weihnachten hat es geregnet und gestürmt und die Temperaturen waren im zweistelligen Bereich. Hallo? Weihnachten! Da hat sich die Wetterfee wohl vertan, oder?

Es wäre nun ja was, wenn dies das einzige wäre… Aber mir ist aufgefallen, ging ich durch die Straßen, habe ich kaum irgendwo Lichter an den Fenstern, Dächern oder Vorgärten gesehen wie es sonst mal war. Ich kann mich noch erinnern, damals hatte die Stadt sogar die Straßenlaternen u.a. geschmückt. Das zählt zur Vergangenheit. Dürfen unsere Kinder sowas nicht mehr kennen lernen? Viele würden nun wahrscheinlich sagen – mach was draus und schmück du wenigstens… Aber hey – wie soll man denn noch in Stimmung kommen, wenn das komplette Umfeld im Leben nicht mehr mitspielt?

Außerdem kenne ich es, früher haben wir als Familie zusammen gesessen. Geschenke gab es dann heilig Abend nach dem Essen. Morgens wurde noch zusammen im Schnee spazieren gegangen. Ja nun haben wir es wieder, welchen Schnee? Ich habe als Kind im Garten Schneemänner gebaut und Schneeballschlachten geführt. Das werden für meine Kinder tolle Geschichten sein.Wollt ihr wissen wie es dies Jahr war? Ich habe meine ersten Geschenke unverpackt ca 2 Wochen vorher bekommen. Ich hatte wohl gewusst was es ist, aber über was verpacktes pünktlich zu Weihnachten hätte ich mich echt gefreut. Aber wie auch pünktlich? Wir waren eh alleine. Ohne Familie. Meine Eltern haben zuerst abgesagt weil sie mit Freunden feiern und danach als ich krank war anders gesprochen. Klar, da war ich eh krank und hätte eh nicht kommen können. Schwiegereltern mussten wir wie jedes Jahr selber anrufen und fragen ob wir kommen können. ICH hätte das niemals getan, aber die Vermittlung alias Schwägerin hat Männe natürlich überredet. Sowas wie eine Einladung von selber kennen die ja nicht. Traurig… Außerdem lag ich gefrustet mit ne Mandelentzündung und allen Extras auf Couch rum.

Ich weiß nicht … Weihnachten hat für mich persönlich an Sinn verloren. Ob ich nächstes Jahr noch was mache, weiß ich nicht. Aber aus privaten Gründen kann mich Weihnachten eh mal kreuzweise… Aber vielleicht ist es bald wirklich so … zu Weihnachten wird draußen gegrillt und im Sommer sitzen wir alle eingekuschelt unter die warme Wolldecke.

Verdrehte Welt, oder?Wie auch immer …. ich gehe nun die ersten Deko wegräumen…. tschööö

( und tut mir einen Gefallen – es braucht niemanden leid tun das für mich Weihnachten mies verlaufen ist. Ich kenne das nicht anders ;) – außerdem freue ich mich eh schon wieder auf den Sommer )

 

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

8 comments

  1. Mh. Ja, Schnee hat definitiv gefehlt.
    Bei mir war nur das Schnitzel nicht so gut dieses Jahr.

    • Das Essen hab ich auch verhauen so teilweise
      heilig Abend ist mir die doofe Rotwein Creme umgekippt die es anschließend geben sollte
      und am 1. Feiertag sollte es Rouladen geben – nur die Rouladen die mir meine Mutter brachte waren nen Witz für sich. Reif für die Tonne passte da eher. Schade….

      Es hat nicht nur Schnee gefehlt finde ich, irgendwie war alles anders.
      Ich denke aber nicht das wir nochmal irgendwann weiße Weihnachten erleben werden.

  2. Sorry, aber ich denke, dass man auch ein schönes Weihnachten haben kann, auch wenn alles andere nicht so perfekt läuft. Was man daraus macht ist das Wichtigste.
    Klar, wäre Schnee toll gewesen. Aber es ist nunmal nicht dagewesen. Shit happens! ;)
    Süße, lass dich nicht ärgern. Mach dein Ding, das ist das Wichtigste überhaupt. Ich weiß wovon ich spreche. (Ich musste das auch lernen!)

    • Ich weiß das man ein schönes Weihnachten haben kann. Aber wie soll das funktionieren wenn alles andere nicht läuft? Für mich ist Weihnachten seit Kind durch – ich mache es nur noch für meine Kinder.
      Wetter kann man nicht beeinflussen – wäre toll wenn es so wäre.

  3. Nein, ich bemitleide dich nicht Süße, aber dennoch tut es mir leid – um deinetwegen, weil ich dich mag und das ist gar nicht schlimm … oder?
    Weihnachten ist seit vielen Jahren eine schwere Zeit, in der bei mir keine Festtagsstimmung aufkam und vielen Tränen geflossen sind. Dieses Jahr war alles anders und ich konnte X-Mas seit langer Zeit durchaus geniessen. Hey, hatten sogar einen Baum ;).
    Erzwingen kann man natürlich nichts, aber … gib dich bezüglich Weihnachten nicht auf – denke, es gehört viel dazu, dass du überhaupt in den Genuss kommen kannst. Und wenn ein ganzes Jahr aus Pleiten & Pannen besteht und sich das auch noch in dieser Zeit legt – wer soll es dir übel nehmen? Dennoch, auch wenn die Rotsoße angebrannt ist, du Familie hinterherrennen musstest … hoffentlich gab es auch positive Momente, die dich etwas zum Lächeln gebracht haben.

    Soweit meine Gedanken *lächel* … nun wünsche ich dir/euch nur noch einen schönen Sonntag *knuddel*

    • *Augen reib* uii ein Monstaaa – *freu wie doof*
      Ich wünschte das da wäre was ich genießen konnte. Mir wurde die Freude an Weihnachten vor 16 Jahren genommen. Vor ca 3 oder 4 Jahren ging es doch wieder bergauf und alles sollte vergessen werden was passierte. Aber das mir dann dies Jahr meine Eltern absagten weil sie lieber mit ihren Freunden feiern hat mich arg getroffen. Okay, im Nachhinein war ich eh krank, aber das hat zum Zeitpunkt der Absage niemand gewusst.
      Dann war Jaqueline wohl da – aber leider konnte man es kaum genießen. Dazu aber mehr gerne privat.

      Ich möchte nun einfach positiv Richtung 2014 gucken – das Jahr kann nur besser werden. Es steht einiges in Planung und einiges was nach hinten geschoben werden sollte. Und dann werde ich Weihnachten 2014 sehen wie ich zu dem Punkt stehen kann.

      lg und *reknuddel

  4. Schnee gehört eigentlich zu jedem Weihnachten. Es ist total schade, daß es am 24.12. kaum noch Schnee gibt bei uns. Da kommt man wirklich nicht in Stimmung :-(

    • Ich finde es vor allem schade das es unsere Kinder heute kaum noch erleben an Weihnachten Schnee zu haben. Klar, manche Gebiete haben den ganzen Winter Schnee, das wäre mir dann zu viel – aber so nen bisschen möcht ich schon haben.
      Nur jetzt nicht mehr, Weihnachten ist eh vorbei und bin dran mich an das aktuelle Wetter zu gewöhnen.

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: