Home » Bücher » Türkisgrüner Winter

Türkisgrüner Winter

Tuerkisgruener_Winter_02Autor : Carina Bartsch

Verlag : Rowohlt Verlag, rororo

Erscheinungsdatum : 25. Januar 2013

Seitenanzahl : 464 Seiten

ISBN : 978-3499227912

kaufen : Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht? Sehnsüchtig erwartet: Emely und Elyas are back!

Ich war sofort Feuer und Flamme

Nachdem ich den ersten Teil dieser Reihe “ Kirschroter Sommer “ gelesen hatte, war mir bereits klar geworden das ich mir das Buch “ Türkisgrüner Winter “ schon sehr bald zulegen und auch lesen muss. Gesagt, getan. Nachdem ich mein vorriges Buch durch hatte, griff ich direkt zu diesem Buch und war gespannt auf die nächsten 463 Seiten.

Natürlich war ich nun etwas besorgt, da mir bereits der 1. Teil des Buches so sehr gefallen hatte. Ist dieses Buch nun genauso gut, besser oder gar schlechter ? Man erwartet nun eine gewisse Story, man erwartet genau das gleiche. Die Art der Personen, die Charaktere, das Umfeld, alles … Vor allem stand da ja noch eine oder mehrere Fragen offen. Wer ist dieser Luca und warum hat Emely das getan was sie tat? Mit Luca hatte ich bereits bei Kirschroter Sommer so eine Vorahnung gehabt. Irgendwie war das alles für mich logisch. Aber warten wir mal ab.

Definitiv war ich mehr als erleichtert, als meine Sorge genommen wurde und ich schnell fest stellte – Ja, das ist Emely wie man sie kennt. Immer noch so tollpatschig und voller Sarkasmus und sowas von liebenswürdig. Elias ist genau so wie man ihn erwartet hat – aber irgendwie auch anders. Warum? Wieso? Das will man nun aber wissen und liest gespannt weiter.

Eigentlich habe ich das Gefühl gehabt, das sich diesmal der Spieß umgedreht hat und Emely mehr um Elias bemüht ist als es widerrum im 1. Teil war wo wir genau das Gegenteil erfuhren.

Doch plötzlich passiert etwas, womit man nie gerechnet hat und es wurde ein Hass entwickelt. Hass und Selbsthass sowie große Verletzungen. Ständig fiebert man mit den beiden durch ihre Geschichte bis man am Ende die ganze und reine Wahrheit erfährt.

Ich stellte für mich selber auf jeden Fall fest das ich entweder ein totales Sensibelchen geworden bin oder ich behaupte nun einfach – Ja, das Buch rührt zu Tränen.

Ich meine mal was gelesen zu haben, das ein weiterer Teil geplant wäre. Ob dies wirklich ein Fakt oder ein Gerücht ist kann ich natürlich nicht sagen. Ob das ganze einen Sinn machen würde weiß ich nicht. Einerseits sage ich das wir ja nun wissen wie es ausgeht – aber weitergehen kann es natürlich auch. Ich bin gespannt, aber wenn es so sein soll dann werde ich mir dies natürlich auch kaufen.

Empfehlen ? Aber sowas von ! Lest diese Bücher !

5 owl wow

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: