Home » Tag Archives: Weight Watchers (page 2)

Tag Archives: Weight Watchers

My Body – raus mit der Sprache

Ganz klar soll es hier um meinen Körper gehen. Wie unzufrieden ich bin und wie ich den, wie es nun mal ist, schweren Weg gehe, mit meinen Körper wieder zufrieden sein zu können.

Ich habe mich zu November 2013 bei Weight Watchers angemeldet. Ich gehe nun einfach mal davon aus, das hier alle wissen, was WW ist. Wenn nicht, nein – es ist keine Diät. Man zahlt dafür Geld um einen Plan ausfüllen zu dürfen und Lebensmittel einträgt. Immer schön alles notiert und dann nach einer gewissen Zeit des Erfolges damit klug scheißen kann das man die Ahnung hat und der restlichen Welt nun was bei bringen kann. Man bekommt bei Gewicht x eine gewisse Anzahl an Punkte vergeben, welche man dann an einen Tag verbrauchen kann, sollte. Gut, ich habe innerhalb der WW Zeit 7 kg verloren. Immerhin etwas. Aber ich wollte einfach mein Essen nicht mehr wiegen und ständig überlegen ob ich wann was essen darf. Nein, ich stand nicht hinter diesem System. Aber ich stand hinter meinem Geld. Denn Fakt ist – wer wirklich gesund und vor allem WW gerecht essen will muss nun mal mehr Geld ausgeben. Umso fettarmer man einkauft umso teurer ist es. Vergleiche doch einfach mal Schweinefleisch mit Geflügelfleisch.

Ich habe mich also vor einen Monat dazu entschieden, WW den Rücken zu kehren und das nun auf eigene Faust zu machen. Ich will abnehmen und diese hässlichen Kilos los werden, wieder Spaß am shoppen haben und mich lächelnd und zufrieden im Spiegel betrachten können.

Trotzdem wollte ich einigermaßen weiter essen wie WW es vorschreibt. Aufpassen was ich esse, wann ich esse und wie ich esse. Ich mag einfach abends mal ein Eis schlemmern oder Schokolade essen. Und nicht nur 1 Stück sondern 2 Riegel. Viele meinten natürlich „das kannst du doch machen“. Ja, das kann ich. Aber ich bin nun mal pingelig und wenn meine Tabelle sagt ich habe nur noch 1 Punkt über dann sagt mein Kopf stop. Wenn diese Tabelle aber nicht existiert dann kann ich auch meinen Kopf und meiner Seele was gönnen.

Aber es ist immer noch keine Diät. Ich hasse Diäten und habe abgesehen von radikal Diäten zu meiner jugendlichen und naiven Zeit absolut keine Diät ausprobiert und habe es auch nicht vor.

Das was ihr hier von meinen Body Projekt lest ist einfach ein kleiner Bericht meiner Ernährungsumstellung und wie das Ganze verläuft.

Ja genau, wie verläuft es denn? Scheiße. Bis jetzt habe ich hier im 14 Tage Rhythmus geschrieben, auf der Kurve seht ihr allerdings einen 7 Tage Rhythmus. Ich weiß momentan allerdings nicht ob ich die Wahrheit eintrage da meine Waage bisschen spinnt und ich es irgendwie nicht schaffe mal evtl die Batterien zu checken. Wie man sieht habe ich laut Waage zugenommen, aber meine Jeans passen immer besser und ich fühle mich allgemein wohler. Was ich grad am liebsten los werden mag, das ist der Bauch. Am liebsten bis zum Sommer. Aber ehrlich gesagt mache ich seit Wochen schon irgendwie kein Sport mehr und habe auch null Lust. Ich fahre dafür sehr viel Fahrrad und werde da auch immer fixer bei und ich laufe wie gehabt sehr viel. Man sieht es mittlerweile an den Waden!

kurve3

Die Entscheidung steht

Hallo

Ich habe mir nun mehrer Tage / Wochen einen Kopf gemacht, wie es in Bezug auf Weight Watchers weiter gehen soll. Am 31.01.2014 ist laut meinen Account Einstellungen der nächste Monat – für den ich dann bezahlen soll.

Ich bin nun 11 Wochen und 2 Tage im Programm. Habe in diesen 11 Wochen fast 7 kg verloren. Mal ging es hoch, mal runter. Und ich stand täglich unter Stress. Punkte zählen. Darf ich das? Nun geht nichts mehr. Verdammt ich bin drüber. Lebensmittel eintragen. Jedes Gramm abwiegen. Irgendwann ist erst mal gut.

Momentan habe ich dafür einfach keinen Kopf und werde Weight Watchers erst einmal den Rücken drehen. Ich möchte es so versuchen, für mich herrausfinden ob ich auch abnehmen kann wenn ich einfach so weiter mache. Allerdings ohne zählen und Co. Dafür 15 € sparen und mir ab und an was schönes kaufen.

Ich habe mir vorgenommen, das ich im Sommer mein Wunschgewicht erreicht haben will. Bis dahin sind es „nur“ noch 20 kg. Ich werde es sehen. Habe ich es im Frühjahr immer noch nicht geschafft weiter zu kommen kann ich mir evtl überlegen wieder einzusteigen oder was anderes zu versuchen.

Um meine Motivation zu halten werde ich hier auf den Blog weiterhin berichten. Es wird nun kein Weight Watchers mehr sein, aber dafür was anderes. Mal schauen welchen Namen ich dafür finden werde.

Weight Watchers – Woche 11

ww11Heute kann ich es dann wirklich kurz machen.

Ich bin heute bei meiner 11. Woche angekommen. Nun stellt sich mir die Frage – weiter machen? Ja? Nein? Ich glaube ich sollte mich so langsam aber sicher entscheiden. Wenn das so einfach wäre…

Zufrieden mit meinen heutigen Wiegetag Ergebnis bin ich teils. Abgenommen habe ich wohl nicht, aber ich habe mit irgendwie einen schockierenden Ergebnis gerechnet, da ich letzte Woche arg nachlässig war. Ich bin die ersten Tage der Woche ständig über meine Punkte gekommen und habe über die Woche verteilt fast mein komplettes Wochenextra verbraucht. Das schlimmste allerdings war, das ich sportlich kaum was gemacht habe. Doch als ich mich heute auf meine Waage gestellt habe, habe ich „nur“ eine Gewichtszunahme von 400g gehabt. Sprich eine Gesamtabnahme von 6,6 kg innerhalb von 11 Wochen. Ich denke wenn ich diese Woche nun auch wirklich rein haue, könnte ich nächste Woche wieder richtig zufrieden sein.

Allerdings habe ich heute mal getestet wie es um meine alten Jeans steht. Und … tadaa … ich passe in meine erste Hose wieder rein und dazu noch eine meiner Lieblingsjeans. Ich habe sie angezogen und zu gemacht wie es sein sollte und musste mich dafür nicht auf den Rücken legen und den Bauch einziehen. Ich denke das kann man als Erfolg feiern! Jedoch ist diese Hose schon immer ziemlich unvorteilhaft beim Fahrrad fahren gewesen…. Also wird die nur beim laufen angezogen ;)

Weight Watchers – Woche 10

Ich glaube meine Waage ist kaputt. o.O

Soll ich es kurz und knapp machen? Wie ich es vermutet habe … Letzte Woche mecker ich weil ich zugenommen habe und langsam keinen Sinn mehr in der Sache sehe. Davor die Woche freue ich mich über die verlorenen Kilos. Und heute stehe ich natürlich wieder mit einem positiven Ergebnis da. Ich hatte mich kurz nach meinen letzten Wiegetag erneut auf die Waage gestellt. Ich wollte das einfach nicht glauben und laut der Waage habe ich auch abgenommen. Die Zahl von letzter Woche ist Vergangenheit. Soll sie bitte auch bleiben und nicht erneut ansteigen. Oder ich tausche die Batterien. Egal, wie auch immer. 1,3 kg habe ich in der letzten Woche los werden können. Also stehe ich wieder bei einer Gesamtabnahme von 7 kg seit Start. Gleich wie vor 14 Tage.

Was habe ich anders gemacht? Vieles. Ich habe gemacht was ich will. Ich war an 4 von 7 Tagen über meinen Punkten, was ich nicht als schlimm empfinde. Habe mir verteilt über die Woche eine Tafel Milka gegönnt und etwas mehr getrunken als sonst. Außerdem versuche ich nun auch täglich etwas Obst direkt zum Frühstück zu essen, sowie noch einmal gegen Abend. Bewegung hatte ich auch wieder. Wohl nicht täglich aber ich mache mich. Grade was die Schoki anging glaube ich schon das dies richtig war. Ich habe mich einfach wohl dabei gefühlt und glaube schon das sowas für die Seele wichtig ist. Hat man Lust auf etwas – sollte man es auch tun.

Ich mag das einfach nicht so eben in den Wind stoßen – ich habe mir vorgenommen das durchzuziehen und zum Sommer mein Ziel erreicht zu haben. Ich mag einfach auch mal in schönere Sachen rumlaufen und mich zeigen können und kann und will diese grässlichen Blicke nicht mehr ertragen. Außerdem war aufgeben nie so meine Stärke … Warten wir mal ab was die nächsten Wochen so sagen.

Weight Watchers – 9. Woche

Mein Gott, ich bin immer noch so vollgefressen das ich meine jeden Moment platzen zu müssen. Und dabei habe ich eigentlich gar nicht so viel gegessen. Selbst gekochtes halt. Das kann ich nun voll und ganz sagen. Ja, seitdem ich bei Weight Watchers mitmache koche ich fast ausschließlich nur noch frisch und selber und kaum noch irgendwas mit Fix Produkten oder Konserven bzw Fertigprodukte. Schmeckt auf jeden Fall besser und sättigt bald dreifach.

Aber, ja genau da kommt noch ein großes Aber. Bewegung ist alles und man sollte ja fünf Mahlzeiten am Tag essen. Natürlich nun nicht 5x gekochtes oder so. Nein, Gemüse Gemüse Gemüse. Bitte achten sie auf eine gesunde Ernährung. Bla bla bla…. Nein, das schaffe ich nicht und bei den Gedanken mir ständig was hinter die Kauleiste zu schieben wird mir fast schlecht.

Ehrlich gesagt vermisse ich meine Tafel Milka wenn ich da Bock drauf habe und mal hier und da das und jenes. Einfach nur so.

Letztens habe ich mir nen Ast abgefreut das ich wieder so abgenommen habe, heute hätte ich jammern können weil alles wieder drauf ist. Ja richtig, ich habe in der letzten Woche wieder 1,3 kg zugenommen. Also nichts mehr mit 7 kg sondern seit Beginn nur noch 5,7 kg Gewichtsveränderung. So langsam merke ich das es steht oder schwankt oder wie auch immer.Was ich letzte Woche getan habe? Nur das wonach mir einfach mal war. Ich hatte abends Lust auf ne Schinken Pizza und hab mir eine kommen lassen obwohl ich keine Punkte mehr zur Verfügung hatte und paar Tage später war ich gefrustet wegen darum und brauchte nun Ente Curry mit Reis vom China Mann. Ja und? Ist das nicht menschlich? Heute morgen habe ich normal so wie jeden Tag gefrühstückt. Wegen den bescheuerten Regen konnten wir erst später los zum einkaufen, also konnte noch nicht gekocht werden. Unterwegs hatte ich aber Hunger und holte mir nen Croissant. Mittagessen gab es dann selbst gekochtes und mein Abendbrot wird wohl eher spärlich ausfallen oder gar gestrichen weil ich eh satt bin.

Irgendwie bin ich auch grade an einen Punkt wo ich keine Lust mehr habe. In 3 Wochen sind meine 12 Wochen rum. Mache ich dann weiter oder lasse ich es sein? Probiere ich was anderes aus? Warte ich bis zum Sommer und steige dann wieder ein? Momentan ist einfach die Luft raus. Ich glaube momentan eher damit ich weiter mache sollte nun wirklich innerhalb der nächsten 3 Wochen ein Wunder passieren.

Schon 8 Wochen Weight Watchers

Ich bin mittlerweile wirklich positiv von mir selber überrascht. Viele, die mich kennen oder regelmäßig meinen Blog verflogen, wissen wahrscheinlich das ich sehr oft sprunghaft mit meinen Vorhaben bin und leider auch oft nicht das beste Durchhalte Vermögen habe. Mit meinen „Projekt“ Weight Watchers – oder nennen wir es mal „Kampf dem Spiegelbild“ wollte ich vor allem mir selber endlich mal beweisen das ich es schaffen kann. Vor allem das ich diese ätzenden lästigen verfluchten und hässlichen Zahlen auf der Waage los werden kann. Ja, ich gebe auch zu – einer meiner Mitgründe war auch weil ich diese unschönen Blicke und Sprüche nicht mehr ertragen wollte. Außerdem ist es nun mal auch ein Fakt das ich den Spaß am shoppen verloren hatte, weil einfach nichts mehr passte was mir gefällt.

Kommen wir aber nun zum Punkt. Es sind mittlerweile 8 Wochen, in denen ich mich durch das Weight Watchers Programm bewege. Anfangs sind die Kilo’s nur so gepurzelt. Dann kamen die ersten Schwankungen. Würde ich nun sagen das ich das wirklich so locker nahm, wie es oft scheint, dann lüge ich. Klar, mir ist es lieber wenn ich sehe das ich Erfolg habe. Aber wer denkt nicht so?

In der letzten Woche war ich etwas gekränkt. Ich habe gemacht und getan, eigentlich wenig gesündigt und mich echt viel bewegt. Und dann steigt die Zahl auf meiner Waage wieder nach oben?! Ich war in den Moment so gefrustet, das ich das Bad verlassen habe, mein Gewicht eingetragen habe und meinen Beitrag auf meinen Blog schrieb. Heute wieder das selbe. Ich stehe auf. Wiegetag! Also bewege ich meinen Hintern auf die Waage und erst mal fallen mir die Augen aus. Ihr wisst ja das Weihnachten ist. Die Zeit des großen Essen und vieler Süßigkeiten. Außerdem liege ich immer noch ziemlich flach, habe daher eine Woche lang keinen Sport gemacht und auch unkontrolliert gegessen. Ich habe heute daher wieder mit einen fetten Plus gerechnet. Nun kommt das große Aber. Von wegen, heute guckte ich 2x auf die Waage. Ging wieder runter. Und stellte mich nochmal drauf. Hmm, gleiche Zahl wie eben. Also nochmal. Immer noch kein anderes Ergebnis. Ich habe abgenommen. Meine Waage sagte mir quasi das ich seit letzter Woche ganze 2,3 kg Gewichtsverlust habe. Sprich innerhalb von 8 Wochen komplette 7 kg verloren habe! Was ich dazu denke? Ich glaube, ich hätte letzte Woche nicht so gefrustet sein sollen, sondern vielleicht einfach mal gucken ob die Waage auch richtig steht. Ich muss da immer ganz genau aufpassen da unser Boden krumm und schief ist und so gerne das Ergebnis verfälscht wird.

Es ist doch merkwürdig. Zeigt die Waage das man zugenommen haben soll, dann nimmt man das hin und gut. Entspricht dies aber den Gegenteil, dann muss man sich noch 3x drauf stellen weil man es nicht glauben will / kann. Komisch, oder?

Auf jeden Fall freue ich mich total. Will die nächste Woche wenn möglich wohl bisschen mehr Bewegung haben, aber wenn meine dauerhafte Erkältung nicht weichen mag dann halt noch nicht. Nun kommt nur noch Silvester mit Raclette und dann folgt endlich wieder normales und bewussteres Essen.

Übrigens werde ich mich sobald wie möglich beim Arzt wegen Reha Sport melden und mir eine Überweisung holen. Einen Sportanzug habe ich auch im Auge und dann geht es vielleicht auch bald schon mit dem Walking los.

Weight Watchers – 7 Wochen sind rum

Ich mach mich, oder? Nun ja nicht ganz. Aber zumindest habe ich schon mal 7 Wochen am Stück durch gehalten und jeden Tag brav mein Tagebuch geführt, sogar ordentlich die Fit Formeln eingetragen und soweit wie möglich in irgendeiner Art meinen Hintern bewegt. Aber Gewichtstechnisch geht es bergauf – im wahrsten Sinne des Wortes. Nur das das nicht Sinn und Zweck des Ganzen ist.

Ich habe heute wieder auf meiner Wiege gestanden, wie ich es jeden Donnerstag mache. Vor einigen Wochen hätte mich diese Zahl nun gefreut. Nur war ich schon weiter runter. In der vorletzten Woche waren es +200g. In der letzten Woche habe ich dann wieder 500g verloren und heute war es ein Schlag ins Gesicht. Ich habe tatsächlich eine Zunahme von 1,1 kg. Somit ist meine Gesamtabnahme nun von 5,8 kg auf nur noch 4,7 kg seit 7 Wochen. Und jetzt bin ich an den Punkt wo ich sage – DAS ist gemein. Nein, das ist scheiße.

Rückblick auf meine letzte Woche. Katrastophal. Aktivität eigentlich okay, bin mit den 28 Punkten zufrieden. Ich bin viel Fahrrad gefahren, Gymnastik und nicht zu knapp, usw – ich habe richtig geschwitzt. Nur nicht jeden Tag. Am Wochenextra war ich allerdings gut dran. Denn da habe ich ganze 28 Punkte verbraucht. Was nun nicht so dramatisch ist, dafür ist es ja auch da. Aber ich habe es abends mit Süßkram oder etwas mehr Abendbrot als sonst verballert. Ja, Weihnachten halt. Ich wollte wohl versuchen mein Gewicht zumindest dieses Jahr noch zu halten und sobald diese gemeinen Tage rum sind richtig los zu legen. Aber ich glaube da nicht mehr dran und ich mag auch momentan nicht nur auf die Punkte gucken.

In dieser Woche steht Weihnachten an. Ich bin sehr sehr sehr gespannt, was ich an diesen Tagen an Punkten verbrauche.

Vorsatz fürs neue Jahr – Wunschgewicht bis Sommer 2014 !

Meine 6. Woche Weight Watchers

Die Weihnachtszeit ist ein Arschloch. Sorry aber ich glaube immer mehr ich habe zur falschen Zeit damit angefangen. Diese kleinen hinterhältigen leckeren Schoko und Lebkuchen und Süßigkeiten die überall herum lungern sollten verboten werden. Nein, sollten sie nicht. Aber für mich doch. Ey, wie soll man denn da wiederstehen wenn man zB jeden Tag erst mal ein Türchen von diesen leckeren Milka Adventskalender öffnet und einen da eine so lecker Schokolade entgegen guckt. Und dann kommt der doofe Nikolaus und bringt mir auch noch eine Milka Weihnachts Tüte. *hmpf

Zu allem Überfluss20131212_101302 muss man dann noch an sowas vorbei gehen. Ihr seht das? Ihr könnt Euch bestimmt auch vorstellen, was in solchen Momenten in meine Nase rein zieht? Und das natürlich dann, wenn man irgendwie totalen Hunger hat und eigentlich eh grad etwas gefrustet ist. Das ist echt nicht fair.

Nein, es geht mir eigentlich nicht darum das ich nun bei nichts nein sagen kann und deswegen 10 kg wieder zugenommen habe. Es ist nur so verdammt nervzerreißend wenn man da hart bleiben muss und will.

Aber kommen wir so langsam zum wesentlichen des Ganzen. Wie ihr wisst habe ich heute meine 6. Woche mit Weight Watchers hinter mir gebracht. Heute ist Donnerstag, das bedeutet ich habe Wiegetag. Ich habe doch ein echt ungutes gefühl gehabt. Letzte Woche hatte ich eine Zunahme von 200g. Okay, ich hatte gut zugeschlagen. Die letzte Woche eigentlich nicht, aber da war halt etwas Schokolade drin. Also stand ich auf meine Waage und – oh … weitere 700g haben mich verlassen. Also eine Gesamtabnahme von 5,8 kg seit Beginn. Ich bin also durchaus zufrieden.

Woran es allerdings immer noch arg hapert ist das trinken. Wenn ich gut bin, dann schaffe ich 1 Liter Wasser und den Kaffee halt ( 3 – 4 Tassen ) , was ich allerdings nicht zähle. Auch das Obst & Gemüse lässt so langsam raus. Also mal ehrlich. Jeden Tag Mandarinen und Tomaten und Äpfel muss nicht sein. Aber man bekommt ja zu dieser Jahreszeit auch kaum was und wenn dann ist es unverschämt teuer und TK Obst mag ich nicht. Aktuell haben es mir Orangen angetan. Ich gelobe aber zumindest was das trinken angeht Besserung.

Ich bin also gespannt was die Waage nächste Woche sagen wird. Auf jeden Fall weiß ich schon was ich mir gönnen werde wenn ich die 10 kg erreicht habe. Einen Friseur Besuch all inkl …

5 Wochen Weight Watchers sind geschafft

Nein, nein … ich habe es nicht vergessen. Ich hatte nur bis grade keine Zeit weil ich ( wie es immer ist wenn es so ist ) ein wichtiges Telefonat zu erledigen hatte um den neusten Tratsch und Gesprächsstoff los zu werden sowie … ist ja auch egal.Außerdem bin ich sowieso grade mega im Stress, ich habe meiner Schwester beim Umzug geholfen und dann steht da bald sowas an, was sich Weihnachten nennt. Ach ja … und was hat Weihnachten ? Richtig – Weihnachtsmärkte inkl. Fressbuden und Glühwein und hach ja …

Wir kommen zum wesentlichen! Nein, ich bin natürlich nicht weiter runter mit den Kilo’s ! ABER ich bin dennoch sehr zufrieden mit dem was mir meine Waage heute morgen zeigte. Eine Gewichtsveränderung von 200 g Zunahme. Zufrieden? Ja. Warum? Ganz einfach. Ich habe in der vergangenen Woche einmal in der Pommesbude gesessen und mir ( obwohl ich schon etwas zum Mittag hatte ) eine Pommes mit Currywurst Mayo schmecken lassen, daraufhin Frustfress Atacke weil mich einen Tag einfach alles ankotze – also vor Wut Schnitzel mit Sahnesoße & Käse überbacken plus Kroketten und darauf hin einen Tag übern Weihnachtsmarkt wo es Glühwein gab, Bigos, Kokosmakronen und Mc Donalds. Außerdem habe ich in der letzten Woche äußerst wenig getrunken und auch weniger Gemüse & Obst zu mir genommen. Die restlichen Tage habe ich jedoch sehr aufgepasst und auch sehr viel Bewegung gehabt. Also sind 200 g eigentlich recht Glückssache – ich habe mit weitaus mehr gerechnet. Also kann ich nu sagen gesamte Gewichtsveränderung innerhalb von 5 Wochen sind 5,1 kg. Ist doch vollkommen okay.

Was mich wohl etwas frustet, die Maße welche ich wöchtentlich nehme verändern sich kaum.  Ich habe zB seit 5 Wochen an den Hüften grad mal 1 cm Umfang verloren. Ich hätte gerne etwas mehr muss ich doch sagen. Ich habe mir nun vorgenommen, mich in Zukunft immer an meinen 1. Wiegetag im Monat zu messen. Also nun wieder in 4 Wochen. Bin auf das Ergebnis gespannt. Aber wisst ihr was mich am meisten interessiert …. Wie wird meine Hose – sagen wir so – Ende Januar sitzen ? Eine Größe kleiner ? Drückt die Daumen, denn ich will bald wieder Spaß am shoppen haben ♥

4 Wochen Weight Watchers sind geschafft

Ich habe es nun schon ganze 4 Wochen geschafft mit Weight Watchers durchzuhalten und bis jetzt kann ich auch immer noch sagen das ich am abnehmen bin. Das ist schon mal sehr gut.

Ich muss ja gestehen das ich meinen heutigen Wiegetag etwas skeptisch gegenüber stand, ich habe nicht wirklich mit einer Zahl gerechnet wo ich mich nun wer weiß wie freuen würde. Aber sind wir mal „ehrlich“ … Empfhohlen wird ja für eine gesunde Abnahme pro Woche 500g – 1 kg abzunehmen. Ich denke mal wir dürfen hier dieses +/- Schema anwenden. Und nun sind wir mal ganz richtig wirklich ehrlich … wünschen tun wir uns am liebsten natürlich immer pro Woche direkt 1 – 3 kg … Bei mir sind 3 kg die Woche aber definitiv unrealistisch.

Aber kommen wir nun mal zu Fakten – denn diese interessieren doch wirklich, oder ?

Fangen wir mal mit dem an, wie ich die letzte Woche verbracht habe. Also, ich habe die komplette Woche definitiv zu wenig getrunken und auch was Gemüse & Obst angeht einiges hätte mehr vertragen können. Ich gelobe immer noch Besserung. Wird schon noch. Aktiv – also Bewegung & Sport habe ich auch etwas weniger gehabt. Das muss und wird die nächste Woche wieder mehr sein. Das ist für mich einfach auch ein wichtiger Punkt ! Süßigkeiten und allgemein gesündigt habe ich dafür wieder weniger. ABER ich habe 2x total ungünstig gegessen und bin einmal ( gestern ) richtig fies über meine Tagespunkte geballert. Ich hatte schon mittags eine Kleinigkeit gegessen, stand ja im Umzugsstress meiner Schwester und mich dann auf eine Pommes Currywurst Mayo verführen lassen – aber ich hab immerhin zum Schluss des Ganzen noch Wochenextra Punkte übrig gehabt.
Und nun kommt das Interessante. Ich habe in der letzten Woche 1,4 kg abgenommen und diese Woche erneut wieder 1,1 kg. Das bedeutet insgesamt bereits eine Gesamtabnahme seit Start von 5,3 kg ! Na – ist das gut oder ist das gut ? Damit habe ich auch meinen 5 % Meilenstein erreicht und bin doch ziemlich zufrieden.

Dazu habe ich heute durch den ganzen Stress und Zeitmangel nochmal ein „Gericht“ von Weight Watchers direkt getestet. Die Gulasch Suppe. Ich kann nicht viel zu sagen. Schmeckt halt wie eine Gulasch Suppe wie man sie aus Dosen kennt – nichts großartig anders, sättigend ist sie ziemlich und was die Würze angeht – naja Dose halt … Ich finde wenn man grad absolut keine Zeit hat zum kochen ist sie okay. Ansonsten – nein, definitiv selber machen. Schmeckt auf jeden Fall besser und hat man mehr von. Denn die Portion hätte doch etwas mehr sein können. ( Oder ich hab einfach zu großen hunger )

Und mein Schlusswort. Ich bin wie immer auf die nächste Woche gespannt – vor allem auch ob ich es schaffe wieder genug zu trinken und aktiver sein werde.

%d Bloggern gefällt das: