Home » Tag Archives: Produkttest

Tag Archives: Produkttest

#Produkttest – Ajusema Q10 Intensiv Serum + Your Cleanser

markenlogo_ajusema_bioactives

Über Blogg dein Produkt kam ich mal wieder dazu, einen Produkttest duchzuführen. Ich wurde ausgewählt für das Q10 Intensiv Serum von AJUSEMA aus dem Hause Renner Kosmetik.

firmenlogo_renner_kosmetik

Sechs Wochen lang habe ich dieses Serum getestet, bevor ich aber zu meinem Fazit komme, möchte ich euch mehr über dieses Produkt erzählen.

Die natürliche Rezeptur dieser milden Bio-Reinigungsmilch erlaubt eine schonende Reinigung der Haut.

Die duftneutrale Emulsion nimmt in Wasser und Öl lösliche Stoffe auf, reinigt mild und dennoch gründlich, ohne Ihre Haut auszutrocknen. Auch die zarte Augenpartie kann mit diesem reizfreien Cleanser hervorragend von Make-up und Wimperntusche befreit werden.

Mehr Infos findet ihr direkt auf der Website des Anbieters.

Wo ich allerdings sofort widersprechen muss, ich empfand dieses Produkt nicht als duftneutral. Ich selbst bin sehr geruchsempfindlich und lege viel Wert auf einen angenehmen Duft. Als ich dieses öffnete und vor allem aufgetragen habe, hatte ich sofort einen unangenehmen Geruch in der Nase. Ich habe überlegt, woran mich dies erinnert und würde ganz klar Zahnarztpraxis sagen. Allerdings vergeht der Geruch nach der Zeit, man riecht also nicht den ganzen Tag danach. Das Gefühl selbst auf der Haut war hingegen sehr angenehm und nachdem ich mich daran gewöhnt habe, habe ich es gerne benutzt.

dsc_1601

Das Serum selbst ist eher dünn flüssig und in einer Pumpflasche erhältlich. Das macht die Anwendung gleich doppelt einfach. Ich mag es nicht, wenn ich mir meine Kosmetik aus einem Tiegel nehme und anschließend alles unter den Fingernägeln habe. Hierfür gebe ich auf jeden Fall ein großes Plus. Es zieht sehr schnell in die Haut ein und hinterlässt keine sichtbaren Rückstände. Ebenfalls wirkt die Haut nicht fettig, wie man es ja auch oft bei diversen Cremes hat.

dsc_1599

Eine Veränderung der Haut konnte ich allerdings nicht beobachten. Möglicherweise liegt es daran, dass ich momentan einfach zu viel Stress habe und bei sowas reagiere ich leider immer. Hierbei hat mir das Serum leider nicht helfen können.

Dazu bekam ich eine Reinigungsemulsion. Darauf hatte ich mich besonders gefreut, allerdings reichte diese nur für eine Anwendung und war so eben befriedigend. Ich schminke meine Augen sehr stark und hatte nach der Anwendung noch Rückstände. Vielleicht war auch zu wenig vorhanden. Dazu kann ich leider wenig berichten.

Weiter verwenden werde ich das Serum von AJUSEMA nicht. Für den Preis wünsche ich mir etwas, das mir hundertprozentig zusagt und der Duft ist für mich ein großes Kriterium. Es muss nicht unbedingt geruchslos sein, aber ich möchte wirklich nicht jeden Tag an meiner Zahnärztin erinnert werden.

Ich bedanke mich bei AJUSEMA und Blogg dein Produkt für die Bereitstellung und hatte trotz allem sehr viel Spaß beim Test.

logo_small

3 owl

Haarkreide getestet

Vor X Wochen – genauer gesagt am 02.02.2016 habe ich mir spontan Haarkreide bestellt. Ich habe vorher mehrmals davon gehört und war etwas skeptisch. Grundsätzlich klingt diese Idee ja nicht schlecht. Haare für einen Tag färben und nach dem Auswaschen ist alles wieder weg. Wie geil ist das denn? Wenn es funktioniert!

Also habe ich zuerst auf Youtube gestöbert. Ich wollte wissen wie das funktioniert und was andere dazu sagen. Eigentlich klangen alle soweit begeistert und da ja Versuch bekanntlich klug macht, wollte ich es einfach mal selber testen.

Gesagt. Getan. Bestellt habe ich über Amazon diese hier, welche vom Preis definitiv in Ordnung waren. Wäre es nichts geworden, hätte ich mich das nicht arm gemacht. Sie kamen auch relativ schnell an, denn bereits am 08.02.2016 hatte ich sie zu Hause. Laut Amazon sind sie wohl noch nicht zugestellt, aber das soll nicht mein Problem sein.

Doof ist jetzt allerdings, man sollte das natürlich nicht machen, wenn es draußen regnet und das tat es in den letzten Tagen ja ziemlich oft. Weil wie gesagt, sie wäscht sich aus und ich wollte auf gar keinen Fall riskieren, dass mir meine Jacke eingesaut wird. Wie auch immer …. heute war es dann soweit.

Nachdem ich mir wie in den YT Videos erklärt, meine Haare strähnenweise angefeuchtet habe (teilweise sehr feucht), ging ich mit der Kreide drüber. Da ich sehr helle Haare habe, bekam ich das Ergebnis sehr schnell zu sehen und bin damit auch äußerst zufrieden. Empfohlen wurden Handschuhe und auch diese habe ich benutzt. Jetzt kommt’s aber. Meine Finger sind ständig blau. Weil, … ich habe die Angewohnheit, mir ständig durch die Haare zu gehen und es färbt und färbt und färbt. Mittlerweile habe ich die Haare zusammengebunden.

Trotzdem finde ich diese Option toll und werde bestimmt noch das eine oder andere Mal darauf zurückkommen. Ich bin allerdings gespannt, wie schnell sich das tatsächlich rauswaschen lässt. :) Übrigens würde ich dabei keine hellen Shirts anziehen. Ich traue der Sache nicht. ;)

04.03.2016

Haarkreide

Neuer Lack

Zwischendrin und nebenbei bin ich einmal nach dm gegangen. Dank Umzug sahen meine Nägel grausam aus. Anschließend habe ich wohl den Nagellackentferner gefunden, aber in dem ganzen Kisten-Chaos finde ich meine Nagellacke nicht. PANIK! Also musste mal eben EIN neuer her. *hüstel* Es wurden drei. Nein, vier. Aber eigentlich nur drei, denn der andere ist ein Unterlack.

Gestern bei dm fiel mir dann der Lack von Trend it up ins Auge. Dafür hatte ich mich letztens erst für einen Produkttest beworben – und wurde natürlich nicht beglückt *schnief*, aber dann kauft man sich den halt. Mal so eben …

IMG_20151006_134815

Ich habe mich dann für den petrolfarbenen Lack entschieden. Ja, richtig. Petrol! Er ist NICHT hellblau und es ärgert mich total, dass das Bild die Farbe so verfälscht. Ebenso der rechte ist ROT und nicht pink. Aber egal.

#050

DSC_0746

Hier seht ihr auch wieder, total verfälschtes Ergebnis. Aber der Lack ist wirklich toll und mit seinen 1,95 € gar nicht mal so teuer. Er ließ sich super auftragen und ist mit seiner tollen Farbe ein totaler Hingucker.

Als Unterlack habe ich den Mineral Ridgefiller genommen, welcher das Ergebnis noch mal perfektioniert. Wie ich halt sagte … meine Nägel sahen grausam aus und daher musste einfach ein Unterlack her und ich hatte keine Probleme beim Auftragen, wie ich es sonst oft habe, wenn ich einen Unterlack nutze. Er trocknete auch unheimlich schnell. Beide Lacke. Das mag ich.

Also … Daumen hoch! ♥

Post von dm

Vor wenigen Tagen überraschte mich dm. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn als ich am Briefkasten vorbeiging, lugte ein kleines Päckchen aus meinen Fach. Huch! Was ist das? Hab ich irgendwo mitgemacht? Ja na ja, ich versuche mein Glück ständig, aber leider klappt es nie. Umso mehr freute ich mich dann über das kleine Geschenk, das mich in dem Päckchen erwartete. Nämlich den Essie Mini Single Nagellack.

Da der alte Lack eh gerade so halbwegs runter war, habe ich gar nicht lange gezögert und den Essie Lack sofort ausprobiert. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich den alten Lack nicht restlos entfernte, weswegen er leider am Rand durchschimmert. Aber gut, die Neugier war einfach zu groß, vor allem, da ich zuvor nie Essie Lack genutzt habe und einfach wissen wollte, wie und was und überhaupt das Ergebnis aussieht.

Was soll ich sagen? Ich bin total begeistert! Deckt super, hält relativ lange und die Farbe ist einfach spitze.

Hier habe ich nun den #27 Watermelon. Aufgetragen vor 8 Tagen und erst vor zwei Tagen begann er sich zu lösen. Ich habe halt keinen Top Coat verwendet. Auf dem Foto wirkt er mehr pink, real ist er aber dann doch eher rötlich. Wie das Fleisch einer Wassermelone halt. :)

DSC_0703

Yvi goes blond

Hey Ho!

Wusstet ihr eigentlich, dass meine Naturhaarfarbe blond ist? Nöö? Okay, ist ja auch kein Wunder – ich färbe sie ja auch schon seit Ewigkeiten dunkel. Na ja, eigentlich nicht so ganz richtig. Bereits 2014 habe ich sie ja schon ziemlich nah an Natur gehabt. Ich ließ sie zuerst etwas rauswachsen, dann 2x mit Strähnchen durchziehen und fuhr anschließend für 3 Wochen nach Wertach in Oberbayern. Durch die dementsprechende Höhe kam ich natürlich mit relativ hellen Haaren zurück. Im Oktober 2014 hat es mich dann aber doch wieder gepackt und ich färbte sie dunkel braun.

Im Mai 2015 ließ ich mir meine Haare abschneiden, da ich sie davor länger nicht färbte und anschließend bloß 2x rot, hatte ich nicht sooo viel Farbe auf dem Kopf. Also künstliche Farbe. Und jetzt hat es mich gepackt. Ich hab ja schon so oft gesagt – NIE wieder rot, denn wenn das rauswächst, sieht das einfach nur scheiße aus! Die Friseurin, die mir diese tolle Macken reinschnitt – ihr erinnert euch? – hat mir auf jeden Fall Colour B4 empfohlen, FALLS mir mal ne Farbe nicht gefällt.

Ich war ziemlich skeptisch, was das Produkt angeht. Erst mal ist es ziemlich teuer. Colourb4 Extra (was ich hätte nehmen müssen) kostet mal eben zwischen 12 und 13 € und da ich ja nun rote Farbe hatte, war ich so oder so misstrauisch. Also haben wir gegoogelt und fanden in einem Forum für Haare den Tipp, dass Schuppenshampoo auch dafür sorgen würde, dass sich die Haarfarbe schneller rauswäscht. Okay, also hab ich mir Schuppenshampoo gekauft und erst mal einige Wochen gewartet.

Nun hieß es dann aber – jetzt, oder nie!

Ich kaufte mir die Packung UND noch vorsichtshalber neue Farbe. Ich hab halt Schiss gehabt, falls es unmöglich aussieht – na ja, ich kenne mich. Hätte ich fleckige oder grüne oder was weiß ich für Haare gehabt, wäre ich niemals vor die Tür gegangen!

Die Anwendung war wirklich nervig. Frisch gewaschen sollten die Haare sein UND trocken. Hmpf. Also erst einmal waschen. Dann ging es los. Anmischen und zügig arbeiten. Ich hatte niemanden, der mir geholfen hat, also war ich erst recht nervös, weil ich Angst hatte, dass ich hinten etwas vergesse – aber nö. Alles gut. :) Nachdem ich das Ganze ca 45 Minuten einwirken ließ inkl. Mülltüte aufm Kopf (Wärme hilft), hab ich es ausgespült und bekam direkt nen Grisen im Gesicht, als ich meine Haare sah. Danach Pflegespülung drauf, einschäumen und MINDESTENS 5 Minuten ausspülen. Und das Ganze noch mal von vorne. Pflegespülung und 5 Minuten ausspülen.

Ergebnis … ich dachte, ich sehe nicht richtig, denn dieses kommt meiner Naturhaarfarbe SEHR nahe! NIEMALS hätte ich geglaubt, dass das Produkt 2x rot gefärbtes Haar (wobei sie ja vorher braun waren) so sehr aufhellt und nein, da ist KEIN Aufheller oder sonstiges drin. Meine Haare sind dadurch nicht kaputt und ziehen sich nicht und nein – alles gut und bestens in Ordnung! Ich bin so was von begeistert!

Der einzige Nachteil ist halt einfach nur, dass es sehr aufwändig ist und fürchterlich stinkt!

Wie geht es nun weiter? Ich will jetzt so ein bis zwei Monate warten und dann vielleicht aufhellen. Mal sehen. Vielleicht hole ich mir das Colourb4 auch noch mal, allerdings nicht das extra und dies kostet ja nur ca 8 – 9 €. Um quasi die Restfarbe rauszuziehen.

Und hier seht ihr den Beweis!

haare entfärben

%d Bloggern gefällt das: