Home » Rezension » Simple Perfection

Simple Perfection

simple perfection cover

Titel: Simple Perfection – Erfüllt (Band 6)

Autor: Abbi Glines

Verlag: Piper

ISBN: 3492304834

Seitenanzahl: 340 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle: Amazon):

Was tun, wenn du den Menschen, den du liebt, zerstören wirst?

Della will stark für Woods sein, auch wenn sich ihr Leben vor ihren Augen in nichts auflöst. Egal, wie weit sie von zu Hause flieht, die Schatten ihrer Vergangenheit lassen sie nicht los. Sie versucht, ihre tiefen Ängste und wahren Gefühle vor Woods zu verbergen, um ihn zu schützen, denn sie weiß, dass sie ihn sonst mit sich in die dunklen Tiefen reißen wird. Aber ist sie stark genug, den einzigen Menschen loszulassen, der ihr noch Halt gibt?

Irgendwie fehlte das gewisse i-Tüpfelchen

So ungefähr drei Wochen habe ich nun an Simple Perfection von Abbi Glines gesessen. Keine Sorge, dass ich so lange an dem Buch saß, lag auf keinen Fall daran, dass das Buch schlecht oder irgendetwas nicht in Ordnung war, viel mehr an meinen chaotischen Tagesablauf, denn mit der Geschichte war alles super.

Allerdings konnte mich der 6. Teil der Rosemary Beach Reihe, hier wieder mit Della & Woods, nicht so sehr aus den Socken hauen, wie es bei Twisted Perfection der Fall war. Ich kann nicht sagen warum, aber irgendetwas fehlte hier. Zum Schluss wurden wir hier mit echter Dramatik überrascht und vermutlich ging es danach einfach wieder viel zu schnell dem Ende zu. Eventuell hätten hier noch ein paar Seitchen gefehlt, oder eben der nächste Teil mit Bethy, die hier schließlich an den „Unfall“ nicht so ganz unschuldig war. Immerhin hatten wir nun gut 3/4 des Buches mit Della & Woods gehofft, dass alles wieder gut wird und dann kurz darauf dieser furchtbare Schicksalschlag und zack, zack … das wars? Fand ich etwas schade, aber nun gut … Ich konnte es so gerade eben noch verkraften. :)

Das Buch ist insgesamt von sehr viel Gefühl geprägt, wir lernen Dellas Familie kennen, lesen über ihre und auch Woods Gefühle & Ängste und sind wieder einmal dabei, wie Della Rosemary Beach verlässt. Ja, ja … immer diese Missverständnisse … ;)

Ich mag nicht zu viel verraten, denn leider gibt es nicht viel mehr zu schreiben, ohne dass ich nun den kompletten Inhalt preisgeben würde und wahrscheinlich ist dies hier mein Problem. Zum Ende schreibe ich definitiv gar nichts, denn das sollt ihr ja selbst herausfinden. Ich kann dazu nur so viel verraten, es war schön, aber eben knapp.

3 owl

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: