Short Stories #9 – Fernweh

Heute möchte ich mich dem nächsten Thema der Aktion von Bine & Andrea von was eigenes widmen, der Short Stories. Diesmal mit dem Thema Fernweh.

Vorab schon mal, dieses ist nun mein vierter Beitrag hierzu, ich habe mich nun entschlossen, demnächst auch noch einige der vorigen Themen in Angriff zu nehmen. Ich finde diese Blogger Aktion einfach total genial und wenn dies euch auch interessiert, na dann greift zu Tastatur und Blog und haut in die Tasten!

fernweh

Gut, Fernweh = Urlaub oder einfach mal raus aus der Hütte!

Direkt im Urlaub war ich dieses Jahr leider nicht, aber dennoch habe ich ein ziemlich nettes Jahr hinter mir gebracht, was Ausflüge oder einfach mal raus angeht.

Unter anderem bin ich ja grad ganz frisch aus der Kur zurück. Allerdings eine reine Mutter Kur – also komplett ohne Kinder und Männer. Urlaub? Nein, so ist das nicht! Ich war da wirklich auf Achse, stand oft unter Strom aber habe trotzdem nur das gemacht was mir Spaß macht! Und ich habe gleichzeitig jede Menge für meine Gesundheit getan. Ich bin wohl nun keine zehn Kilo leichter, aber es fühlt sich beinahe so an. So gut wie in den letzten Tagen habe ich mich ewig nicht gefühlt!

Wo war ich sonst noch so?

Wir waren ganz oft bei meinen Eltern. Gut, ist wohl nicht wirklich Ausflug oder Urlaub oder sonstiges, aber die Aussicht lässt einen beinahe an Urlaubsfeeling erinnern. Einfach da sitzen, nichts tun, nette Unterhaltung und ein Ausblick, auf den manch einer wirklich neidisch sein kann. Vor allem wenn manche sowas jeden Tag haben können, wo wir dann wiederum einfach auf Parkplätze, graue Straßen und Verkehr gucken.

Das schöne daran ist, das wir dieses immer zu 95 % mit dem Fahrrad erledigen. Also eine Stunde hin und eine Stunde zurück, eine wunderschöne Strecke am Kanal entlang. Gut, letzte Mal wollten wir dann mal was anderes – also wurde der Weg durch die Haard gewählt. Scheiße nie wieder … Auf ein extremes auf und ab durch den Wald! :)

Wir waren u.a. auch ab und an in Essen oder in Oberhausen. Nächsten Monat, genauer gesagt am 04. Oktober 2014 wird es uns auch noch nach Oberhausen auf die Dampfer Messe treiben. Anschließend ist noch (wenn die Zeit es noch zulässt) eine kleine Shopping Tour in Oberhausen CentrO geplant. Ich liebe es!

Und ansonsten? Garten – jede Menge aber nicht nur.

Urlaub – also richtig mit Familie wäre auch mal toll! Da bin ich eigentlich für vieles offen. Am liebsten würde ich mal wieder ans Meer, aber dann allerdings nicht in Deutschland. Ob das jedoch so finanziell alles möglich ist, ist wohl eher unwahrscheinlich. Zumindest aktuell. Aber ich gebe mich auch gerne mit kleinen Dingen zufrieden, einfach ein schönes Hotel mit großem Pool und tolle Umgebung. Mal schauen was wir so im nächsten Jahr oder im übernächsten Jahr anstreben…

2 Replies to “Short Stories #9 – Fernweh”

  1. Hallo,
    ein schöner Artikel. Da bekommt man einen richtig guten Eindruck von deinem Leben. Gefällt mir! Du wirst mich hier jetzt öfter antreffen. :-)

    Liebe Grüße
    Regina

Und was sagst du dazu?