selbstgemachte Hühnersuppe

Ich glaube ich habe schon mehrmals erwähnt, das ich ein totales Suppenkind bin!?

Ich kann eigentlich immer Suppe essen, mich schrecken da auch keine sommerlichen Temperaturen ab und für eine leckere Hühnersuppe muss es auch draußen nicht unbedingt kalt sein. Wenn ich Suppe will, dann will ich Suppe!

Ich esse auch total gerne Hühnersuppe, früher habe ich oft mal die aus der Dose genommen, zB von Erasco oder sonstiges. Die sind ja immer alle so begeistert von diesen Suppen, evtl noch verfeinern und hmmm

Wollt ihr wissen, wovon ich begeistert bin? Wenn es selbst gemacht ist und dann noch schmeckt!

Ich hab hier eine einfache Hühnersuppe für euch, ohne irgendwelchen Zusatz Kram!

Ihr braucht für ca 5 – 6 Portionen

(je nachdem wieviel auf dem Teller passt)

  • ¼ Suppenhuhn
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Möhren
  • etwas frische Petersilie
  • 2 Hand voll Suppennudeln
  • Salz, Pfeffer, Curry

Das Huhn (mit Haut) in einen hohen Topf geben und mit Wasser bedecken, würzen und kochen lassen.

Gemüse schnibbeln und zu dem Huhn geben, mitkochen.

Nun bitte ab und an den Vogel drehen, evtl nach ca 30 Minuten einmal abschmecken und gegebenfall nochmal etwas würzen, je nach Geschmack.

Nach etwa eine Stunde sollte das Huhn durch sein, nehmt es aus dem Topf raus und los geht es mit dem friemeln. Schneidet alles was ihr an Fleisch habt in kleine Stücke und zurück damit in den Topf. (Ich verbrenne mir da jedesmal meine Finger, also vorsicht – heiss)

Jetzt die Suppennudeln, ich nehm da immer ca 2 Hände voll, in die Suppe geben und nach Packungsanleitung kochen. (ca 4 – 5 Minuten) In der Zwischenzeit könnt ihr etwas Petersilie hacken und zum Schluss zugeben.

Fertig, lasst es euch schmecken.

hühnersuppeWie ihr seht – hier darf mein Teller auch mal richtig voll sein … einfach nur lecker.

Man kann die Suppe natürlich auch mit Reis oder sonst was machen, ich mag nur einfach absolut keinen Reis in der Suppe – daher unbedingt Nudeln.

Wenn man evtl am nächsten Tag Hühnerfrikasse mag, einfach etwas vorher von abschöpfen (sonst habt ihr die Nudeln mit drin).

Wünsche euch viel Spaß beim nachkochen und freue mich über Feedback!

2 Replies to “selbstgemachte Hühnersuppe”

  1. Gestehe, habe noch nie eine Hühnersuppe selbst gemacht *blush*. Aber Dank dir habe ich nun ein tolles Rezept, wurde natürlich sofort abgespeichert. Dankeschön für deine Anregung <3.

    1. Ich hab diese auch erst 3 oder 4x gemacht. Hab das Rezept so von meiner Mutter. Hab mich vorher nie ran getraut.

Und was sagst du dazu?