#Rezension – Rush of Love – Vereint

rush of love vereintAutor : Abbi Glines

Verlag : Piper

Erscheinungsdatum : 15. Oktober 2013

Seitenanzahl : 240 Seiten

ISBN : 978-3492304382

kaufenAmazon

Inhalt (Quelle Amauon)

Alles scheint endlich perfekt: Blaire ist mit ihrer großen Liebe Rush verlobt und trägt sein Kind unter ihrem Herzen. Sie hat in Rosemary Beach echte Freunde gefunden und sogar damit begonnen, die verkorkste Beziehung zu ihrem Vater zu kitten. Doch ein erster Schatten fällt auf das Glück der beiden Liebenden, als Rushs Vater auftaucht, um ihn um Hilfe zu bitten, und schon bald ziehen noch dunklere Gewitterwolken auf …

Etwas spärliches Ende, oder?

Wir dürfen wieder direkt in die fast wunderschöne, nein, beinahe romantische Liebesgeschichte von Blaire und Rush eintreten. Es hat sich über bisher lange, dramatische und schwere Zeiten trotzdem eine große erfüllte Liebe entwickelt. Blaire ist von ihren heißen Traumtypen schwanger und sie wollten heiraten. Der Traum einer fast jeden Frau. Nebenbei wird noch hier und da ein heißes Nümmerchen hingelegt und Blaire hat sich mit vielen aus Rosemary angefreundet. Was will man eigentlich mehr?

Natürlich bekommen wir keinen Schnulzen Roman, da ist sich die Autorin Abbi Glines auf jeden Fall treu geblieben. Als dann plötzlich Dean ankommt, Rush sein Vater, und diesen um Hilfe bittet da sie mit dieser Rotzgöre Nan haben, fliegt dieser augenblicklich zusammen mit Blaire nach L.A. Blaire lernt dort unter anderen die stille schüchterne Harlow kennen, welche ebenfalls eine weitere Schwester von Nan ist, also noch ein Familienmitglied. Irgendwie ist dort wirklich jeder mit jeden auf eine Art verwandt. Aber gut… Nan bedeutet ja bekanntlich automatisch Stress und Stress ist für eine Schwangere gar nicht gut. Was heißt das? Da stockt bei dramatischen Zeilen der Atem!

Allerdings bekommen wir nicht nur Dramatik oder Erotik geliefert, sondern auch rührende und tränen erfüllte Augenblicke. Ich konnte mir viele Szenen perfekt vor meinen Augen abspielen lassen und habe mich beinahe mittendrin gefühlt, einfach toll beschrieben und diese Hochzeit… wow – was für ein Traum!

Doch ich muss sagen, auch wenn das Buch zu 90 % wirklich absolut super ist und uns tollen Lesestoff liefert, bin ich doch etwas von dem Ende enttäuscht. Das scheint doch irgendwie normal bei dieser Reihe zu sein. Oder Absicht? Ich weiß nicht wirklich, was ich davon halten soll, allerdings fehlt hier wieder das gewisse Etwas.

Ich dachte ja nun doch, das die Reihe mit diesem Buch abgeschlossen ist, aber da täuscht man sich. Wir sind wohl fertig mit Rush, aber wir können noch einige weitere Teile aus Rosemary lesen, weiter geht es mit Woods und Della, sowie noch weiteren bekannten Freunden aus der Geschichte, worauf ich mich definitiv auch noch stürzen werde, denn mich interessieren sie alle und diese Bücher sind eh schon auf meine Topliste gelandet.

Das Buch bekommt von mir hier auch wieder 4 Sterne, der fünfte bleibt lediglich weg, da ich das Ende einfach für zu abrupt und spärlich empfinde.

4 owl

Und was sagst du dazu?