Home » Bücher » #Rezension – real – Nur für Dich

#Rezension – real – Nur für Dich

9386_lyx_01_real_nur_01_f30Autor : Katy Evans

Verlag : Egmont LYX

Erscheinungsdatum : 7. August 2014

Seitenanzahl : 384 Seiten

ISBN : 978-3802593864

kaufenAmazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Eine intensive Liebesgeschichte voller Leidenschaft, Sehnsucht und Verlangen: Die junge Physiotherapeutin Brooke wird von ihrer besten Freundin zu einem Boxkampf mitgenommen. Dort begegnet sie dem Boxer Remington Tate – und ist augenblicklich von ihm fasziniert. Doch Remy ist wie Feuer und Eis: mal unnahbar, unberechenbar, gefährlich, mal leidenschaftlich, fürsorglich, romantisch. Er überwältigt Brooke, stellt ihre Welt auf den Kopf. Sie will Remy, nur Remy, für immer. Doch der verbirgt ein dunkles Geheimnis – ein Geheimnis, das ihre Liebe zerstören könnte … „Wunderbar, gefühlvoll, mitreißend, stark – ganz einfach außerordentlich.“ (Sinfully Sexy Book Reviews)

Alles andere als mitreißend…

„Wunderbar, gefühlvoll und mitreißend!“ – Das wird dem Leser bei diesem Buch versprochen. Naja gut, nachdem ich die Leseprobe gelesen habe, dachte ich das ich ein Buch in den Händen halten werde was mich fesseln wird, aber dem war gar nicht so. Die ersten Seiten wurden so verschlungen, gar keine Frage. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und das Buch ist doch gut geschrieben. Auch die Geschichte an sich ist eigentlich gar nicht mal so schlecht. Brooke fährt mit ihrer Freundin zu einen Boxkampf und trifft dort auf Remy den Boxer. Dieser ist natürlich sofort hin und weg, springt aus dem Ring und glüht bei ihren Anblick vor Leidenschaft. Brooke bekommt schnell ein Angebot vom Team, mit ihnen quer durchs Land zu reisen und seine Physiotherapeutin zu sein. Natürlich bekommt sie schnell raus das auch Remy ein dunkles böses Geheimnis birgt. Und währenddessen haben sie hier Sex und da Sex und lieben sich und sind besitzergreifend und und und…

Moment, irgendwie kommt einen das doch schon wieder alles etwas bekannt vor? Ganz anders als ich erwartet habe, erinnert mich das ständig an so viele andere Erotik Bücher. Leute habt ihr keine Ideen mehr?

Irgendwann in der Mitte des Buches hab ich fast mein Interesse an die Geschichte komplett verloren, es war ja immer wieder das selbe. Brooke scheint ja eine tolle und ehrgeizige Frau zu sein mit einen starken Charakter aber ich verstehe einfach nicht, warum die Frauen immer so naiv und willig da gestellt werden? Welche Frau lässt sich bitteschön so schnell auf einen fremden Mann so extrem ein? Ich finde an dem Buch ist gar nichts real, es kommt für mich total unglaubwürdig rüber, da bringt mir auch kein toller Schreibstil was.

Mich hat dieses Buch ganz und gar nicht begeistert. Es werden noch weitere Bücher aus dieser Reihe herraus kommen, aber ich glaube nicht das ich diese lesen möchte.

Was ich übrigens doch toll an diesem Buch finde, ist die Buchgestaltung. Das Cover war schließlich das, was mich überhaupt auf das Buch aufmerksam gemacht hat. Wunderschön, obwohl ich mir Remy und Brooke irgendwie da nicht rein denken konnte. Vom lesen her stelle ich mir die ganz anders vor, als das Pärchen, welches auf dem Cover dar gestellt wird. Auch die Seiten sind nicht aus zu dünnen Papier, es gibt also keine „Reiß Gefahr“ beim Blättern. Ich persönlich finde dies schon wichtig. Die Kapitel Länge ist ganz gut, nicht zu lang und nicht zu kurz. Ich mag keine überlangen Kapitel. Hier also gut gewählt.

Ich möchte nun nicht schreiben das ich dieses Buch nicht empfehlen würde, ich glaube das muss man einfach für sich selber heraus finden. Es ist ja nicht komplett schlecht aber einfach kein Buch für mich da es sich meiner Meinung nach, in gewissen Punkten zu sehr an andere anlehnt.

2 owl

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: