Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen #rezension

Titel: Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen #Band 1

Autor: Julie Kagawa

Verlag: Heyne

ISBN: 3453268660

Seitenanzahl: 512 Seiten

KaufenAmazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Wenn du der Bruder der mächtigsten Herrscherin des Feenreichs bist, entkommst du deinem Schicksal nicht

Der achtzehnjährige Ethan Chase wäre gern so wie alle anderen an seiner Highschool. Doch seit er denken kann, ist sein Leben alles andere als normal. Denn als Kind wurde er von den Feen nach Nimmernie verschleppt. Und wen die Feen einmal in ihrer Gewalt hatten, den lassen sie nicht mehr los. Ihre Macht reicht bis in den hintersten Winkel der Menschenwelt hinein. Ethan muss erkennen, dass es sinnlos ist, sich vor ihnen zu verstecken. Und so nimmt er sein Schicksal an und kehrt nach Nimmernie zurück.

Schau dich nie nach ihnen um. Tu einfach so, als wären sie nicht da – das ist die goldene Regel, mit der Ethan Chase jeden Ärger zu vermeiden sucht. Ärger, den ihm seine ältere Schwester Meghan Chase eingehandelt hat, die in Nimmernie, dem Land der Feen, lebt und dafür gesorgt hat, dass die Grenzen zur Menschenwelt durchlässiger werden. Wo Ethan geht und steht, ereignen sich seltsame Dinge. Immer sieht es so aus, als sei er daran schuld. Wie zum Beispiel an dem mysteriösen Feuer in der Bibliothek seiner alten Schule, die er daraufhin verlassen muss. Als Ethan am ersten Tag an seiner neuen Highschool persönlich angegriffen wird, kann er die Boten Nimmernies allerdings nicht mehr länger ignorieren. Er muss sich seinem verhängnisvollen Erbe stellen, um sich und seine Familie vor dem Schlimmsten zu bewahren – und um ein Mädchen zu retten, von dem er bislang nicht einmal wusste, dass er eigentlich unsterblich in sie verliebt ist …

Zurück nach Nimmernie – spannend und toll, macht Lust auf mehr

Ethan ist der Bruder von Meghan, die wir aus der Plötzlich Fee Reihe kennen. Und er kann sie sehen. Er verabscheut sie und will absolut nichts mit dem schönen Volk zu tun haben. Dann wäre da noch die sture Kenzie, die unbedingt ein Interview mit Ethan führen will, weswegen sie ihn nicht in Ruhe lässt. Auf einer Veranstaltung bricht dann aber das pure Chaos aus und Ethan hat keine andere Wahl, als sich mit seinen größten Ängsten auseinander zu setzen.

Ich habe die Plötzlich Fee Reihe geliebt und mich hier schon auf den ersten Seiten verliebt. Die Charaktere sind einfach toll und ich habe mich richtig gefreut, als alte Bekannte auftauchten, wie zB Grimalkin (Ich finde den Kater so toll), Puck, Ash und auch Meghan. Natürlich lernen wir auch neue Figuren kennen und vor allem Ethan ist mir mit seiner Art schnell ans Herz gewachsen.

Es war, als würde man einfach weiter lesen, obwohl es scheinbar einige Jahre Pause gab. Denn, Ethan ist mittlerweile nicht mehr der kleine Junge und hat seine Schwester Meghan ewig nicht gesehen, da sie den Kontakt zum Schutz ihrer Familie quasi abgebrochen hat. Nur im Notfall soll er sich bei ihr melden, was er dann auch tut. Es scheint wieder ein neues Feen Volk zu geben und ob diese gefährlich sind, wird sich noch rausstellen.

Wie gesagt, ich liebe die Bücher von Julie Kagawa und ihr Schreibstil ist wie erwartet einfach toll. Es ist alles so wunderbar beschrieben, dass ich stets mit einem Kopfkino vor dem Kindle saß. Teilweise hatte ich Schwierigkeiten, diesen auch mal zur Seite zu legen, da es herrlich spannend war und man stets wissen wollte, wie es weitergeht und vor allem, ob das Ende wie erwartet kam. Aber nein, es war für mich vorhersehbar, was ich natürlich super finde, denn ich mag Überraschungen.

Das Cover ist eine Augenweide. Ich finde es immer noch so unheimlich schade, dass diese Reihe (und auch die Talon Reihe) nicht als Taschenbuch erhältlich sind und ich diese nicht neben die Plötzlich Fee Reihe stellen kann. Es reiht sich perfekt ein.

Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung und bin gespannt, ob man noch mehr von den bereits bekannten Figuren liest und vor allem, wie es mit Ethan und auch mit Kenzie weitergeht, denn auch bei ihr blieb eine gewisse Frage offen. Wird sie überleben? Ich habe da eine Ahnung, ich werde sehen …

Und was sagst du dazu?