Plötzlich Fee – Winternacht #rezension

Titel: Plötzlich Fee – Winternacht #Band 2

Autor: Julie Kagawa

Verlag: Heyne fliegt

ISBN: 345331445X

Seitenanzahl: 512 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

So richtig hat Meghan noch nie irgendwo dazugehört: Halb Mensch, halb Feenprinzessin, steht sie zwischen den Welten. Während sich im Feenland Nimmernie ein Krieg zwischen Oberons Sommerhof und dem Reich der Winterkönigin Mab anbahnt, spitzt sich Meghans Lage zu: Als Gefangene des Winterreichs sieht sie das Unheil heraufziehen, kann aber nichts unternehmen. Ihre magischen Fähigkeiten schwinden mit jedem Tag, und niemand glaubt ihr, dass die gefährlichen Eisernen Feen darauf lauern, Nimmernie zu unterjochen. Denn keiner hat die dunklen Feen, die selbst Mabs Grausamkeit in den Schatten stellen, je gesehen …

Ich bin überwältigt

Meghan weiß offenbar nicht so ganz, was sie will. Sie liebt Ash, so viel ist klar, aber was sie für Puck fühlt, ist für sie ungewiss. Doch viel wichtiger ist hier, dass sie nicht nur Ash retten muss, sondern auch das Feenreich, denn es herrscht Krieg und zwar vom allerfeinsten.

Diesmal ist die Geschichte etwas mehr mit Aktion gefüllt, aber dafür fesselt sie einen direkt ans Buch. Ich würde nicht behaupten, dass hier weniger Emotionen vorhanden sind, denn wenn sie kommen, dann doppelt und dreifach und zum Schluss kamen mir sogar die Tränen, denn es wurde wirklich traurig.
Ich war so sehr an das Buch gefesselt, so dass ich es nicht mehr weglegen konnte. (Es war schon schlimm genug, dass ich ca. in der Mitte kurz pausieren musste) Irgendwo war das Ende ja klar, aber trotzdem ist es der Autorin sehr gelungen, hier und da noch Überraschungen zu bringen und somit hat sie mich unheimlich neugierig auf den dritten Teil gemacht, den ich bereits bestellt habe.
Ab und zu gab es sogar Stellen, an denen ich schmunzeln musste. Grimalkin ist einfach göttlich und seine Sprüche wirklich klasse. Wie oft putzt sich der Kater eigentlich? :)

Das Cover gliedert sich perfekt in die Reihe ein. Ich habe tatsächlich selten ein schönes Cover gesehen und freue mich schon darauf, wenn ich diese Reihe komplett habe und diese damit mein Regal schmückt!

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der gerne Fantasy liest. Feen hin oder her, aber das Buch ist ein must have!

5 owl wow

7 Replies to “Plötzlich Fee – Winternacht #rezension”

  1. Huhu,
    ich habe von der Autorin noch gar nichts gelesen… Wird wohl echt mal Zeit! ;)

    Liebe Grüße
    Steffi

    1. Die Bücher sind echt toll und machen sich auch wunderbar im Regal. Hab den dritten Teil schon hier liegen und den vierten vorbestellt 😊

  2. Huhu,

    ich fand den zweiten auch mit den besten von der Reihe und ja, Grimalkin putzt sich wirklich oft, aber es passt zu ihm. He, he. Danach kannst du gleich weiter machen mit Talon. Das ist auch gut. Ich fand es sogar noch besser.

    LG Corly

    1. Mit Talon warte ich erst mal, bis es den als TB gibt. :)
      Lesen werde ich den dann aber ganz bestimmt. Hab den schon mit Vermerk auf meiner WuLi drauf.

      1. Ja, das ist natürlich. Ich hab alle Bücher von ihr gebunden. Von daher werde ich es wohl auch weiterhin so machen.

        1. Ja okay das ist dann ja was anderes. Ich lese ja allgemein keine gebundenen Bücher. :)

          1. Ich schon. Auf die Taschenbücher zu warten dauert mir bei einigen Autoren dann einfach zu lange.

Und was sagst du dazu?