Plötzlich Fee – Sommernacht #rezension

51MjQ1Y6viL._SX311_BO1,204,203,200_

Titel: Plötzlich Fee – Sommernacht #Band 1

Autor: Julie Kagawa

Verlag: Heyne fliegt

ISBN: 3453528573

Seitenanzahl: 512 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Ich war vom Anfang bis zum Ende begeistert … wunderschön

Eigentlich glaubt man ja, wenn es Feen geben würde, wären sie wundervolle Geschöpfe.
In Plötzlich Fee sind sie das auch, aber ob sie zu den „Guten“ gehören, lassen wir mal im Raum stehen.

Wir lesen von der 16-jährigen Meghan, die in ärmlichen Verhältnissen aufwächst und ziemlich unzufrieden ist. In der Schule ist sie unbeliebt, mit der 1. richtigen Liebe klappt es schon mal gar nicht und ihr Vater ist ebenso einfach verschwunden. Stets an ihrer Seite ist ihr bester Freund Robbie. Zu allem Ungunsten verändert sich ihr Leben von jetzt auf gleich, als plötzlich ihr Bruder entführt wird und mit einem Wechselbalg ausgetauscht wird. Wo er sein könnte, klärt sich schnell auf und für Meghan steht fest … sie muss ihren Bruder finden und nach Hause bringen. Und geht dafür jede Gefahr und jedes Risiko ein. Und dann kommt Ash, der eigentlich zum Feind gehört, aber ……..

Ich war von Anfang an bis zum Ende von dieser Geschichte begeistert. Wir lesen hier aus Meghans Sicht und die Art, wie dieses Buch geschrieben wurde, ließ mich stets mittendrin sein. Die Geschehnisse und Orte sind sehr detailliert beschrieben, was mich in diesem Fall keineswegs störte. Hier gab es nicht viele Namen, aber dafür viele Wesen und das hat mich diesmal nicht durcheinander gebracht. Wie es ja bei zu vielen Namen oft der Fall ist.
Die Hauptfiguren wurden sehr toll beschrieben und wuchsen mir sehr schnell ins Herz und werden dort auch erst mal drinbleiben.
Besonders zum Ende hat mich der Spannungsbogen so sehr gefesselt, dass ich beinahe verzweifelt war und zum Ende dann doch eine gewisse Erleichterung fand. Nicht, weil es zu Ende war, sondern weil das Ende wie erhofft eintrat.

Das Cover ist ja wirklich ein absoluter Hingucker! Ich bin froh, dass ich dieses als Taschenbuch habe, damit es wirklich im Regal steht und schön sichtbar ist.
Auch der Schreibstil von Julie Kagawa gefällt mir sehr gut. Sie hat es geschafft mich zu fesseln, zum lachen zu bringen und Emotionen in mir hochgewühlt.

Die Fortsetzung ist bereits bestellt und ich freue mich zu erfahren, wie es mit Meghan weiter geht.

5 owl wow

Und was sagst du dazu?