#Rezension – Vertauscht

Vertauscht

Autor: Fiona Rempt

Verlag : Urachhaus

Erscheinungsdatum : August 2014

Seitenanzahl : 200 Seiten

ISBN : 978-3825179083

kaufenAmazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Pum ist ein lebhaftes Mädchen, immer fröhlich und aufgeschlossen und genauso flippig wie ihre Eltern. Yannick dagegen ist schüchtern, in sich gekehrt und kreativ. Die beiden kennen sich nicht, aber an ihrem 13. Geburtstag ändert sich ihr Leben für immer: Ihre Eltern teilen ihnen mit, dass sie bei der Geburt vertauscht worden sind.
Pum reagiert wütend und kann es nicht fassen, dass ihre Eltern sie so lange belogen haben. Die stillere Yannick beschäftigt sich stattdessen mit den Fragen, was all das für ihr bisheriges und künftiges Leben bedeutet. Pum ergreift die Initiative und meldet sich bei Yannick. Sie lernen sich kennen und schmieden einen Plan: Nach einem Urlaub, den sie mit den jeweils «anderen Eltern» verbringen, wollen sie entscheiden, bei wem sie künftig leben wollen.

Ich bedanke mich hier vielmals bei Blogg dein Buch sowie beim Urachhaus Verlag, dass sie mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben!

Eine tolle Geschichte für Zwischendurch

Read More »

Freitagsfüller #102

freitagsfüller

1. In 12 Wochen ist Weihnachten – aber die Wünsche für Geschenke hab ich hier schon länger auf meine Liste.

2. Ich bin absolut kein Serienjunkie, weil ich mir lieber Filme angucke.

3.  Gestern bemerkte ich, dass es meinem Ohr besser geht aber dafür nun der Hals ganz schön weh tut.

4.  Die Nachbarn hier im Haus schleppen den Dreck immer von oben nach unten.

5.  Wenn ich Kürbisse sehe  ist mir das egal, ich mag sie nicht.

6.  Vom Palais Vest und vor allem dem Essen dort war ich relativ enttäuscht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein heißes Bad und dann Film gucken und gemütlich Fon Due machen, morgen habe ich wie so ziemlich fast jeden Samstag einen Tag bei den Eltern geplant und Sonntag möchte ich einfach einen ruhigen machen!

Vielen Dank an Barbara

Ein paar Worte zum Palais Vest

Wir hatten uns entschieden, heute, an meinen freien Tag auch mal zum Palais zu fahren um dies endlich mal mit eigenen Augen zu sehen. Immerhin wurde nun lange von berichtet und die Meinungen gehen scheinbar weit auseinander. Das Palais ist ein Einkaufszentrum wie man es aus Oberhausen oder Essen u.a. kennt. Vor allem hier, wo doch eigentlich nichts mehr los ist, freut man sich über solch Möglichkeiten sehr. Auch wir wollen mal shoppen gehen oder / und einfach bummeln und durch die Geschäfte stöbern. Außerdem waren eh einige Besorgungen zu tätigen.

Von außen ist dies ein echt gut gelungenes Gebäude, es ist mächtig – soviel dazu. Innen drin ist es fürchterlich warm und die Auswahl der Geschäfte lässt zu wünschen übrig. C&A auf drei Etagen, wogegen Media Markt lediglich eine zur Verfügung hat. Auch sonstige Geschäfte, über die wir uns freuten wie zB Mister Lady war arg klein und echt ein Witz. Dementsprechend eine echt magere Auswahl im Laden. New Yorker oder sonstige Läden die uns interessierten waren erst gar nicht vorhanden.

Aber ein riesiger Kaufland… vielleicht falls man noch nen Sack Kartoffeln auf die Schnelle braucht?

Als es dann schließlich darum ging, den Magen zu füllen und wir in die billige Nachmache (zumindest kam es uns so vor) der Oase aus dem CentrO gingen, waren wir total negativ überrascht. Die Auswahl der Restaurants war wirklich mickrig, nicht einmal Mc Donalds oder Burger King oder gar ein deutscher Laden, nichts… Wir entschieden uns für Thai Curry Dehli, wir waren der Hoffnung dort mal was neues zu entdecken aber nein. Nachdem wir unheimlich lange warteten, bis wir bedient wurden, (wie waren die einzigen an Kundschaft) wählten wir einmal gebratenen Reis mit Hähnchenfleisch und Nudeln mit Gemüse und knusprigen Hähnchenfleisch. Was nicht dabei stand, dass das Fleisch vom Reisgericht in einer Marinade lag und bei meinem Gericht vergassen sie sogar das Gemüse… dazu schmeckten Nudeln sowie Reis matschig und wir gaben beide jeweils den halben Teller voll wieder zurück…

Das einzige was wirklich gefiel, man hat hier viel mehr Möglichkeiten sich hier und dort mal bequem irgendwo hinzusetzen, hat ein kostenloses Wlan Netz zur Verfügung (mieser Empfang) und kann sogar seine Handys überall aufladen (naja wer’s braucht…)

Endresultat: Wenn man nicht unbedingt essen will und mit der Geschäftsauswahl zufrieden ist – ganz okay, aber ich fahre lieber weiter und gehe ins Centro oder nach Essen.

Liebster Blog Award

Hallo ihr

Ich habe wieder die Ehre und wurde zum liebsten Blog Award getaggt. Diesmal von Jennifer. An dieser Stelle erst einmal vielen Dank dafür und natürlich mache ich hier gerne mit.

Für die, die nicht wissen was dieser Tag bezweckt, er hat die Aufgabe kleinere Blogs auf seine Art miteinander zu verbinden. Dazu gibt es auch fünf kleine Regeln, diese lauten wie folgt…

  1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
  2. Beantworte ihre 11 Fragen.
  3. Nominiere 11 Blogs, die du toll findest und die unter 200 Follower haben.
  4. Stelle ihnen 11 Fragen.
  5. Du solltest nun den nominierten Blogs Bescheid geben, damit sie von der Nominierung erfahren.

liebster blog

Und nun bekommt ihr meine Jennifers Fragen zu lesen mit meinen Antworten:

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Oh je wie war das noch gleich… Ich hab mich vor über zwei Jahren hingesetzt und einfach einen Blog gestartet. Irgendwie hatten das so viele und ich wollte einfach mal schauen wie es ist, wenn man einen Blog hat und wild drauf los postet. Anfangs war es nur dies und das und irgendwann stand dann fest das ich meinen Blog behalten will und hab diesen dann auch etwas thematisiert. Das wars eigentlich auch schon, also nichts großes.

Hast du irgendwelche Blogger Vorbilder?

Nein, absolut nicht. Ich blogge das was ich will und brauche hier keine Vorbilder. Ich habe wohl Blogs (siehe Blogroll) bei denen ich gerne vorbei gucke, auch mal das eine oder andere Kommentar lasse und sagen kann – der Blog ist richtig genial und der hat eine wirklich gute Thematik aber das bedeutet für mich noch lange nicht das ich das als Vorbildfunktion nutze. Auch wenn mir etwas besonders gefällt, heißt es noch lange nicht das ich das nun auch brauche. Egal ob es um die Beiträge geht, um die Zeit zum bloggen oder sonst was. Mein Blog ist meiner und da mache ich was ich will will.

Was bevorzugst du Facebook, Instagram oder Twitter und wieso?

Ganz klar Facebook. warum? Ich bin wohl auch auf Twitter, aber das ist für mich einfach was anderes und wird zu 90 % nur für Blogwerbung genutzt. Auf Facebook bin ich aktiver und bekomme dort einfach mehr mit. Außerdem ist es nicht so trist und hat bessere Funktionen. Nur das anstupsen könnten sie meiner Meinung nach abschalten – nervt fürchterlich und ich stupse nie zurück. Außerdem bringt die Werbung dort viel mehr und man kann sich dort nebenbei auch noch toll austauschen.

Blog oder YouTube?

Ähm, Blog? Was soll ich mit YouTube? YouTube nutze ich höchstens mal um Film Trailer oder ähnliches zu sehen, brauche ich also nicht.

Tee oder Kaffee?

Ich mag beides, aber bevorzuge Kaffee. Am liebsten allerdings Macchiato. Tee ganz selten, vielleicht mal am Abend.

Welche Make-up Marke ist dein Favorit?

Ich schminke mich ganz selten mittlerweile. Ich habe Mascara und Eyeliner von Maybelline und Eyeshadow von Sleek und kiko oder auch diverse von P2 und Maybelline.

Würdest du auswandern?

Wenn ich hundertprozent wüsste, dass ich dort abgesichert bin, dort Arbeit bekomme und auch meine Kinder zurecht kommen dann ja. Aber fragt mich nicht wohin. Ich mache mir darüber selten Gedanken bis gar nicht.

Warst du schon mal auf einem anderen Kontinent? Wenn ja welcher?

Ich war als Teenager mal mit meiner Mutter und Freunde von ihr auf Kuba (Varadero). Ich glaube das ist Nordamerika, oder? Das war bisher einer meiner besten Urlaube. Wetter geil, Strand geil, alles geil. Wenn ich das Geld mal eben locker hätte – jederzeit wieder.

Dein nächstes Urlaubsziel?

Hmm gute Frage nächste Frage? Momentan ist gar nichts geplant. Sorry…

Beauty oder Mode, was interessiert dich mehr?

Eigentlich weder noch. Ich renne weder der Mode hinterher noch interessiert mich was grade an Beauty aktuell ist. Klar, wenn ich dann mal shoppen gehe und grad mir grad irgendwas aktuelles gefällt, dann kauf ich das auch. Aber meist ist es eher so – ich brauche nen Pulli oder ne Hose, weiß wo ich shoppen gehe, sehe was, gefällt mir, kauf ich, fertig. Beauty interessiert mich dann eigentlich kaum. Brauche ich was dann kaufe ich was, Nagellack – das ist wieder ne andere Schiene… Meine Schublade ist fast voll und ich habe massig Farbauswahl aber kann trotzdem immer wieder was neues kaufen…

Was war dein peinlichstes Erlebnis?

Ist schon paar Jahre her und grad das einzige was mir einfällt … bekam in der Schule damals ne SMS wegen ne Party ob wir nun kommen oder nicht. Ich hab voll keine Lust gehabt weil da eh wieder sämtliche Idioten hingen die ich nicht sehen wollte. Dazu sollten wir noch 10 € bezahlen und unser Alk selber mitbringen. Das sah ich dann nicht ein. Entweder oder aber warum zahlen wenn ich eh mein Zeug selber mitbringen muss. Wollte dann Männe ne SMS schicken das ich da kein Bock drauf hab und das halt nicht einsehe und was er dazu meint… Dann wurde ich in dem Moment von der Lehrerin erwischt und musste das Handy wegpacken. Als ich auf dem weg nach Hause war, wollte ich die SMS nun abschicken, tja und passe nicht auf und schicke sie so wie sie war an das Mädel mit der Party. Und die war extrem sauer und hat erst mal Wochen nicht mit mir gesprochen…

Gut, das waren meine elf Antworten auf die elf Fragen und nun kommen meine:

  1.  In welchem Zimmer deiner Wohnung hälst du dich am meisten und liebsten auf?
  2. Laptop, Tablet oder Stand PC?
  3. Musst du immer das neuste Smartphone haben? Was hälst du von diesen Trend?
  4. Welches Schulfach war dein Liebstes?
  5. Wenn du ein Tier wärst, welches wäre es?
  6. Hast du immer den gleichen Tagesablauf?
  7. Richtiges Buch zum anfassen oder Ebook?
  8. Gehst du gerne auf Messen? Auf welche warst du schon?
  9. Haare färben, tönen oder doch Natur?
  10. Nenne drei Dinge die du mit auf eine einsame Insel nehmen würdest.
  11. Hast du schon Weihnachtsleckerein gekauft?

Und nun geht es ans taggen – ich tagge für diesen Blog Award:

  1. Blogschäfchen
  2. Glücksdosis
  3. Kazi’s Blog
  4. Kyralla
  5. monstaaas
  6. Papilioa
  7. Babycake

Das sollte reichen. Wenn sonst noch jemand spontan mitmachen möchte – nur zu ☺

#Rezension – Love You, hate you, miss you

love you hate you miss you

Autor: Elisabeth Scott

Verlag : Deutscher Taschenbuch Verlag

Erscheinungsdatum : 1. August 2011

Seitenanzahl : 288 Seiten

ISBN : 978-3423714525

kaufenAmazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Julia war ihre beste Freundin, ihre Anlaufstation bei Kummer, ihr großes Vorbild. Und jetzt ist Julia tot – und Amy hat schreckliche Schuldgefühle. Schließlich hat sie den Autounfall überlebt und Julia nicht. Doch nach und nach muss sich Amy damit auseinandersetzen, dass Julia vielleicht doch nicht so perfekt war, wie sie Amy immer erschien. Und plötzlich steht die Frage im Raum, was in der Unglücksnacht tatsächlich passiert ist.

Traurige und leider ziehende Geschichte

Read More »

Montagsstarter #51

Hallo zusammen!

Halb fünf ist es durch, das heißt auch das der Montag schon beinahe wieder um ist. ich sag ja, die Zeit rennt unheimlich, aber was soll man tun…

Hier nun erst mal mein Montagsstarter für euch und einen schönen Start in die neue Woche
montagsstarter

1. Die Aufträge und Klausuren pauken müssen diese Woche unbedingt erledigt werden.

2. Den Film von Shades of Grey würde ich mir gerne anschauen.

3. Ich hab mir vorgenommen, mich hier im neuen Fitness Studio anzumelden.

4. Ich bekommen nun auch noch langsam Halsschmerzen.

5. Weihnachtssüßigkeiten haben wir wohl schon gekauft, ich habe aber noch keine gegessen.

6. Chaos regiert momentan meinen Alltag.

7. Drei Klausuren und ein Test stehen nun bald an.

8. Diese Woche habe ich lernen, schreiben und arbeiten geplant, möchte dies natürlich auch unbedingt erledigen und das Ergebnis soll schön werden.

Wochenrückblick #12

Mahlzeit ☺

Kann es irgendwie evtl möglich sein, dass die Tage schneller vergehen? Also abgesehen davon das die Tage ja nun tatsächlich kürzer scheinen, später hell und früher dunkel und so aber ich habe irgendwie das Gefühl, das ich erst gestern den letzten Wochenrückblick geschrieben habe. Komisch, oder? Kaum hat man einen neuen und volleren Tagesablauf und schon rennt das alles regelrecht an einen vorbei. Mein Tag könnte wirklich gut und gerne noch zehn Stunden mehr haben…

Momentan halt vier Tage die Woche Schule, noch lernen, nebenbei arbeiten, Haushalt, Termine, nochmal Termine, und irgendwo noch Privatleben und mir fehlt so sehr der Sport! Ich brauche unbedingt irgendwie Ausdauertraining und was im Wasser und all das … das fehlt fürchterlich!

Dann weiß ich auch was, was ihr nicht wisst. Wollt ihr wissen was? Klar wollt ihr das und irgendwann verrate ich es ja doch – es gibt Nachwuchs! Nein, ich bin nicht schwanger, um Gottes Willen das arme Kind xD … ganze acht Beine kommen zu uns mit Pfoten und Krallen ;). Aber mehr dazu kommt noch irgendwann, kleinen Schnappschuss bekommt ihr trotzdem schon mal. ♥

Und jetzt kommen wir endlich zum wesentlichen

wochenrückblick

Gesehen: Nö nichts weil 1. keine Zeit und 2. kommt irgendwie auch nichts, nur wie immer AWZ & GZSZ

Gehört: Ich glaub ich hab diese Woche nicht einmal Musik gehört?

Gelesen: Ich sitze noch an Love You – Hate You – Miss You, dürfte es allerdings heute noch fertig bekommen.

Gegessen: Gestern haben wir bei meinen Eltern mal wieder gegrillt. Dazu gab es Kartoffelsalat mit Radieschen & Gurken ♥ , heute gab es mal wieder Gulasch mit Nudeln.

Getrunken: Wasser, ab und zu Kaffee (wird wirklich weniger), Macchiato, Oreo Cappuccino und gestern zwei Bier beim Grillen.

Wetter war: Anfangs war es noch warm und schwül und dann gab es heftiges Gewitter und seitdem ständig heftigen Regen. Der Herbst kommt!

Geschlafen: Tief und fest aber kurz. Außer heute, endlich mal richtig lange ausgeschlafen!

Gefühlt: Oft mal wieder genervt und absolut unausgepowert. Außerdem etwas Gefühlschaos zwecks Schule bzw wie es danach weiter gehen soll.

Erlebt: Tja, zwei ganze Wochen Schule habe ich nun hinter mir gebracht. Trotzdem viel gearbeitet, ich schreibe fleißig weiter an meinem ersten Buch, hab mir letztens sogar tatsächlich einen Tolino bestellt, überlege wann ich wieder zum Friseur muss, hab nun eine noch größere E-Kippe ^-° , mein Ohr tut auch immer noch weh aber komm einfach nicht wirklich zum Arzt – ja ich weiß ich sollte aber, meine Nägel splittern immer noch so eklig, und mein Gewicht spielt mir auch wieder nen Streich … ich sag ja – ich brauche Sport!

Außerdem: Endlich kenne ich den Termin für den nächsten Picture my day Day 16! Freue mich schon wie irre und er ist tatsächlich mal Mitten in der Woche! Also gibt es Fotos von meiner Schule xD. Am 01. Oktober 2014 soll es soweit sein. Das wird dann mein vierter. Mich würde ja solch eine Organisation auch mal interessieren irgendwie. Weiß nicht… Schade das dieser nicht am 04.10. ist, denn dann fahren wir zur Dampfer Messe in Oberhausen, freue mich schon wie Hulle.

Also bis dann, tschöö

wir lesen uns

X

Freitagsfüller #101

freitagsfüller

1. Unter dem Tisch liegen merkwürdiger Weise Krümmel … wo die wohl her kommen?

2. Heute ist irgendwie noch nichts vom geplanten in Vorbereitung.

3.  Ob es klappt,  dass die wohl heute noch aus dem Kram kommen? Ich bezweifel es.

4.  Noch einen weiteren Kuchen möchte ich bald herstellen.

5.  Ich habe keinen Thermomix und glaube auch nicht, dass ich einen brauche.

6.  Zählen kann man hier wirklich jeden Sonnenstrahl.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf weiter schreiben und korrigieren und danach weiter lesen, morgen habe ich einen Tag bei den Eltern geplant und Sonntag möchte ich vielleicht mal wieder Gulasch machen!

Vielen Dank an Barbara

Buttermilch Kuchen

Hallöle ihr

Wie versprochen, folgt nun auch das Rezept für den Buttermilch Kuchen, welchen ich am Sonntag bereits gebacken hab. Das Rezept lag hier allerdings schon länger rum (wie auch noch viele andere) und dann ist das halt mal so … man hat Lust auf was Süßes und was ist da geiler als Kuchen? Und natürlich selbst gemacht…

Die meisten Zutaten hat man sogar meist zu Hause vorrätig und der Kuchen ist wirklich absolut idiotensicher und einfach zu machen.

Zutaten für ein Blech:

  • 4 Tassen Mehl (große)
  • 2 Tassen Zucker (große)
  • 2 Tassen Buttermilch (auch große)
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 ½ Tassen Kokosflocken

Alle Zutaten bis auf eine Tasse Zucker und die Kokosflocken verrühren. Auf einem Backblech verteilen.

Dann die Kokosflocken und den Zucker mischen, auf dem Teig verteilen und den Kuchen bei 175 Grad (vorgeheizt) ca 25 Minuten backen.

Tipp: Man kann die Kokosflocken auch mit Mandelblättchen ersetzen oder das Mehl mit Vollkornmehl.

buttermilch kuchen buttermilch kuchen2

Barbecue Pizza

Hallöle

Hab mal wieder was neues im Gepäck. Lang hab ich dies nun vor mir her geschoben, aber heute sollte es endlich soweit sein und es hieß … Ofen auf und Pizza rein!

Natürlich keine normale Pizza, denn das wäre ja langweilig gewesen. Gut, ich lief der Hoffnung das dies dann an mir alleine hängen bleibt… Barbecue ist ja eigentlich gar nicht so Männe sein Ding aber nein, auch er war heute zu begeistern. Allerdings hab ich mal wieder beim einkaufen nicht aufgepasst und falsche Zutaten für den Teig geholt – also wurde zu Fertigteig gegriffen. (Nur als kleine Alternativ Möglichkeit)

Hier verrate ich euch trotzdem das komplette Rezept:

Für ein Blech:

Für den Teig:
  • 400 g Mehl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • ½ Pck. frische Hefe
  • Salz
  • 1 Schuss Öl
Für den Belag
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Pck. Bacon
  • 2 Pck. Mozzarella
  • 1 Zwiebel
  • Barbecuesauce

Aus dem Mehl, Hefe, Salz und Öl einen Hefeteig herstellen. Dieser sollte nicht kleben, wenn er klebt bitte noch etwas Mehl zugeben. Den Teig abgedeckt im warmen Ofen mindestens eine halbe Stunde aufgehen lassen.

Nun das Hackfleisch anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Den Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Bacon in Streifen schneiden.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und ausrollen. Mit Barbecuesauce bestreichen. Darauf nun das Hackfleisch, die Zwiebeln, den Bacon und die Mozzarella verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad eine halbe Stunde backen.

Sofort servieren und schmecken lassen.

barbcue pizza

Montagsstarter #50

montagsstarter

1. Die Schule ist zur Zeit wirklich noch ganz okay.

2. Ich kann mich nur noch nicht hundert pro entscheiden, was ich danach will.

3. Wie und was ich danach weiter mache, darüber muss ich mir noch irgendwann demnächst genauer Gedanken machen.

4. Was würdet ihr machen, wenn ihr euch nicht zu 100 % schlüssig seit?

5. Der Montagsstarter ist für mich momentan erst später schreibbar.

6. Mein Hunger heute wird immer größer.

7. Und dann werde ich heute gegen Abend noch etwas an meinem Buch weiter schreiben.

8. Diese Woche steht außer Schule nicht viel an und natürlich Haushalt machen und so

Vielen Dank an Martin

 

%d Bloggern gefällt das: