Wiegetag #6

Huch, den 5. Wiegetag ausgelassen? Jein. Wie ich bereits erwähnte, hatten wir hier einen technischen Ausfall, aber gewogen habe ich mich natürlich trotzdem, allerdings möchte ich diesen nun nicht nachträglich posten. Ich werde wohl etwas dazu schreiben, aber viel war in der vorrigen Woche eh nicht passiert. Heute ist nun mal mein 6. Wiegetag, das bedeutet, dass ich mich bereits tapfer mit Weight Watchers versuche an mein Wunschgewicht heranzutasten und bisher bin ich weiterhin motiviert. Warten wir es mal ab und schreien nicht zu laut.

wiegetag

Noch einmal kurz zur letzten Woche. Da war das Ergebnis der Waage leider nicht so glücklich. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich zur Kontrolle direkt mehrmals draufgestellt habe, aber nein – sie blieb hart. 800 g hatte ich zugenommen. Hey, ich kann es ja auch posititv sehen. Besser nur 800 g statt 8 kg, oder? Oder gucken wir uns mal den Gesamterfolg an. Immerhin hatte ich zu diesem Zeitpunkt seit Start 5,7 kg abgenommen. Das ist jede Menge! Und außerdem musste das irgendwann kommen, ist doch normal. Also, Krönchen richten und weiter gehts …

Heute. Woche 6. Ich stehe auf der Waage. Bin eigentlich im Glauben, dass ich 100 pro wieder zugenommen habe. Rechne mit + 1 oder sogar + 2. Warum? Ich weiß nicht … Ich bin in der letzten Woche eigentlich kaum an mein Wochenextra drangwesen, aber Sport war wenig bei dem Wetter, Obst leider auch (Verletzung im Mund – da ging gar nichts) natürlich mehr als genug getrunken, aber irgendwie habe ich mich allgemein unwohl gefühlt. Dazu kommt der ganze akute Stress, den ich leider nicht runterschrauben kann oder mir mal eine Auszeit gönnen würde. Ich ging wirklich von einer Gewichtszunahme aus. Aber nein. Ich bin die 800 g wieder los plus zusätzliche 100 g. Das heißt also auf gut deutsch, ich habe seit letzter Woche 900 g abgenommen, sprich, eine Gesamtabnahme von 6,6 kg. Es dauert nicht mehr lange, dann bin ich ein UHU. ☺

Am liebsten würde ich nun noch mal richtig loslegen, Sport, noch bewusster essen, wieder die Regelmäßigkeit und Abwechslung in den Griff bekommen (da bin ich leider raus) – aber leider möchte ich mich darauf nicht festsetzen. Ich lasse mich einfach überraschen, mache möglichst weiter, wie bisher und werde es dann sehen … Drückt mir einfach die Daumen. ☺

Todsündentag

Hallöle! Ich hatte bereits erwähnt, dass ich noch einmal getaggt wurde? Vor kurzem wurde mir der Todsündentag von wortmagieblog zugeworfen und diesen möchte ich nun auch beantworten, bevor ich diesen auch noch vergesse. Sicherlich hätte ich diesen schon eher beantwortet, aber Internetausfall, zu viel Hitze und na ja … egal. Kommen wir zum Tag.

[divider]

7-todsc3bcnden

Es geht hier um die sieben Todsünden und das mit richtigen interessanten Fragen. Fangen wir mal an. Jetzt aber wirklich. :)

Gier

Welches war dein günstigstes Buch?

Boah, echt schwierig. Die meisten meiner Bücher, haben beinahe alle gleich viel gekostet. Ich glaube, von wirklicher Gier, kann ich hier nur reden, wenn ich mir ein E-Book gekauft habe. Nun ja, oft kaufe ich sie mir auch, weil mein Platz im Regal so ziemlich dem Ende neigt, aber oft ist dies auch der Fall, weil sie einfach günstiger sind. Denn WENN mein Platz im Regal endlos wäre, würde ich vieeel lieber Taschenbücher kaufen und bin dann auch gerne bereit, für das eine oder andere Buch mehr auszugeben.

Welches war dein teuerstes Buch?

Ich GLAUBE, das war Fifty Shades of Grey, aber ich glaube es auch nur. Normalerweise kosten ja die meisten TB’s bloß 9,99 und dieses liegt mit 12,99 €, meine ich zumindest, ganz oben. Aber wie gesagt, ich bin mir nicht 100 %ig sicher.

Zorn

Für welches Buch empfindest du Liebe und Hass zugleich?

Also von absoluter Liebe und Hass kann ich hier beinahe unmöglich antworten. Aber ich würde jetzt spontan Rush too far von Abbi Glines wählen. Ich liebe diese Reihe und fand bisher alle Bücher (die ich bisher gelesen habe) unheimlich klasse. Zufällig habe ich dann entdeckt, dass ich Teil 4 ausgelassen hatte und habe diesen natürlich sofort gekauft und gelesen und ARGS! Alles aus Teil 1 noch einmal aus Rush seiner Sicht. Okay, ich LIEBTE Teil 1 und als ich dieses Buch gelesen habe, war meine Begeisterung für Rush in Seifenblasen zerpufft. Aus die Maus. Ich wusste überhaupt nicht mehr, was ich fühlen soll, denn eigentlich war er doch dieser heiße Bad Boy und nun? Irgendwie schien er plötzlich das völlige Gegenteil zu sein, zumindest kam dies deutlich so rüber. Ich rate mittlerweile jeden davon ab, sich Teil 4 anzutun, denn das Buch zerstört einen wirklich das wundervolle Kopfkino aus den ersten Teilen.

Welches Buch war am schwierigsten zu bekommen?

Das war in der Tat Grenzenlos von Elisabeth Wagner. Zu dem Zeitpunkt, als ich dieses Buch kaufte, war ich nur so eine „Teilzeit-Amazon-Käuferin“. Damals war ich noch vieeel öfters in unserem Buchhandel shoppen und hatte dieses Buch aber einmal zufällig auf Amazon gesehen und es auf meine Wunschliste gesetzt. Als ich dann wieder shoppen gehen wollte, hatte ich mir u.a. diesen Titel aufgeschrieben und bin losgezogen. Allerdings fand ich diesen nirgendwo. Weder bei Weltbild, noch in meinem Lieblingsladen, nirgendwo! Normalerweise bestellen sie auch Bücher, die sie nicht dort haben, aber das schien echt unmöglich zu sein. Komisch. Es gab dieses Buch nur über Amazon zu kaufen. Hmm … Okay. Hab ich dann getan. Heute weiß ich natürlich auch warum das so war. Das Buch wurde über Create Space veröffentlicht und da kann man sich bekanntlich tot suchen, gibts nur bei Amazon und Punkt. Muss man halt wissen. :D

Völlerei

Welches Buch macht dich hungrig?

Hungrig? Ähm … Ich bin fast bei jedem Buch hungrig! xD Ich könnte dabei ständig naschen, aber manchmal ist das auch unmöglich, eben wenn man zu sehr gefesselt ist und keine Lust hat, ständig in Tüten, o.ä. zu greifen und eigentlich gleichzeitig blättern oder halt „tippen“ muss.

Trägheit

Welches Buch ignorierst du zu lesen, weil du zu faul bist?

Das ist definitiv Flügelschlag von Jeanine Krock. Die Beschreibung klingt eigentlich total spannend und ich konnte das sooo günstig ergattern, aber es ist mit seinen über 700 Seiten sooo dick und hmpf … Ich komme doch momentan eh so langsam mit dem Lesen voran und wie lang soll ich denn dann daran sitzen? Das zählt ganz sicher unter Faulheit, japp – da bin ich absolut überzeugt.

Welches Buch hat dein Leben beeinflusst?

Klare Antwort. Das war das Buch Deine Seele in mir von Susanna Ernst. Jetzt wollt ihr wissen, warum das so war, oder? Klar wollt ihr das. Das ist eigentlich ganz einfach. Erst einmal musste ich bei diesem Buch andauernd heulen, die Geschichte ist so unglaublich rührend, so wunderschön, so nachdenklich. Das Buch hat meine komplette Lebenseinstellung und an meinen Glauben verändert. Ich hatte kurz darauf eine kleinere OP und hatte noch im leichten Rausch vor dieser OP den OP Arzt zugedichtet, ob er glaubt, dass unsere Seelen nach unserem Tod weiterleben. Ja, er glaubte daran und auch ich glaube seit dem Buch daran. Die Geschichte hat mich so sehr berührt, bereits bei dem Gedanken daran, steigen mir jetzt beinahe wieder die Tränen in die Augen. Ich weiß, dass ich dieses Buch noch einmal lesen muss und ich lese meine Bücher äußerst selten mehrmals. Sogar mein Autoren Pseudonym habe ich aus diesem Buch zusammengebastelt. Amy hieß die Protagonistin, Matt ihr bester Freund (das ist mein M.) und Soul ist einfach die Übersetzung der Seele. Ich liebe dieses Buch und es wird vermutlich nie ein Buch geben, das seinen Platz einnehmen kann.

Wollust

Welches Buch hat den attraktivsten Helden?

Heiii … Ich glaube von äußerlicher Attraktivität können wir nun kaum reden, denn da herrscht ja bekanntlich das Kopfkino und ich habe mittlerweile sooo viele Bücher gelesen, wo mir mein Kopfkino vom äußerlichen einen wirklich bildhübschen Helden hinstellte. Nun muss ich meinen Kopf aber wirklich anstrengen, was nahezu unmöglich scheint. Es gab nämlich auch vom Charakter, vom Sein, vom Handeln, …, ganz viele Helden, die ich wirklich gerne mochte. Allerdings bleiben viele davon nur für den Moment und schwinden mit dem nächsten Buch. Tut mir unheimlich leid, ich muss passen. :/

Neid

Welches Buch würdest du am liebsten geschenkt bekommen?

Och … Das ist mir eigentlich egal. Ich gebe oft meine Amazon Wunschliste bei diversen Wichteln raus oder habe sie auch hier öffentlich gemacht. Ihr könnt mir immer ein Buch schenken. *hüstel* Aber, wenn ich sie nicht geschenkt bekomme, dann kaufe ich sie mir auch genauso gerne. Ich habe da noch nie besonders drauf geachtet, wenn ich mir ein Buch wünsche, ob ich es mir nun nur wünsche, weil ich es geschenkt bekommen möchte, oder es mir von mir selbst wünsche, bzw es irgendwann kaufe.

Hochmut

Welches Buch gibt dir das Gefühl, belesener als deine Mitmenschen zu sein?

Oh je. Also was hier die Antwort angeht, würde ich mich gerne der von dem Beitrag auf wortmagieblog anschließen. Ich würde mich nie, aber auch wirklich niemals als belesener bezeichnen und glaube, das steht weder mir, noch einem anderen Menschen zu. Jeder liest anders. Jeder hat einen anderen Geschmack. Es gibt Menschen, die kennen jedes Fachwerk, jedes „berühmte“ Buch und andere widerrum nicht. Aber deswegen ist der andere nicht belesener. Ich habe ehrlich gesagt viel mehr Probleme mit solchen Menschen, die mir ständig damit kommen, du MUSST mal dies und jenes lesen, damit du mal weißt, was lesen oder gar schreiben bedeutet. Man MUSS nämlich gar nichts und kann einfach nicht in solchen Dingen vergleichen. Jeder Mensch ist anders, jeder Mensch versteht anders und jeder Mensch zieht aus einem Buch andere Schlüsse, wie XYZ es vielleicht getan hat. Ich habe zum Beispiel noch nie Harry Potter gelesen und will es auch gar nicht. Bin ich nun nicht belesen? Verstehe ich nun die Welt der Bücher nicht? Jetzt krümmen sich vielleicht einige vor Lachen, andere machen große Augen. Es ist nun mal so und ich würde mich nie ändern wollen, um vielleicht „belesener“ zu sein.

[divider]

Jetzt geht es ans weiter taggen, hmm? Ganz ehrlich … ich erlaube mir diesmal niemanden zu taggen, ich hatte erst einen Tag und da bereits (wie so oft) Probleme gehabt, weitere Teilnehmer zu finden. Wenn ihr möchtet, könnt ihr diesen gerne mitnehmen und einfach los posten. Natürlich würde ich mich gerne über euren Beitrag dazu freuen und vielleicht finde ich somit ja weitere, die ich beim nächsten Tag bewerfen darf. :)

Ich bedanke mich auf jeden Fall bei wortmagieblog für diesen Tag, ich mache bei so etwas ja immer wieder gerne mit und habe mit diesen Fragen durchaus Spaß gehabt.

Montagsfrage #13

Hallööööle! Es ist Montag und da passt mein „Comeback“ grad so toll mit der Montagsfrage. Sorry, ich hatte eine Woche kein Internet, daher hab ich natürlich auch den Blog zwanghaft vernachlässigen müssen. Schon komisch, anfangs ist es noch okay, wenn man mal so eben vom Netz weg ist, aber irgendwann wird es dann doch schon lästig. Vor allem dann, wenn man beruflich auf das Internet angewiesen ist. Aber egal, ich bin froh, wieder online zu sein und beginne nun direkt mit der aktuellen Frage von Buchfresserchen.

montagsfrage_banner

Welche Rolle spielt beim Buchkauf der Preis für dich?

Puh … Schwierig. Im Schnitt gebe ich für ein Taschenbuch 10 – 15 € aus, mehr nicht. Das ist einfach ein von mir persönlich festgelegter Betrag und sollte auch möglichst in diesem Rahmen bleiben. Es gibt nämlich mal Zeiten, da kaufe ich dann mehr Bücher und da kann das ganz schön teuer werden.

E-Books gebe ich allerdings nicht mehr als höchstens 6 € aus. Alles was drüber geht, wird dann als TB gekauft. Da denke ich wieder, scheiß auf ca 4 € mehr, aber dann kann ich es auch als TB im Regal stehen haben.

Ach ja, was auch noch da ist. Wenn zB ein E-Book nur zB 3 € kostet, aber das Cover sooo schön ist, dann werde ich schnell schon mal schwach und vergesse meine Prinzipien und gebe auch wieder gerne mehr aus, zB 10 oder 11 € und kaufe mir doch das TB. Denn das MUSS dann ja wieder im Regal stehen und angeschmachtet werden.

Hardcover kaufe ich ja grundsätzlich nicht. Nicht, weil sie mir zu teuer sind, ich mag sie einfach nicht.

Wander Tag

Okay, okay … Ich gebe es ja zu. Ich hab es total vergessen, aber nun wurde ich schon mit dem zweiten Tag beworfen und da es nun mal so ist, dass ich mich gerne bewerfen lasse, möchte ich mich auch beiden widmen. Aber eins nach dem anderen. Jetzt folgt erst einmal der Wander Tag, welchen mir die Steffi zugeworfen hat und der andere folgt dann die Tage. (Ich werd es nicht vergessen ;) )

Wander-Tag

Regeln:

Die Fragen beantworten und das Logo übernehmen. 10 neue Fragen stellen und nur die 11. Frage so übernehmen. Dann noch bis zu 11 neue Blogger nominieren.

1. Welches Buch hat dich zuletzt stark beeindruckt?

Das war Addicted to You – Atemlos von M. Leighton. Einfach, weil hier das komplette Gesamtpaket stimmte. Ich war gefesselt, ich konnte hier und da lachen, der Schreibstil war super, die Geschichte 1A und auch das Cover hat mich versaubert. Ich hatte das Buch anfangs nur so verschlungen, aber die Fortsetzung steht leider immer noch nicht in meinem Regal.

2. Lesezeichen oder Eselsohren?

Na Lesezeichen natürlich! Was eine Frage … *schmunzel* … Nein, Eselsohren kommen für mich nicht infrage. Bücher haben auch Gefühle und stellt euch mal vor, jemand würde euch so eben mal den Arm umknicken. Das tut doch weh!

3. Kannst du dich an dein allererstes Buch erinnern, das du selbst gelesen hast?

Öhm … Nein nicht so direkt. Ich hab leider eine jahrelange Lesepause gehabt und erst ab 2012 wieder intensiv gelesen. Da hatte ich dann mit Liebe macht dämlich von Katy Regan angefangen. Das knallrote Buch mit dem Titel drauf hatte ich sofort angesprochen. Aber das wirklich allererste? Das weiß ich leider nicht mehr.

4. Liest du in einem Buchclub ? Wenn ja, wie ist das gemeinsame Lesen ? Wenn nein, würdest du gern?

Nein und nein. Ich lese für mich alleine und das soll auch so bleiben.

5. Hast du ein Buch im Regal, das älter als du ist?

Auch hier – nein. Alle meine Bücher sind nach 1982 erschienen. Tut mir leid, da muss ich passen.

6. Gibt es ein Buchzitat, das du so toll findest/fandest, dass du es dir notiert hast?

Es gibt wohl mal das eine, oder andere Buchzitat, an das ich mich dann noch tagelang erinnere, aber ich notiere sie nicht und vergesse sie leider irgendwann wieder. Vielleicht sollte ich mal damit anfangen? Die Idee klingt ganz nett. … wenn ich dann bald mal wieder zum lesen komme. :)

7. Machst du dir allgemein Notizen unterm Lesen?

Auch hier ein nein. Ich wüsste auch nicht, warum ich das sollte. Sorry … ich glaube meine Antworten sind diesmal ziemlich eintönig, oder? :)

8. Grob überschlagen: wie viele Bücher hast du in den letzten 3 Jahren gelesen und wenn du ganz gut bist: bisher in deinem Leben?

2014 waren es 33 Bücher – 2013 waren es 27 Bücher und 2012 ca. 13 Bücher. Insgesamt also 73 Bücher. Übrigens sind es bis jetzt – also 2015 – erst 13 Bücher, aber momentan ist da halt diese Flaute. *seufz*

9. Kaffee oder Tee zum Buch?

Ähm … Schokolade? xD

10. Wenn in Büchern Songs oder ein anderes Buch erwähnt werden, hörst du in diese hinein bzw. schaust du nach, was das für ein Buch ist? (Falls du sie nicht kennst.)

Nein, ich hatte es mir mal vorgenommen, aber jedes Mal wieder vergessen, es dann tatsächlich zu tun. Gnade über mir.

11. Auf einer Skala von eins bis drölf: wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-Tag?

*lach* Nein, ich fand das gar nicht dämlich oder sinnlos. Ich mache so etwas gerne und habe immer wieder Spaß daran. Auch wenn meine Antworten mal doof sind, wie heute zum Beispiel.

Neue Fragen: … ich gebe mein Bestes …

  1. Was machst du, wenn du ein Buch ausgelesen hast? Verkaufen oder behalten?
  2. Verleihst du Bücher?
  3. Liest du lieber E-Book oder ein richtiges Buch?
  4. Wieviele Bücher liest du so im Monat?
  5. Hast du deine Bücher nach einen bestimmten System sortiert?
  6. Muss ein Buch ein Happy End haben?
  7. Welche Perspektive ist deine Liebste?
  8. Wo liest du am liebsten?
  9. Buch fertig. Kurze Pause oder greifst du direkt zum nächsten Buch?
  10. Liest du auch die Danksagungen?
  11. Auf einer Skala von eins bis drölf: wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-Tag?

Und wen taggen wir nun? Oh je, das ist immer schwierig.

11 bekomme ich auf keinen Fall zusammen, aber ich schau mal, wen wir da so haben …

mikka liest

wortmagieblog

Lia von nevias Blog

Christina von kazis Blog

 

Freitagsfüller #139

ff5

1.   In den Sommerferien werden wir höchstwahrscheinlich mit packen und renovieren beschäftigt sein.

2.   Käse kommt bei mir fast bei jedem Einkauf mit.

3.   Der Sommer 2015 ist mir ein Rätsel. .

4.   Die Bonuskarte für meinen damaligen Friseur brauche ich nicht mehr.

5.   Meine innere Stimme hat mir erzählt, dass ich heute noch nicht genug Kaffee habe.

6.   Ich bin stolz auf meinen bisherigen Erfolg mit WW.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich einkaufen und nichts tun geplant und Sonntag möchte ich auch möglichst viel Ruhe haben und einfach mal den Tag Tag sein lassen!

Vielen Dank an Barbara

Wiegetag #4

Donnerstag hat nicht nur zwei Vorteile. Der erste und wichtigste ist natürlich – nur noch 1x schlafen und dann ist Freitag und dann ist quasi schon fast Wochenende! Aber nein, Donnerstag heißt es ja auch – ab auf die Waage und genau das habe ich heute bereits getan.

wiegetag

Diesmal möchte ich gar nicht viel drumherum reden, aber ich kann auf jeden Fall schon mal sagen, dass ich die Waage mit einem Lächeln zurück stellte und zufrieden bin. Ehrlich gesagt habe ich nämlich eher mit dieser Zahl aufwärts gerechnet, aber nein, ich habe 1,1 kg abgenommen – also eine Gesamtabnahme von 6,5 kg in 4 Wochen.

Allerdings habe ich definitiv zu wenig getrunken und Obst & Gemüse waren ebenfalls ziemlich rar ausgefallen. Dafür war ich wieder voll in Bewegung und habe mir in der letzten Woche 19 Aktivitätspunkte verdient. *Strike*

Einen neuen Meilenstein gibt es ebenfalls – der weitere 3 kg Meilenstein.

Na, ich bin mal gespannt, was die nächste Woche bringt und ob ich weiterhin so motiviert bleibe. ☺

Montagsfrage #12

Guten Morgen … Ja, es ist Montag … *schnarch* … Die Woche beginnt mit Termine, aber beim Kaffee schaffe ich noch die aktuelle Montagsfrage von Buchfresserchen.
montagsfrage_banner

Gibt es Bücher/ein Buch, dass ihr wahnsinnig gerne mal in der Originalsprache lesen würdet?

Tja, die Frage kann ich dies Mal auch ganz klar beantworten. Nö. Gibt es nicht. Es sei denn, sie sind deutsch und dann ist das eh irgendwo etwas anderes. Ich lese nur deutsche Bücher, da meine Englischkenntnisse in den letzten Jahren rapide abgenommen haben und ich beim Lesen einfach entspannen möchte und nicht noch den Kopf anstrengen mag.

Und ihr so? Wie sieht das bei euch aus? Seht ihr das vielleicht anders, als ich?

Wochenrückblick #34

wochenrückblick2

Gesehen: Am Freitag habe ich ihn endlich gesehen! Den Film, von dem alle am schwärmen oder eben am meckern sind. Meine Fan Edition von Fifty Shades of Grey kam an und ich konnte mir endlich mein eigenes Urteil bilden und … Na ja, was soll ich sagen? Ich fand ihn toll, aber es ist etwas ganz anderes, als die Bücher. Auch wenn ich die Darsteller nicht mag, aber mein Kopfkino ist nun nicht ruiniert, oder so … Ich freue mich auf die Fortsetzung. ☺

Gehört: Omg … das weiß ich schon gar nicht mehr. Auf jeden Fall war es laut und rockig. xD

Gelesen: So gut wie gar nichts. Ich habe so eine furchtbare Blockade im Kopf, dass ich es kaum noch schaffe zu lesen oder gar zu schreiben. :( So schlimm war es noch nie.

Gegessen: Die Tage gab es mal wieder Bratwurst Auflauf mit Miniknödel.

Getrunken: Fast nur Wasser und Kaffee natürlich.

Wetter war: Viel zu grau und nass. Passt gar nicht zum Sommer … eher zum Herbst.

Geschlafen: Noch schlechter, als die letzte Woche.

Gefühlt: Nicht gut.

Freitagsfüller #138

Jetzt habe ich bei dem ganzen Stress voll vergessen, dass heute (zum Glück) Freitag ist und ich doch den FF posten möchte. Hachz …

ff5

1.  Die Idee von mit mehr Ruhe und so kann ich dann doch erst mal vergessen.

2.  Die ganze innere Anspannung geht leichter wieder nach oben .

3.  Ich war noch nie in einen Wellness-Hotel, die Idee hatte ich aber schon mal.

4.  Noch mal Urlaub in den Bergen will ich aber auf gar keinen Fall.

5.  Aber Urlaub, so wie ein simpler Wochenend-Trip kann ich eh erst mal vom Plan streichen.

6.  Meiner Ansicht nach bräuchte ich so etwas aber grad mal ganz dringend.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich zuerst einen Einkauf fürs WE und Co und später Finanzkram geplant und Sonntag möchte ich am liebsten gar nichts machen, allerdings werde ich das Glück wohl kaum haben!

Vielen Dank an Barbara

Wiegetag #3

wiegetag

Zufrieden? Teilweise? Zugenommen? Nein! Aber …

… Ich habe eine fürchterlich stressige Woche hinter mir, konnte nicht wirklich etwas für mich selbst tun und hatte fast tagtäglich irgendwie, irgendwo Ärger mit irgendwen. Das zerrt an den Nerven, aber fragt nicht nach Sonnenschein. Außerdem bin ich meine Erkältung noch nicht 100 %ig los und allgemein etwas unmotiviert. Sport habe ich daher nicht jeden Tag geschafft, allerdings habe ich gemerkt, dass mir das sofort gefehlt hat.

Leider habe ich auch abends nichts gegessen und auch mein Trinkbalken oft nicht voll bekommen. Obst usw ist auch ziemlich rar ausgefallen. Damit bin ich nicht zufrieden, auf keinen Fall! Vielleicht bin ich auch zu streng mit mir selbst, kann sein … aber gut, ihr wisst auch nicht, was hier los ist.

Aber kommen wir zum Wesentlichen und hören mit dem Jammern auf. ☺

An mein Wochenextra bin ich fast gar nicht gegangen, allerdings habe ich das Gefühl, tagsüber wieder viel zu wenig gegessen zu haben, denn oft hatte ich am Ende noch 10 Punkte übrig und ob das so gut ist, ist fraglich. Insgesamt habe ich nur 2 Pkt vom Extra genommen. Aktivitätspunkte – also Sport & Bewegung habe ich mir 17 Punkte verdient. Die Woche davor waren es nur 9!

Heute morgen stand ich schließlich auf meiner Waage. Zuerst dachte ich, dass ich zugenommen habe, was aber nicht der Fall war. War mir einfach nicht 100 pro sicher, aber meine Kurve lügt nicht und wenn ich sehe, was letzte Woche da war, sehe ich einen minimalen Erfolg. Und zwar habe ich 400 g abgenommen und damit den 5 % Meilenstein erreicht. Kein halbes Kilo, aber das stört mich ehrlich gesagt gar nicht. Denn wie ich bereits letzte Woche erwähnt habe, sind mir kleine Erfolge manchmal lieber, als wenn es jede Woche 2 kg sind. Natürlich möchte ich jetzt nicht jede Woche nur ein Gramm verlieren, aber eben in einem gesunden Maaß und nicht zu schnell. Irgendwann wird bestimmt auch mal ein Stillstand herrschen oder ein Kilo wieder drauf sein, dann ist das halt so.

Mich stört einfach nur, dass ich wieder so viel Stress habe und dadurch nicht so konnte, wie ich wollte. Na gut, ich versuche weiter tapfer zu sein und bin auf die nächste Woche gespannt.