Montagsfrage #21

Hallöle! Ich bin endlich zu Hause – aber nur kurz – denn gleich geht es schon zum nächsten Termin und das ist sooo heiß! :( Gar nichts für mich und ich freue mich schon so dermaßen auf die kühleren Tage, … das gibts schon gar nicht mehr … *hach …

Na ja, jedenfalls hat Buchfresserchen auch die nächste Frage gestellt, die ja schon beinahe zu der heutigen Horrortemperatur passt.

montagsfrage_banner

Wie sieht deine perfekte Strandlektüre aus?

Ganz einfach. Ich nehme mir das Buch, das ich aktuell lese, oder worauf ich gerade Lust habe, und lese es. Ich lese schon immer das, was ich mag. Egal wann und wo und wie. Wenn mir unbedingt danach wäre, würde ich auch im Sommer eine Wintergeschichte lesen oder meinetwegen im Winter eine Sommergeschichte. Es muss im Sommer auch keine „leichte Kost“ sein. Warum? Ich greife dann auch gerne zu anspruchsvolleren Büchern – nur bitte kein Humor. Ich habe mich nun mehrmals daran versucht und es klappt nicht. Vermutlich ist genau das im Sommer für viele das Richtige, aber für mich nicht.

Ich erinnere mich z.B. an letztes Jahr. Da war ich im August in Wertach (Oberbayern) in der Kur und habe das Buch Seelen von Stephenie Meyer gelesen. Und da hatte ich auch oft echt heiße Tage. Das einzig nervige an der Sache war, dass das Buch halt so dick und klobig war und es war echt blöd, dieses dann immer mit mir herum zu schleppen. Aber sonst war alles gut.

Also wie gesagt … hier bin ich wieder unkompliziert … ich lese das, wonach mir ist. Punkt.

Wochenrückblick #38

wochenrückblick2

Gesehen: Viel. :D Momentan sehe ich mir nach und nach alle Harry Potter Teile an. Aktuell bin ich beim fünften? Keine Ahnung. Müsste ich nun aufstehen und gucken und ihr kennt das ja … Sonntag = Faulseintag. Soweit sind sie ganz nett, mal mehr – mal weniger und manchmal auch total langweilig. Außerdem habe ich Hüter der Erinnerung gesehen, der gefiel mir ganz gut, allerdings glaube ich, den schon gesehen zu haben.

Gehört: Eigentlich wie immer … Nickelback, Greenday, usw … Ich glaube, ich muss mir mal neue Musik zulegen. Nur was? Ich höre ja eh nur dann, wenn ich schreibe und da ist es dann oft Stimmungsabhängig.

Gelesen: Momentan sitze ich noch an Thoughtless – erstmals verführt. Die erste Hälfte war total klasse und hat mich fürchterlich gefesselt. Aber nun bin ich an einen Punkt, wo mich vieles irgendwie nervt. Es zieht sich halt und dieses Hin und Her sollte langsam mal ein Ende finden. Aber hab ja noch ca. 200 Seiten vor mir. ;)

Gegessen: Waren gestern mal wieder beim goldenen M und haben direkt zwei Coca Cola Gläser in türkis und pink ergattern können. ♥

Getrunken: Vorwiegend Kaffee. Müde halt … :)

Wetter war: So ziemlich gemischt. Abgesehen vom Schnee war alles dabei, was es eigentlich gibt. :D

Geschlafen: Soweit eigentlich ganz gut.

Gefühlt: Soweit ziemlich okay. Sind nur ziemlich nervös, weil wir halt auf den Mietvertrag warten und bin halt nicht der geduldigste Mensch … ;)

Außerdem … ein paar Worte zum neuen Blogdesign. Möchte dafür nun nicht nen extra Beitrag erstellen.

Read More »

kikonails Petrol + Pink Sparkle

Hey ihr :)

Vorab schon mal … Nägel sind kein Werkzeug! Ja, ich bin kein gutes Beispiel, denn wie man sieht, sind meine Nägel wieder kurz. Selbst schuld, aber ich bin der typische Fall, der nie aus seinen eigenen Fehlern lernt. Kaum sind sie lang, werden sie für alles Mögliche genutzt und knack. Egal. Ich hab sie erst mal verstärkt und schließlich wieder lackiert.

Diesmal hatte ich (nicht spontan) lust auf etwas gemischtes und dachte da an eine spezielle Farbkombi und war mal auf was ganz ausgefallenes neugierig. Ich dachte hier an mein dunkles petrol und pink Sparkle. Ob das wohl gut aussieht? Werden wir sehen … Lackiert. Trocknen lassen. Lackiert. Gewartet. Wuuuh! Ich liebe es!

Ich habe euch diesmal zwei Bilder mitgebracht, denn wenn man dies sieht, glaubt man kaum, dass die Grundfarbe hier petrol ist, bzw. ins grünliche geht.

#838

petrol 838

+ #261 Sparkle touch

petrol+pink sparkel 261

Je nachdem, wie das Licht fällt oder aus welchen Winkel man drauf sieht, erscheint die Farbe, bzw. der Effekt anders. Ich könnte von diesen Sparkles noch sooo viele weitere kaufen. Aber erst mal habe ich drei. Ja gut, an einen oder zwei denke ich hier noch, aber dann wird erst mal bisschen mit verschiedenen Farben gespielt. ☺

Freitagsfüller #146

ff5

1.   Mir wird elend, wenn ich den Geruch von Muscheln ertragen muss.

2.   Mein Notizblock, sowie Duftkerzen und vieles mehr, liegen links von mir.

3.   In einer Stunde werde ich mir etwas zu essen machen.

4.   Aktuell kommt der Grundlack meiner Nägel ziemlich nah an die Farbe grün heran.

5.   Socken trage ich manchmal sogar zwei Paar gleichzeitig.

6.   Bevor ich mit dem abnehmen begonnen habe, waren viele meiner Hosen sehr eng.

7.   Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen und auch stricken an meiner Decke, morgen habe ich außer Haushalt einen Spaziergang, sowie Einkauf mit Männe geplant und Sonntag möchte ich einen möglichst ruhigen und entspannten Tag haben, da die nächste Woche voll mit Terminen ist und ich darauf einfach nur vorbereitet sein möchte!

Vielen Dank an Barbara

Basteln mit Photoshop

Jahrelang arbeite ich nun mit Paint Shop Pro. Vor einiger Zeit habe ich mir mal Photoshop zugelegt und … hmmm … Kam nicht damit zurecht. Okay, ich muss gestehen, dass ich mich eigentlich auch gar nicht wirklich damit befasst habe. Angeguckt, geklickt, find ich doof, fertig und wieder zurück zu Paint Shop Pro.

Aber wenn man so ist, wie ich es bin, dann will man doch irgendwann damit klarkommen und versucht so lange, bis es geht.

Heute habe ich mich mal ran gesetzt und einfach mal ernsthaft versucht. Die ersten Versuche waren einfach mal ein neues Logo für meinen Blog.

Nachdem dann auch mein Mann mein erstes Werk für „gut“ befunden hat, möchte ich euch diese mal präsentieren und würde mich natürlich sehr über eure Meinungen freuen.

Hier mal drei Varianten, eines evtl. bald neuen Logo.

Blog Logo 3

Blog Logo 2

Blog Logo 5

Mir persönlich sagt ja dann doch das dritte zu, welches ich auch erst nen Tag später erstellt habe. Ja, ja … wenn man zu viel Zeit hat. *hüstel*

Patchworkdecke #2

Wie ich bereits vor einigen Tagen in einen Beitrag geschrieben habe, habe ich begonnen eine Patchworkdecke zu stricken.

Ja, was soll ich sagen. Ich bin mittlerweile bei meinen fünften Teil und habe bereits mehrere Unfälle hinter mich gebracht. Es war echt ne Prozedur für sich.

Erst ist mitten im Stück die Wolle zu Ende. *aaargs* … PANIK! Zum Glück hatte ich aber von dieser noch einen Knäuel. Aufatmen. NEIN! Was passiert als Nächstes? Nadel bricht. Natürlich mitten in der Reihe. Wieder Panik. Hab diese dann notgedrunken mit Tesa geklebt und die Reihe zu Ende gestrickt und dann musste ich erst mal neue Nadeln holen. Okay. Bin noch dabei, mich an diese zu gewöhnen, denn irgendwie ist mir das alles noch etwas zu steif, aber bin ja optimistisch. ☺

Jetzt möchte ich euch auf jeden Fall die nächsten beiden Teile zeigen.

Bei dem dritten Teil der Wolle habe ich zu einem hellen rosa gegriffen. Hier hab ich jeweils im Wechsel 5 Maschen rechts und 5 links gestrickt und das Ganze dann später versetzt. Bis jetzt ist dies mein Favorit und dieses Muster wird bestimmt das eine oder andere Mal wiederholt.

Teil 3

Das ist mein Unfall Stück – Teil 4. Der kleine Knoten, wo die Wolle dann plötzlich dem Ende zuging, ist natürlich auf der „Rückseite“. Das Muster war einfach mal frei Schnauze. Wiederholt wird das ganz bestimmt auch noch mal. Allerdings hoffe ich dann, … ohne Unfälle und Panikattacken. ☺

Teil 4

Montagsfrage #20

Guten Morgen. Momentan ist bei mir ziemlich viel los, der Umzug rückt halt immer näher und daher fallen schon mal hier und da ein paar Beiträge aus. Zumindest die „spontan – regelmäßigen“ – ihr wisst was ich meine? Nein? Nicht schlimm. ☺ Egal … Neue Woche, neues Glück und ich begrüße diese mit der neuen Frage von Buchfresserchen.

montagsfrage_banner

Gab es in letzter Zeit ein Buch, dessen Handlung nicht hielt, was die Inhaltsangabe versprochen hat?

Das kann ich schnell und ohne viel zu überlegen beantworten. Nein. Da ich mit dem Lesen in den letzten Wochen eh nicht so schnell voran komme, müsste ich das definitiv wissen und zumindest was das Inhaltliche angeht, war ich völlig zufrieden. Denn dieses hatte dem tatsächlich jeweils immer zugesagt und sein Wort eingehalten.

Vielleicht hatte ich den Fall mal irgendwann … Aber das muss dann wirklich schon lange her sein, denn daran kann ich mich wirklich absolut nicht mehr erinnern. Hat doch auch mal etwas positives, oder?

Wie sieht es denn bei euch aus? Kam das bei euch denn schon mal vor?

Da waren die Nägel wieder lang

Wie ich bereits erwähnte, war ich mit meinen ständig abgebrochenen oder eingerissenen Nägeln äußerst unglücklich. Ich hab mir also Gel, Pinsel und alles, was ich sonst noch so brauchte, bestellt und natürlich schon bald aufgetragen.

Natürlich bin ich nicht direkt zu überlangen Krallen gegangen, sondern habe mir meine Nägel wirklich nur etwas verlängert und mit Gel verstärkt. Ich hatte geglaubt, dass dies eine extreme Umstellung sein wird, kam jedoch überraschend gut damit klar. Ähm, na ja … einer hat mich schon verlassen, aber daran war ich auch selbst schuld. Man feilt halt nicht daran rum und Nägel sind kein Werkzeug. Immer dran denken, sonst braucht man sich nicht wundern, wenn sie nicht lange halten. Egal …

Lackiert habe ich diese mit normalen Nagellack und habe diesmal einen neuen von meinen letzten Einkauf bei kiko gewählt.

#243

DSC_0631

Ja ich weiß, ich sollte mir wirklich mal angewöhnen, meine Nägel wirklich „sauber“ zu machen, bevor ich sie fotografiere. Ich werde mich bessern, ehrenwort!

Der Lack wurde vor 5 Tage aufgetragen, hält immer noch wunderbar und deckt perfekt. Real ist er allerdings dunkler, als auf dem Foto und ist ab sofort einer meiner Lieblinge. ♥

Freitagsfüller #145

ff5

1.   Eigentlich müsste ich schon lange was tun, wenn sich da nicht ständig und immer Termine zwischen mogeln würden.

2.   Was mein aktuelles Manuskript angeht, befinde ich mich aktuell so ziemlich in der Mitte.

3.   Unter dem Tisch findet ihr jede Menge Staub und Katzenhaare.

4.   Früher bestand ich immer auf mein Pantene Shampoo, aber seitdem ich balea für mich entdeckt habe, befinde ich dies als genau so gut für meine Haare, wenn nicht, sogar teilweise noch besser.

5.   Solange noch Sommer ist würde ich eigentlich gerne noch das eine oder andere Mal grillen, zumindest solange das Wetter und meine Eltern mitspielen. Bei uns im Garten hat es sich nämlich bereits erledigt.

6.   Wenn ich einen Lieblingskuchen nennen muss, falle ich ins Grübeln, denn da gibt es jede Menge. Vor allem Käsekuchen, Nusskuchen, Schokokuchen, Erdbeerkuchen, Schmandkuchen … na, hab ich es nicht gesagt? Ich könnte die Liste ewig weiter führen. ☺

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen und das definitiv, denn das aktuelle (Thoughtless) hat es mir mega angetan, morgen habe ich erst zur Post fahren und danach Grillen bei den Eltern geplant und Sonntag möchte ich mit Männe weiter Kisten packen und evtl. schon mal diverse Schränke abbauen!

Vielen Dank an Barbara

Hähnchen mit Ananas Curry

Na, ist mal wieder Zeit, um ein neues Rezept vorzustellen, oder? Wir stehen hier total auf Curry und da wir zu dem Zeitpunkt echt hohe Temperaturen hatten, sollte es etwas leichtes und gerne auch fruchtiges sein.

Ich hab nach verschiedenen Curry Rezepten gesucht, aber nichts gefunden, was mir 100 %ig zusagte, also wurde etwas Eigenes zusammengestellt. Es hat den Test bestanden und die Erlaubnis bekommen, öfters gekocht zu werden.

Ihr braucht also für gut 3 Portionen folgende Zutaten:

  • 500 g Hähnchenfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Ananas (gestückelt)
  • 1 EL Mehl
  • 4 TL Currypulver
  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • 1 Becher Sahne
  • 1/2 TL Sambal Olek
  • 100 g Bambus Sprossen (Menge kann nach Bedarf variieren)
  • Salz & Zucker

Das Hähnchenbrustfielt in Stücke schneiden und in einer Pfanne anbraten. Zwiebel in Spalten schneiden und zum Fleisch geben.

Die Ananas mit ein bisschen Saft dazu geben. Das Ganze nun mit dem Mehl kurz anschwitzen. Das Currypulver unterrühren (ihr könnt auch etwas mehr nehmen) und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Bambus Sprossen und Sambal Olek unterrühren. Wenn ihr die Schärfe nicht mögt, lasst es weg.

Becher Sahne zugeben und alles ca. 5 Minuten köcheln lassen, zwischendurch immer mal wieder umrühren.

Zum Schluss noch etwas mit Salz und Zucker würzen und abschmecken!

Dazu passt natürlich am besten Reis. Lasst es euch schmecken!

DSC_0637

%d Bloggern gefällt das: