Freitagsfüller #149

ff5

1.   Es gibt Tage, da könnte man Berge versetzen und ist unheimlich motiviert, etwas zu tun … wie z.B. heute. An anderen aber auch wieder weniger.

2.   Allerdings dauerte es grad auch ein bisschen zu lange, bis diese Motivation eintraf.

3.   Erst gestern habe ich mal wieder richtig gelacht.

4.   Meine Mutter muss man nehmen, wie sie ist.

5.   Ich habe beinahe täglich kalte Füße.

6.   Die erste Kürbissuppe, die ich gegessen habe, war auch meine letzte.

7.   Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf weitere Folgen von Under the Dome und nebenbei lesen, stricken oder einfach nur abgammeln, morgen habe ich weiterhin packen und Schlafzimmerschrank abbauen, sowie einkaufen geplant und Sonntag möchte ich einiges geschafft haben!

Vielen Dank an Barbara

Breathe – Jax und Sadie #rezension

breathe - jax und sadie cover

Titel: Breathe – Jax & Sadie (Sea Breeze Reihe #1)

Autor: Abbi Glines

Verlag: Piper

ISBN: 3492306942

Seitenanzahl: 336 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Die erste große Liebe, der erste große Herzschmerz … Sadie White wird ihre letzten Sommerferien vor dem College nicht entspannt am Strand des idyllischen Küstenorts Sea Breeze verbringen, sondern in einer der Villen der wohlhabenden Sommergäste – als Mädchen für alles. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre hochschwangere Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem einem Star so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen

Nette Geschichte – leider zieht sie sich etwas

Ich habe von Abbi Glines bisher schon einige Bücher gelesen, daher war ich unheimlich auf den ersten Teil der Sea Breeze Reihe gespannt. Der Klappentext versprach ja einiges und da ich Abbi eh total gerne lese, konnte es ja nur gut sein. Dachte ich.

Read More »

Post von dm

Vor wenigen Tagen überraschte mich dm. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn als ich am Briefkasten vorbeiging, lugte ein kleines Päckchen aus meinen Fach. Huch! Was ist das? Hab ich irgendwo mitgemacht? Ja na ja, ich versuche mein Glück ständig, aber leider klappt es nie. Umso mehr freute ich mich dann über das kleine Geschenk, das mich in dem Päckchen erwartete. Nämlich den Essie Mini Single Nagellack.

Da der alte Lack eh gerade so halbwegs runter war, habe ich gar nicht lange gezögert und den Essie Lack sofort ausprobiert. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich den alten Lack nicht restlos entfernte, weswegen er leider am Rand durchschimmert. Aber gut, die Neugier war einfach zu groß, vor allem, da ich zuvor nie Essie Lack genutzt habe und einfach wissen wollte, wie und was und überhaupt das Ergebnis aussieht.

Was soll ich sagen? Ich bin total begeistert! Deckt super, hält relativ lange und die Farbe ist einfach spitze.

Hier habe ich nun den #27 Watermelon. Aufgetragen vor 8 Tagen und erst vor zwei Tagen begann er sich zu lösen. Ich habe halt keinen Top Coat verwendet. Auf dem Foto wirkt er mehr pink, real ist er aber dann doch eher rötlich. Wie das Fleisch einer Wassermelone halt. :)

DSC_0703

Montagsfrage #23

Die Woche startet mit Buchfresserchens Frage.

montagsfrage_banner

Gibt es ein aktuelles „Hype“-Buch, das du ignorierst?

Nein. Aber das bedeutet nicht, dass ich sie nicht lesen will. Wenn ich gerade Hype-Buch lese, fällt mir als erstes die After Reihe ein. Ich habe es noch nicht, was aber nicht bedeutet, dass ich es ignoriere, oder nicht lesen will. Mir ist es lediglich egal, ob es „gehyped“ wird, oder nicht. Mir war es ins Auge gefallen und mir gefiel die Beschreibung, also werde ich es mir irgendwann holen. Ebenso das Buch Grey – wenn mir dann danach ist.

Ich habe mir noch nie etwas aus Hype Büchern gemacht. Klar, ich habe auch die Shades of Grey Bücher oder Twilight gelesen, allerdings erst irgendwann und nicht dann, als sie rauskamen. Ich muss da nicht auf dem aktuellen Stand sein oder auf irgendwelche Züge aufspringen. Warum auch? Ich lese schon immer das, wonach mir grad ist und nicht das, wovon alle reden. Was habe ich denn davon, wenn ich gerade Lust auf Fantasy habe, aber alle anderen Buch XYZ aus Genre ABC lesen?

Abgesehen davon bin ich nie so 100 % auf dem aktuellen Stand, welches Buch gerade gehyped wird. Schlimm? Nö, ich finde nicht.

Wochenrückblick #40

wochenrückblick2

Gesehen: Abgesehen von Serien gab es an Filme der verbotene Schlüssel und Jumper. Beide Filme waren unheimlich gut und sind meiner Meinung nach sehr zu empfehlen!

Gehört: Das übliche :)  Und nein, es wird nicht langweilig. :D

Gelesen: Ich sitze noch an Breathe – Jax & Sadie. Obwohl ich Abbi Glines sehr mag, werde ich mit dieser Geschichte nicht so ganz warm. :(

Gegessen: Ich hab mal wieder Bauerntopf gemacht, allerdings wollte es mir diesmal nicht so richtig gelingen. Außerdem haben wir bereits bei den Weihnachtsleckerein zugeschlagen. Außer Mandelspekulatius habe ich mir auch Kokosmakronen gekauft, allerdings schmeckten diese nicht wirklich. Da mache ich die dann doch lieber selbst. :)

Getrunken: Auch hier war ich nicht besonders einfallsreich. Kaffee – Wasser – fertig.

Wetter war: Ziemlich herbstlich, wie es halt so sein soll. :)

Geschlafen: Soweit eigentlich ganz gut. Kann mich nicht wirklich beschweren.

Gefühlt: Der Rücken macht immer noch Probleme und wetterbedingt kommen nun noch Kopfschmerzen dazu. Nun ja, Kisten packen ist nicht gerade schön für mich, aber dafür ist die Freude immer größer, umso näher Tag X rückt!

Freitagsfüller #148

ff5

1.   Bei meinem ersten Versuch mit Photoshop kam ich mir noch so hilflos vor, aber mittlerweile habe ich echt Spaß an dem Programm gefunden.

2.   Auch mal zwischen den Zeilen zu lesen und andere wenigstens versuchen, zu verstehen ist so wichtig.

3.   Wenn man trotz allem immer nur auf Missverständnisse und Dickköpfigkeit stößt, ist es vllt. besser, einfach sein eigenes Ding durchzuziehen.

4.   In vergangener Zeit ist mir öfters mal der Kragen geplatzt.

5.   In unserem Land ist momentan einiges los.

6.   Hier und da sieht man bereits die ersten Herbstblumen.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf entspannen – wie momentan jeden Abend, morgen habe ich viel zu viel geplant und Sonntag möchte ich am liebsten alles geschafft haben!

Vielen Dank an Barbara

Yvi goes blond

Hey Ho!

Wusstet ihr eigentlich, dass meine Naturhaarfarbe blond ist? Nöö? Okay, ist ja auch kein Wunder – ich färbe sie ja auch schon seit Ewigkeiten dunkel. Na ja, eigentlich nicht so ganz richtig. Bereits 2014 habe ich sie ja schon ziemlich nah an Natur gehabt. Ich ließ sie zuerst etwas rauswachsen, dann 2x mit Strähnchen durchziehen und fuhr anschließend für 3 Wochen nach Wertach in Oberbayern. Durch die dementsprechende Höhe kam ich natürlich mit relativ hellen Haaren zurück. Im Oktober 2014 hat es mich dann aber doch wieder gepackt und ich färbte sie dunkel braun.

Im Mai 2015 ließ ich mir meine Haare abschneiden, da ich sie davor länger nicht färbte und anschließend bloß 2x rot, hatte ich nicht sooo viel Farbe auf dem Kopf. Also künstliche Farbe. Und jetzt hat es mich gepackt. Ich hab ja schon so oft gesagt – NIE wieder rot, denn wenn das rauswächst, sieht das einfach nur scheiße aus! Die Friseurin, die mir diese tolle Macken reinschnitt – ihr erinnert euch? – hat mir auf jeden Fall Colour B4 empfohlen, FALLS mir mal ne Farbe nicht gefällt.

Ich war ziemlich skeptisch, was das Produkt angeht. Erst mal ist es ziemlich teuer. Colourb4 Extra (was ich hätte nehmen müssen) kostet mal eben zwischen 12 und 13 € und da ich ja nun rote Farbe hatte, war ich so oder so misstrauisch. Also haben wir gegoogelt und fanden in einem Forum für Haare den Tipp, dass Schuppenshampoo auch dafür sorgen würde, dass sich die Haarfarbe schneller rauswäscht. Okay, also hab ich mir Schuppenshampoo gekauft und erst mal einige Wochen gewartet.

Nun hieß es dann aber – jetzt, oder nie!

Ich kaufte mir die Packung UND noch vorsichtshalber neue Farbe. Ich hab halt Schiss gehabt, falls es unmöglich aussieht – na ja, ich kenne mich. Hätte ich fleckige oder grüne oder was weiß ich für Haare gehabt, wäre ich niemals vor die Tür gegangen!

Die Anwendung war wirklich nervig. Frisch gewaschen sollten die Haare sein UND trocken. Hmpf. Also erst einmal waschen. Dann ging es los. Anmischen und zügig arbeiten. Ich hatte niemanden, der mir geholfen hat, also war ich erst recht nervös, weil ich Angst hatte, dass ich hinten etwas vergesse – aber nö. Alles gut. :) Nachdem ich das Ganze ca 45 Minuten einwirken ließ inkl. Mülltüte aufm Kopf (Wärme hilft), hab ich es ausgespült und bekam direkt nen Grisen im Gesicht, als ich meine Haare sah. Danach Pflegespülung drauf, einschäumen und MINDESTENS 5 Minuten ausspülen. Und das Ganze noch mal von vorne. Pflegespülung und 5 Minuten ausspülen.

Ergebnis … ich dachte, ich sehe nicht richtig, denn dieses kommt meiner Naturhaarfarbe SEHR nahe! NIEMALS hätte ich geglaubt, dass das Produkt 2x rot gefärbtes Haar (wobei sie ja vorher braun waren) so sehr aufhellt und nein, da ist KEIN Aufheller oder sonstiges drin. Meine Haare sind dadurch nicht kaputt und ziehen sich nicht und nein – alles gut und bestens in Ordnung! Ich bin so was von begeistert!

Der einzige Nachteil ist halt einfach nur, dass es sehr aufwändig ist und fürchterlich stinkt!

Wie geht es nun weiter? Ich will jetzt so ein bis zwei Monate warten und dann vielleicht aufhellen. Mal sehen. Vielleicht hole ich mir das Colourb4 auch noch mal, allerdings nicht das extra und dies kostet ja nur ca 8 – 9 €. Um quasi die Restfarbe rauszuziehen.

Und hier seht ihr den Beweis!

haare entfärben

Naturnagelverstärkung

… und anschließend mit kiko Nagellack schön gemacht. :)

Künstlich verlängert ging also gar nicht. Nein, nicht mehr und vor allem dann nicht, wenn man ständig auf die Tasten kloppt. :D Da ist die Garantie fürs abbrechen quasi von Beginn an gegeben.

Also habe ich sie mit Gel verstärkt und anschließend lackiert. Allerdings wollte ich sie nun nicht kürzen, wäre es so, hätte ich sie nicht verstärken brauchen, denn das ist ja hier der Sinn der Sache. Eigentlich möchte ich schon eine für mich angenehme Länge haben, aber sie brechen halt immer ratz fatz ab.

Zuerst war ich am Überlegen, ob ich mir auch über dem Lack eine Schicht Gel auftragen soll, hab es dann aber doch gelassen. Irgendwie hab ich mich nun daran gewöhnt, dass sie lediglich eine knappe Woche schön aussehen und dann zumindest neu lackiert werden müssen. Hausarbeit, spülen, etc … tja, thats Life :) Und mal abgesehen davon, würde ich sie wahrscheinlich so oder so nach spätestens eine Woche neu machen.

#374

DSC_0690

Montagsfrage #22

Guten Morgen und auf in die neue Woche. Buchfresserchen hat auch schon die nächste Frage zum Montag parat, diesmal eine eher Konsumorientierte.

montagsfrage_banner

Thema Book Haul: Schlagt ihr manchmal richtig zu?

Ich muss sagen – ich habe mich echt reduziert und gebessert. Wenn man das überhaupt so sagen kann? Also bis Mai war ich beinahe schlimm. Okay, wenn ich mir manch andere Blogger / Leser / wie auch immer / … angucke, dann habe ich ja eh schon immer „wenig“ gekauft, oder sagen wir mal – übersichtlich. Normal. Ganz früher (so 2012 rum) habe ich mir z.B. noch immer dann ein Buch gekauft, wenn ich das aktuelle beendet habe. Irgendwann nahm das zu und wurde immer mehr und mehr und dann wurden schon mal 3 auf einmal bestellt und dazu noch die Rezi Exemplare und dann war da dies Buch und tja … So hat sich das mit den Jahren irgendwie gesteigert.

Im Mai waren es z.B. nur 3 E-Books. Geht eigentlich noch. Gelesen ist davon noch keins. Im April dann aber fünf (2 E-Books und 3 Taschenbücher), wovon zumindest eins bereits gelesen wurde. Und so um den Dreh war das immer, aber im letzten Jahr waren auch noch Rezi Exemplare dazwischen, sprich … ich hätte mir eigentlich gar keine Bücher kaufen brauchen. Heute hat sich das gelegt. Meine SUB ist voll und was TBs angeht, muss ich eh warten, bis ich ein neues Regal hab, denn mittlerweile stapeln die sich schon in alle Richtungen und vor dem Umzug wird nun eh kein neues gekauft. Aber es juckt fürchterlich in den Fingern. Wenn ich wollte, könnte ich jetzt mal eben 10 Bücher kaufen, einfach weil ich sie unbedingt haben WILL!

Fakt ist aber – ich habe mir jetzt genau vor 30 Tagen zuletzt ein Buch bestellt und eigentlich auch nur, weil ich einen Amazon Gutschein hatte. Also glaube ich, dass ich gar nicht so „schlimm“ bin. :) Vielleicht sagt das mal jemand meinem Mann, denn der hat mit mir ordentlich geschimpft, – ich hätte genug Bücher. :D

Wie sieht das denn bei euch aus? Habt ihr euch im Griff oder schlagt ihr desöfteren mal ordentlich zu?

Wochenrückblick #39

wochenrückblick2

Gesehen: In dieser Woche „nur“ zwei Filme. Im Gegensatz zu den vergangenen Wochen ist das ja schon fast wenig. :) Na ja, jedenfalls haben wir uns Godzilla angesehen und gestern schließlich den Film Dark World – Das Tal der Hexenkönigin. Gefielen mir beide sehr gut, vor allem Dark World kann ich echt empfehlen.

Gehört: Abgesehen von meiner „üblichen“ Musikauswahl, wie z.B. Nickelback, Nightwish und Co., hatte ich gestern mal Luxuslärm zur Auswahl.

Gelesen: Thoughtless habe ich vorgestern abgeschlossen und gestern Abend mit Breathe – Jax & Sadie angefangen. Dieses hatte ich vor ein paar Wochen auf lovelybooks gewonnen. Das ist übrigens mein erstes gewonnenes Buch! ♥ Ich habe erst 2 Kapitel gelesen, kann also noch nicht so viel dazu sagen. ;)

Gegessen: Es gab schon wieder etwas für die Hüften. Ich brauche mich ja nicht wundern … Waren gestern wieder beim goldenen M. Allerdings hätte ich mir das echt sparen können, denn die Pommes waren kalt, hart und bäääh. Gestern waren wir nämlich in Essen, zuerst bei Ikea und danach bisschen bummeln … huuuuh – mein Rücken :(

Getrunken: Hey! Ich steige gerade wieder mehr so Richtung Wasser! Allerdings Leitungswasser ohne Kohlensäure oder sonstiges. Medikamentenbedingt – eigentlich. Aber dadurch ist es dann irgendwie so gekommen, dass ich ab und zu mal zwischendrin noch nen Glas Leitungswasser trinke.

Wetter war: Was soll ich sagen? Es wird Herbst und ist endlich angenehm kühl. Gestern hat es dann allerdings beinahe den ganzen Tag geregnet.

Geschlafen: War ganz okay. Mit einigen Unterbrechungen, aber es geht bergauf. :)

Gefühlt: Mein Rücken macht mir wieder furchtbare Probleme und das ausgerechnet jetzt, wo wir kurz vor dem Umzug sind. Aber abgesehen davon ist alles gut.

%d Bloggern gefällt das: