Nur über deine Leiche #rezension

produkt-10626

Titel: Nur über deine Leiche

Autor: Dan Wells

Verlag: Piper

ISBN: 3492280242

Seitenanzahl: 384 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

John Cleaver arbeitet für das FBI, doch er ist nicht einfach ein Ermittler. Er ist achtzehn Jahre alt, kann Dämonen sehen und er ist ein Killer … Längst weiß die Regierung, dass uralte dämonische Mächte unter uns weilen. Ein Spezialteam des FBI hat die Aufgabe, die dunklen Feinde zu vernichten. Immer wieder gelang es John und seinem Team bislang, die Dämonen zur Strecke zu bringen. Doch diesmal ist alles anders – denn der grausame Mörder verfügt über ungeahnte Kräfte und kommt John gefährlich nahe …

Wie erwartet ein super Buch, aber anders …

John geht weiter auf Dämonenjagd. Zusammen mit Broke ist er auf Reise quer durchs Land, spielt Buchstabenspiele und schlägt sich so durch.
Leider passiert in den ersten paar Kapiteln nicht viel mehr und nach und nach fragte ich mich, wo hier eigentlich der eigentliche John Cleaver ist. Ich vermisste hier dieses Flair, wie es in den ersten drei Teilen in Clayton war. Es war ja schon im vierten Teil so sehr anders, aber das hier enttäuschte mich anfangs dann doch etwas.
Irgendwann, so ab ca. Mitte des Buches, kamen sie dann in eine neue Kleinstadt, in der seit Jahren alles perfekt war. Das war schon merkwürdig, denn eigentlich sollte sich genau hier die Dämonin Attila aufhalten und DANN wurde es interessant, denn plötzlich passierten Morde und niemand wusste, warum, denn es ergab keinen Sinn.

Und ehrlich? Das Ende war wohl kurz aber absolut unerwartet und ich war sogar etwas traurig, da nun alles vorbei ist und auch die Gestaltung vom Ende fügte seinen Teil bei. Sehr gut gelungen!

Einerseits sage ich nun natürlich, dass ich von John gerne mehr lesen würde, aber wie heißt es so schön? Man soll aufhören, wenn es am besten wird und ich denke, dass es gut so ist, wie es ist. Immerhin sollte es hier nur eine Trilogie sein, welche wirklich unheimlich super geworden ist und abgesehen davon schaffte Dan Wells es, dass ich ihn zu einen meiner Lieblingsautoren „nominierte“. Aber trotzdem las ich den 4. Teil bereits mit geteilter Meinung.
Allerdings werde ich noch andere Bücher von ihm lesen, denn dieser Autor kann es einfach und hat einen super Stil drauf. Daumen hoch!

Empfehlen tue ich das Buch natürlich jedem, der auf Thriller und Mystery steht.

4 owl

Und was sagst du dazu?