Home » Blogparade » Netzwerken … Leser bekommen

Netzwerken … Leser bekommen

Und da ist es schon wieder Zeit für einen #Schreibzeit Beitrag. Ich hatte ja letzten Monat bereits erwähnt, dass Bine nun aus den #Short Stories quasi ein neues Thema gemacht hat und da wollte ich natürlich weiterhin dabei sein. Nein, nicht weil dabei sein alles ist, sondern weil es mir einfach Spaß macht und bei Blogparaden eh gerne dabei bin. … Wenn sie mir dann auch gefallen.

Naja, wie gesagt … Diesmal geht es um die Sache mit den Netzwerken.netzwerkenDAS ist eine gute Frage.

Wie seht Ihr das? Wie macht Ihr auf Euch und Euren Blog aufmerksam? Welche Tipps und Tricks habt Ihr auf Lager? Ist Euch der Austausch, das Vernetzen, das Kommentieren und die Zahl der Leser wichtig oder habt Ihr vielleicht ein ganz anderes Ziel mit Eurem Blog vor Augen? Auf welchen Plattformen treibt Ihr Euch am liebsten rum? Welche nutzt Ihr, um Euren Blog bekannter zu machen? Facebook? Instagram? Twitter?

Ja, wie sehe ich das oder … Wie mache ich das? Keine Ahnung! Ich mache es einfach. Tipps und Tricks habe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht und mittlerweile ist es mir auch etwas egal. Das war aber mal anders!

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich damals verzweifelt Leser haben wollte. Ich habe mich eine Zeit auch sehr viel in Communitys, Foren oder Facebook Gruppen ausgetauscht aber heute? Ich hab da kaum noch Zeit für und bin ehrlich gesagt froh, wenn ich überhaupt noch Zeit für meinen eigenen Kram finde.

Ich würde lügen, wenn ich schreiben würde, dass es mir schnurz egal ist wie viele Leser ich habe. Natürlich freue ich mich immer über Leser und Kommentare, aber ich finde leider selten die Zeit auch wirklich regelmäßig bei anderen vorbei zu schauen. Ist einfach so. Ich lese wohl die anderen Blogs aber kommentieren tue ich immer seltener. Mal ja – mal nein. Das ist auch größtenteils launenbedingt. Früher hatte ich immer das Gefühl, dabei unter einen gewissen Zwang zu stehen. Hast du woanders kommentiert, dann musstest du auch stündlich gucken, ob eine Antwort kommt und ggf. zurück antworten. Das habe ich dann auch getan und irgendwann gemerkt – die Blogger die bei mir kommentieren scheinen dies anders zu sehen. Stempel da gelassen und tschüss. Irgendwann ist das dann auch im Sand verlaufen und heute sehe ich das alles lockerer.

Trotzdem mag ich mich vernetzen, aber halt anders als es mal war. Ich teile meine Links auf meine Facebook Seite, auf Twitter und G+. Ich mag wohl G+ mittlerweile mehr, aber sehe mehr Erfolg in Facebook. Dort bekomme ich sichtbar mehr klicks und likes oder auch mal Kommentare. Ja genau – auf Facebook kommen sie dann, egal ob per PN oder als Kommentar – aber kaum noch auf dem Blog. Das finde ich persönlich wohl schade, aber ist halt so und gut.

fb

Natürlich freue ich mich auch über Likes auf meine FB Seite – da ist die Wahrscheinlichkeit auch am größten, dass man wirklich alles mitbekommt. Denn dort schreibe ich auch mal einfach nur so just 4 fun. Was dann wiederrum auf Twitter oder G+ so gut wie gar nicht passiert.

Ich war auch mal am überlegen, mich bei Instagram anzumelden. Aber was soll ich da?

Facebook führt hier also ganz klar. Ich spielte sogar schon mit dem Gedanken, meine Blogbeiträge auf Facebook nur noch über meine Seite zu teilen, also nicht mehr privat! Warum? Weil ich einfach Freunde in meiner Liste habe, da denke ich mir manchmal – och nee … die brauchen auch nicht alles wissen. Meine Freunde kennen ja auch alle meinen Blog? Lesen sie ihn alle? Nö! Familie? Nö!

Mein Blog ist also quasi komplett meins und das teile ich mit meinen Lesern … aber gut … Ich mach es dann einfach und was kommt, das kommt dann von alleine und großartig unternehme ich gar nichts mehr. Ich habe wie gesagt einfach nicht mehr die Zeit um regelmäßig Communitys zu pflegen und mag mich da nicht mehr verpflichten.

Gut, das wars dann auch soweit dazu. Ich glaube mehr habe ich gerade nicht dazu zu schreiben. ☺

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

2 comments

  1. Liebe Yvi,
    danke, dass Du bei #Schreibzeit mitgemacht hast und uns an Deinen
    Gedanken zum Thema Netzwerken hast Teil haben lassen.
    Ich teile meine Blogbeiträge i.d.R. nur auf meiner FB Fanpage. Privat
    ist privat und soll auch so bleiben.
    Instagram ist eine wundervolle Plattform, wenn du ein Faible für
    Fotos hast :-)
    LG Bine

    • Hey Bine,
      endlich mal jemand, der meine Meinung teilt. xD
      Ich teile manches, aber lange nicht alles. Ich find es nur schade, dass sich manche weigern meine Seiten zu liken und so halt mehr verpassen.
      Ich hab nen totalen Faible für Bilder, wie ist das denn dort? Wie bei Pinterest quasi?
      LG, Yvi

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: