Home » Rezepte » #Nachgekocht -Torta di Penne

#Nachgekocht -Torta di Penne

Lang ist es her, also muss mal wieder ein neues Rezept geteilt werden.

Vor einiger Zeit hatte ich beim stöbern auf Facebook ein total leckeres Bild vor Augen. „Wow, was ist das denn?“ – klick –
Ihr kennt diese ganzen Gruppen für Blogger wo sie schön ihre Beiträge teilen können und im Grunde eh keiner drauf klickt? (Ausgenommen natürlich Food & Beauty Blogger) Ja, in solchen Gruppen war ich dann auch und das was das erste Mal das ich einen wirklich interessanten Beitrag und vor allem ein leckeres Rezept gefunden habe. Der link führte mich zu The Anna Diaries, welche von einen unheimlich leckeren Gericht schwärmte.

Ich war einfach neugierig, es hörte sich mal anders an, einen Auflauf in einer Kuchenform? Na warum auch nicht? Nudeln mit Blattspinat? Mal ausprobieren!

Und so war es dann, vor einigen Tagen stand ich in der Küche und machte mich dran, ich hatte alle Zutaten besorgt und dann das große Grauen – ich hatte nicht mehr genug Alufolie, welche ich doch brauchte. Also wurde doch spontan individualisiert und ich nahm doch eine dementsprechende Auflaufform. Ich war mir einfach nicht sicher ob ich das auch ohne Folie in einer Form machen kann.

Übrigens war auch Pia mehr als nur begeistert – sie liebt Nudeln, sie liebt Spinat, sie liebt Käse – was gibt es besseres als diesen Mix?

Aber genug geredet … ihr wollt das Rezept wissen :)

Ihr braucht für 4 Portionen

500g frischen Blattspinat (oder TK , den habe ich hier auch genommen)
1/4 einer Gemüsezwiebel
1 Knoblauchzehe (ich hab Knoblauchpulver genommen)
250g Penne
175g Philadelphia
2 handvoll geriebenen Käse
4 Eier
ca 150ml Sahne
Salz, Pfeffer (auch ich unterschreibe an dieser Stelle – davon müsst ihr wirklich einiges nehmen!)
Kuchenform, Butter zum Einfetten und Alufolie (diese hatte ich leider nicht mehr vorhanden, also nahm ich eine Auflaufform, allerdings hat mich dies schon geärgert, da das Ganze obendrauf etwas dunkel wurde – ihr solltet also bitte wirklich Alufolie nehmen!)

Als erstes kocht ihr die Nudeln an (ca 3-4 Minuten),  aber auf keinen Fall fertig. Dann schneidet ihr die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel. Falls ihr frischen Blattspinat habt, kocht den vorher kurz ab bis er zerfällt. Bei TK Blattspinat müsst ihr ihn antauen lassen, damit ihr nachher in der Pfanne keine Klumpen an gefrorenem Spinat habt. Ich habe dafür meine Auftau Funktion der Mikrowelle genutzt, paar Minuten und er war fertig. Bratet die Zwiebel und den Knoblauch kurz an, dann den Spinat zugeben und alles gut vermischen. Das Ganze nun mit Salz und Pfeffer gut würzen. Da ich Knoblauchpulver genommen habe, habe ich vorher die Zwiebeln mit gewürzt und später auch nochmal die Zwiebel – Spinat Mischung.

Nachdem das erledigt und die Nudeln abgetropft sind, mischt 4 Eier, Sahne, den Philadelphia und den geriebenen Käse in einer großen Schüssel. Gebt genug Salz und Pfeffer dazu. Mischt dann Spinat und Nudeln zusammen.

Bevor ihr die Ei-Käse Masse zu den Nudeln gebt, fettet ihr die Kuchenform (20-24cm Durchmesser) unten gut ein und legt sie mit reichlich Alufolie an der Seite aus. Die Alufolie wird nachher noch über die Torta di Penne gelegt, also lasst gut was über. Heizt den Ofen auf 150 Grad Umluft vor.

Dann mischt ihr die Nudeln und die Ei-Käsemasse gut zusammen und füllt alles in die Kuchenform. (Ich habe an dieser Stelle noch etwas geriebenen Käse oben drüber gegeben) Dann verschließt ihr die Alufolie gut da drüber und schiebt das Ganze für 40-50 Minuten in den Ofen. Für die letzten 15 Minuten solltet ihr die Alufolie öffnen, damit der Käse besser schmelzen und vielleicht schön braun werden kann.

torta di penne_c

Eigentlich alles total einfach. Wie ich bereits mehrmals erwähnt hab, Alufolie sollte wirklich vorhanden sein, man kann, wie man sieht, auch eine Auflaufform nehmen, aber die Folie hätte ich mir doch schon gewünscht da der Ofen hier einfach zu viel Macht hat und oben drauf vieles bisschen anbrennen lies.

Ich bedanke mich auf jeden Fall bei Anna für dieses tolle Rezept, es hat uns allen wunderbar geschmeckt und es wurde von allen beschlossen das es dies öfters geben darf! ☺

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

3 comments

  1. Sieht sowas von lecker aus <3 und wird auf jeden Fall nachgekocht, wenn auch nur für mich. Aber da der Herzensmann auch Spätdienst hat … wäre auf jeden Fall ein guter Zeitpunkt *lach*. Dankeschön für dieses Rezept *knuddel*.

  2. Hui, erst mal erschrocken… wo bin ich denn hier gelandet. Neues Design. Schick! :)
    Sieht lecker aus!!!

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: