Home » Montagsfrage » Montagsfrage #66

Montagsfrage #66

Eine Aktion von Buchfresserchen

montagsfrage_banner

Heute gibt es eine offene Montagsfrage – wir dürfen eine bisher unbeantwortete / verpasste Frage aus dem Archiv aussuchen. Ich habe mich für etwas einfaches entschieden.

Hand aufs Herz – wie viele Bücher besitzt du?

Ich zähle diesmal komplett alles. Gelesene, selbst geschriebene, SUB und E-Books. Für mich zählen diese auch als Bücher.

  • Gelesene Bücher (TB) besitze ich: 104 Bücher
  • Gelesene E-Books besitze ich: 38 E-Books
  • Selbst geschriebene Bücher besitze ich: 7 Bücher
  • Ungelesene Bücher (TB) besitze ich: 39 Bücher
  • Ungelesene E-Books besitze ich: 87 E-Books
  • Aktuell gelesen: 1 E-Book

Ingesamt besitze ich also 276 Bücher. :)

Interessant wäre es, wenn ich diese Frage in einem Jahr noch mal beantworten würde. Mal gucken, ob ich dran denke. ;)

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

16 comments

  1. Guten Morgen!

    Hui selbst geschrieben 7 Stück, das ist aber ordentlich. :) Was schreibst du denn für Bücher?
    Dein SuB ist echt klein. Hach, ich erinnere mich gut zurück, als meiner auch noch so winzig war. Und ehrlich gesagt, hätte ich diese Zeit gern zurück. Ich habe sooo viele ungelesene Bücher, das ist Wahnsinn. Ich komme da nie und nimmer mehr hinterher!

    Hier ist mein Beitrag

    Liebste Grüße
    Kathy

    • Huhu :)
      Ja, ich wollte schon immer schreiben und mein eigenes Buch in der Hand halten und habe mich 2014 dann gewagt und meinen Traum verwirklicht. Und seitdem mache ich einfach weiter. :D Ich schreibe ganz klassisch – Liebesromane (unter Amy M. Soul) und nach einer längeren (unfreiwilligen) Pause habe ich mich erst mal an einen Kurzroman gewagt. Dieser wird bald erscheinen und unter neuem Pseudonym (Pia Roman). :) Das wäre dann das achte Buch und an dem neunten sitze ich bereits.
      So viel dazu … ^^

      Kleiner SUB? Ja ich weiß … manche haben viel größere, aber für mich persönlich ist das schon zu viel. Ich weiß gar nicht, wie und wann ich das alles lesen soll. Ein E-Book ist mal eben schnell gekauft und manchmal kaufe ich dann schon mal eine komplette Reihe und habe sie immer noch nicht gelesen. Und dann hat man das auch nicht wirklich im Blick. Außerdem kommen ja immer wieder neue Bücher raus und dann will man das auch haben und dann geht das immer so weiter.
      Irgendwie ätzend. Man weiß das, aber ändert sein Verhalten trotzdem nicht. Wir sind alle süchtig. :D

  2. Huhu,

    ach, das geht doch noch. Manche haben genauso viele ungelesene Bücher im Regal. Ich denke an die 200 bis 300 besitze ich auch. Müsste ich mal wieder durchzählen meine ganzen Bücher. Vielleicht mit Aufstellung oder so.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/08/29/montagsfrage-46-offene-montagsfrage-akutelle-lieblingsnebencharaktere/

    LG Corly

    • 200 – 300??? WOW! Bitte lass mich nie an diese Zahl kommen!
      Aber so eine Aufstellung wäre wirklich mal interessant. :) Ich glaub, ich mach das auch mal irgendwann. Vielleicht sogar mit Grund – warum dieses Buch gekauft wurde. Falls man diesen noch weiß. :)

  3. Hey Yvi,

    da hast du aber eine Menge Bücher :D Ich habe aber noch mehr… ich glaube ich hab bald 300 auf meinem SuB liegen :/ Und da sind noch nichtmal die E-Books bei..
    Hier ist meine heutige Montagsfrage.

    Liebste Grüße ♥
    Charleen

    • Irgendwie hab ich mir das schon gedacht, dass alle anderen viel mehr haben.
      Ich „sammel“ ja erst seit 2012 und habe in den zwei Jahren weitaus weniger gelesen, als heute. Und anfangs hab ich gar kein SUB gehabt, da wurde gekauft, wenn das aktuelle Buch beendet war.

  4. Hallo Yvi,
    ui, das sind aber eine überschaubare Zahl an Büchern :-)
    Da hab ich doch eine Menge an Eigenbesitz an Büchern – so kanpp 1600 Stück, davon 85 ungelesene. Platzmangel — was ist das? Der Stapel in der Ecke bis unter die Decke *lach* oder der Slalomgang im Esszimmer *grins*.
    Ne, schön Deine Büchersammlung. Und 7 selbsteschriebene. Wow, Kompliment!!!
    Liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

  5. Liebe Yvi,

    ui, es sind viele hunderte und ich habe sie noch nie gezählt. Ich gebe Bücher die ich einmal gelesen habe nicht mehr ab und hüte sie „alle“ wie einen Schatz.

    Es wäre total schön, wenn du dich meiner Montagsfrage stellst:
    http://nisnis-buecherliebe.blogspot.de/2016/08/montagsfrage-vom-29082016.html

    Herzliche Grüße

    Nisnis

  6. Liebe Yvi,
    sei mir bitte nicht böse, wenn ich keine konkrete Zahl nenne. Ich habe insgesamt über 700 Bücher in den Regalen, dann noch im Büro, im Keller und auf der Festplatte. Mir persönlich geht es nicht um die Anzahl, sondern um die Qualität.
    Meinen Beitrag zur Montagsfrage findest du übrigens hier: http://www.vielleserin.de/2016/08/montagsfrage-bei-buchfresserchen.html
    LG, Marie

  7. Hallo! Meine Bücherzahl ist auch wesentlich höher… hier bei mir stapelt sich alleine an Bilderbüchern ein kleines Vermögen und in der Tat ist mein SuB so groß, wie dein gesamter Buchbesitz. Allerdings möchte ich dagegen aber jetzt ein wenig ankämpfen.
    Was ich mehr bewundere sind jedoch die selbstgeschriebenen Bücher! Hut ab und liebe Grüße!

    • Ich stelle ja gerade fest, dass mein SUB im Gegensatz zu vielen anderen, echt winzig ist. Mir persönlich ist das aber zu viel, aber na ja … Ich kämpfe auch gegen an. In den letzten Wochen habe ich weitaus weniger neu gekauft und lese hauptsächlich vom SUB.
      Dafür habe ich mir auch ein kleines Belohnungssystem ausgedacht und werfe für jedes SUB Buch vor 2016 2 € in die Spardose. Werde das auch 2017 so beibehalten.

  8. Ich wünsche eine angenehme Nacht :)
    Genau die gleiche Frage habe ich mir auch ausgesucht ^^ Schön :)
    Das ist doch schon eine stattliche Zahl an Büchern.
    Okay zugegeben. Ich selbst habe über 1600 Bücher – die Zahl ist irgendwie diesen Monat geschlagen worden – und 713 ungelesene. Aber darauf kommt es gar nicht so richtig an :) Ich kenne sogar Menschen die gar keine Bücher besitzen *schauder* Eine schreckliche Vorstellung oder? Alleine darum mag ich deine Anzahl an Büchern
    Manchmal wäre ich froh, wenn es nur so wenig ungelesene wären. Trotzdem liebe ich alle meine Bücher, egal wo sie stehen oder liegen, denn Platz… *hust und umschaue* Ein neues Regal wäre vielleicht eine Idee…

    Doch genau wie die anderen ziehe ich mehr den Hut vor deinen eigenen Büchern :) Respekt! Und das meine ich wirklich ernst! Ich will schon seit meinem 15 Lebensjahr ein Buch schreiben, aber irgendwie… ist es bisher noch nicht dazu gekommen, dass ich länger an etwas dran bleibe. Seit gut einem Jahr habe ich auch eine richtige Schreibblockade, was die Sache nicht vereinfacht.
    Dann drücke ich mal die Daumen für das neue Buch und wünsche noch eine sehr schöne Woche :)
    Ganz liebe, nächtliche Grüße
    Flocke ;)

    • Ich frage mich ja manchmal wirklich – wo stellt ihr alle eure Bücher hin? Vor allem die Regale?! Ernsthaft, ich hab hier kein Platz mehr und brauche dringend ein neues Regal. Ich hab überall Hängeregale verteilt und ein großes – da teilen sich die Bücher den Platz allerdings mit meinen Filmen. Das Wohnzimmer steht total voll und auch im Schlafzimmer ist kein Platz. Anderseits möchte ich meine Bücher gar nicht im Schlafzimmer / Keller / … haben, denn dann sehe ich sie ja nicht.
      Ich beneide meine Schwester. Die hat sich eine komplette Regalwand bauen lassen – also ein Unikat und da hat sie bald 2.000 Bücher drin plus ihre E-Books. Aber sie hat auch ein großes Haus und Platz. Ich hingegen ärgere mich mit einer niedlichen 75 qm Bude. :(

      Aber solche Menschen kenne ich auch. Viele sogar. Die wissen gar nicht, was sie verpassen. :)

      So ging es mir auch. Früher habe ich immer als Teenie in meinem Zimmer gesessen und kleine Geschichten geschrieben. Ich wollte sie sogar wegschicken, hab mich aber nicht getraut. Dann wollte ich das 2012 und 2013 in Angriff nehmen und endlich den Schritt wagen. Aber ich hab mich immer noch nicht getraut und als ich 2014 von einer befreundeten Autorin erfahren habe, dass sie auch gerade ihr erstes Buch veröffentlichte, hab ich sie sofort angeschrieben. Da habe ich zum ersten mal von Selfpublishin gehört und einfach angefangen. Und nicht mehr aufgehört. Heute liebe ich es und das Schreiben ist zu meinen Beruf geworden.
      Daher mein Rat, trau dich einfach. Jeden Tag etwas schreiben und knallhart bleiben. Damit brichst du die Blockade. Auch, wenn es nur eine Seite ist. (Ich hatte auch schon eine und das ist gar nicht so lange her)
      LG

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: