Montagsfrage #14

Nein, nicht vergessen. Hatte nur noch keine Zeit, aber jetzt! Also … Hallöle :) Ich starte die Woche direkt mit der #Montagsfrage von Buchfresserchen.

montagsfrage_banner
Hast du, nachdem du eine Buchverfilmung gesehen hast, beim Lesen eines Buches die Schauspieler im Kopf oder die Figuren wie du sie dir vorstellst?

Ähm … Nö. Also Sieg dem Kopfkino! Ich habe bisher die eine oder andere Verfilmung gesehen, unter anderem, bevor ich das Buch gelesen habe. Da wären zB die Twilight Saga, Seelen, einige Nicholas Sparks Werke, Fifty Shades, was war da noch? Args … Ja, da fängt es schon. Ich merke schon, in meinem Kopf ist aktuell ziemlich viel los.

Bisher habe ich da immer eine geteilte Meinung gehabt und besonders bei Fifty Shades … Oh Gott! Na ja, Film ist und bleibt Film und Buch ebenso.

Ich habe bisher nicht ein einziges Mal erlebt, wo ich sagen kann – da ist das eine exakt wie das andere und irgendwie waren das für mich immer zwei völlig unterschiedliche Dinge. Ich glaube, das einzige, was dem Film ziemlich nahe kam, waren die Twilight Bücher. (Aber darüber kann man auch streiten). Seelen war für mich auch was ganz anderes und da toppt das Buch den Film ja um Längen – da hat dann auch wieder das Kopfkino gesiegt und Fifty Shades? Ähm … Kein Kommentar xD

Wo es für mich wahrscheinlich schwierig werden könnte, wenn ich dann (hoffentlich bald) das Buch Chroniken der Unterwelt in meinen Händen halten werde, denn diesen Film habe ich schon gefühlte 637x gesehen und werde ihn bestimmt noch öfters sehen und da KÖNNTE es sein, dass die Schauspieler im Kopf sind, aber da macht mir das dann auch nichts aus. Ich liebe den Film und ich liebe die Darsteller.

Wie ist das denn bei euch? Ist euer Kopfkino ebenso stur, oder eher nicht? Erzählt mal, ich bin neugierig. :)

5 Replies to “Montagsfrage #14”

  1. Mein Kopfkino funktioniert immer nur solange, wie ich den Film nicht geguckt habe. Danach sehen die Charaktere genauso aus wie die Schauspieler.
    Du magst „Chroniken der Unterwelt?“ Ich habe den ersten Teil gelesen und mir dann die Verfilmung angeschaut. Ich fand den Film ziemlich schlecht und die Schauspieler fast schon gruselig. (über die Synchro mecker ich hier jetzt mal nicht) Aber Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden. Ich bin gespant wie dir die Bücher gefallen werden und ob du dann tatsächlich die Schauspieler im Kopf haben wirst.

    LG Zeilenleben

    1. Na ja, vllt liegt das daran, dass ich einen ziemlichen Sturkopf haben kann und vermutlich hat sich mein Kopfkino das auch angeeignet. :)
      Oh ja <3 ich liebe den Film total! Könnt den auch andauernd gucken *-*. Irgendwie komme ich aber nie dazu, die Bücher zu kaufen. Wenn ich diese nicht zu meinem Geburtstag bekommen sollte, werde ich mir diese selbst schenken. *gg Ich bin aber auch seeehr gespannt und hoffe so sehr, dass ich nicht enttäuscht sein werde.
      Aber davon ab, ich hab eh in vielen Dingen was Buch & Film angeht andere Geschmäcker. *lach* irgendwie tanze ich ständig aus der Reihe. xD

      LG

  2. Ich muss sagen, ich stell mir die immer ganz anders vor, als sie nachher im Film oder in der Serie aussehen. Finde die Figuren aber fast immer nach dem Film guggen besser und interessanter als zuvor. Oft finde ich die Bücher nach einem Film auch besser als zuvor. ^^ Kopfkino klappt nur dann bei mir, wenn mir die Personen im Film 0,0% gefallen. :-D

    1. Ja, bestes Beispiel ist ja Fifty Shades >.< der Typ geht gaaaaar nicht!!! Da gefiel der mir in meinem Kopfkino vieeel besser *seufz*

      1. Die Frau geht noch weniger xD
        Meiner Meinung nach.

Und was sagst du dazu?