Home » Montagsfrage » Montagsfrage #11

Montagsfrage #11

Guten Morgen und einen schönen Start in die neue Woche. Hier startet sie in grau und mit kaltem Wetter. Na, da bin ich mal gespannt, was die Woche so bringt. Jetzt kommt jedenfalls die Frage von Buchfresserchen.

montagsfrage_banner

Wie sieht es bei euch aus? Lest ihr Indie-Autoren/Selfpublisher und wie sind eure Erfahrungen?

Tja, das ist mal eine gute Frage. Ich bin selbst Indie und natürlich lese ich auch Indies. Meine Erfahrungen sind hier gar nicht mal so schlecht und vor allem kann ich da nicht unbedingt einen Unterschied machen. Ich habe bereits gute und auch schlechte gelesen, aber das ist bei Verlagsautoren genau das Gleiche.

Das einzige, was mir schon oft aufgefallen ist, WENN ich mal ein Taschenbuch von einem Indie habe, dass diese eben nicht mit TBs von Verlagen mithalten können. Also ich rede von große, namenhafte Verlage, wie zB Mira, Piper und Co.

Kontakt mit Indies habe ich auch und kann hier wieder nur sagen, dass dieser ebenfalls unterschiedlich ausfällt, aber man kommt leichter an diese Autoren ran. Ich habe viele bei FB und oft habe ich das Gefühl, dass sich diese einfach mehr Mühe geben, um den Kontakt mit Lesern zu haben. Vielleicht täusche ich mich auch, kann ja sein.

Die einzig schlechte Erfahrung habe ich bereits mit zwei gemacht, diese betraf dann das Thema Rezension. Ziemlich verbissen wurde versucht, mich dazu zu überreden positive Rezensionen für ihr Buch zu schreiben, worauf sie dann auch welche für meine schreiben würden. Das mache ich nicht und so etwas finde ich unmöglich. Rezensionen sollen ehrlich & freiwillig sein und keinen Gefallen tun.

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

4 comments

  1. Die Erfahrung mit Taschenbüchern habe ich auch gemacht. Ich gehe immer sehr vorsichtig mit meinen Büchern um, aber die TBs von Selbstverlegern habe ich grundsätzlich immer geschrottet, weil sie sich nicht richtig öffnen ließen oder ich sie einfach nur ein bisschen zu schräg angeguckt habe. ;)

    Liebe Grüße
    Miriam

    • Bis jetzt sind es wenige TBs, die ich von Indies habe. Meist kaufe ich dann eher die E-Books. Aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass diese dann oft leider total verzerrt sind oder aber nicht richtig formatiert. Es stört nicht unbedingt, aber es sieht nicht besonders schön aus. Vor allem wenn man dann so ein kleiner „TB-Sammler“ ist. :)
      Weiß grad gar nicht, wie ich das genauer erklären soll. :/
      Mir selbst ist das mit meinen Büchern aber auch schon passiert, sie werden ja über Create Space gedruckt und die Seite ist gerade am Anfang sehr kompliziert.

      Außerdem mag ich TBs zum „Anfassen“ und diese bekommt man meist dann nur von Verlage. :) Aber dafür können ja die Indies nichts. :)

  2. DAs mit dem Kontakt sehe ich ähnlich – sie sind netter und … man findet sie einfacher :-)

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: