Home » Rezension » Hide #Rezension

Hide #Rezension

hide-cover

Titel: Hide (Band 2)

Autor: Jennifer Rush

Verlag: Loewe Verlag

ISBN: 3785575173

Seitenanzahl: 272 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Du kannst niemandem vertrauen, nicht einmal dir selbst. Alles, was du über dich zu wissen glaubtest, entpuppt sich als Lüge. Die Suche nach deiner Vergangenheit setzt nicht nur dein Leben aufs Spiel. Du weißt nur eins: Sie werden nicht aufhören, dich zu jagen! Anna und den Jungs ist die Flucht vor der Sektion gelungen und sie haben sogar einige Hinweise auf ihre eigene Herkunft erbeuten können. Nur wie lange können sie sich dieser mächtigen Organisation entziehen? Als sie auf eine Spur stoßen, die offenbar zu Annas Schwester führt, müssen sie erneut ihre Deckung aufgeben. Die Suche nach der eigenen Vergangenheit treibt Anna unaufhörlich an. Falls Teile ihrer Familie überlebt haben, müssen die vier sie finden. Koste es, was es wolle. Doch tappen sie vielleicht gerade dadurch in eine raffinierte Falle?

♥ Wann gehts weiter? ♥

Anfangs war ich etwas skeptisch. Es ist schon weit über ein Jahr her, dass ich den ersten Teil (Escape) gelesen habe und jetzt hatte ich totale Sorgen, dass ich hier irgendwie nicht mehr reinkomme oder total verwirrt werden würde.
Klar, anfangs musste ich erst mal überlegen, aber das ging wirklich schnell. Jennifer Rush hat mich mit ihrem unkomplizierten und lockeren Schreibstil sehr schnell wieder Mitten ins Geschehen bekommen und so konnte ich das Buch kaum weglegen.

Auch hier lesen wir wieder hauptsächlich von Anna und den Jungs. Sie sind auf der Flucht und werden ständig von der Sektion gejagt. Wir lesen von viel Kampf, Blut, Blut, … aber auch Gefühle, Sorgen und Angst.
Hierzu kommt nun Annas Schwester Dani (die ich irgendwie gar nicht mochte) und bringt schließlich auch irgendwelche Geheimnisse mit sich. Immerhin war sie zuvor 5 Jahre mit Sam zusammen und sollte eigentlich tot sein.
In diesem Teil lesen wir auch mehr über Nick und seine Vergangenheit, im Bezug auf Anna. Nick war ja im ersten Teil (und auch hier anfangs) immer noch so arschig und ich mochte den ja überhaupt nicht. Das Blett hat sich gewendet, denn nach und nach wurde er mir immer sympathischer.
Etwas muss ich aber auch bemängeln. Mich persönlich hat es irgendwie gestört, wie Sam darauf reagierte, als dann seine Ex wieder da war. Anna machte sich immerhin totale Sorgen und er? Hmm …

Ich habe irgendwo gelesen, dass es angeblich einen weiteren Teil geben soll?! Also wenn das so ist, mein Regal würde sich freuen. Und ich natürlich auch.
Das Cover finde ich übrigens hier auch wieder unheimlich gut gelungen. Die Kraniche. :)
Auch die Qualität des Buches insgesamt …. das alleine hat mindestens 5 Sterne verdient!

Also – ein top Buch! Ich will mehr davon!

5 owl wow

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: