Hast du was – bist du was

Nun fängt dieses eklige Thema schon wieder an! Leider ein ständiges Thema und dazu noch für viele ein verdammt peinliches!

arbeitUnd vergiss nie – wer arbeiten will – der findet auch Arbeit!

Hmm ja, nur ob die Arbeit auch erreicht werden will, das steht auf einen anderen Blatt geschrieben!

Durch eine Unterhaltung kam ich wieder drauf und man kommt immer wieder drauf, ob man will oder nicht. Arbeitslosigkeit und Hartz4 sind heute große Themen in unserer Gesellschaft. Arbeitslose oder auch Hartz4 Empfänger haben mittlerweile einen gewissen Stempel erhalten. Viele haben ihn sich mit Sicherheit verdient. Aber nicht alle. Und da kommen wir wieder drauf – schere nicht alle über einen Kamm. Aber unsere heutige Gesellschaft kann das mal eben.

Im täglichen Fernsehprogramm und sonstige Medien bekommen wir das immer wieder vorgehalten. Ein Arbeitsloser schläft bis in die Puppen, gammelt vor sich her, verzieht seine Kinder und lebt freudig auf Kosten anderer. Er genießt es, sich den Arsch bedienen zu lassen, Monatsanfang zur Kasse zu gehen und das Geld einzukassieren, wofür andere schwer arbeiten. Und das alles einfach nur so. Warum soll man dann noch arbeiten gehen wenn es doch so bequemer ist. Natürlich wird nebenbei überall auf Raten bezahlt um sich die Wohnung schön nobel einzurichten und teure Hightech Geräte nutzen zu können.

Ist das aber wirklich so? Sagt man nicht immer – nicht alle Menschen sind gleich? Man vereinfacht sich das alles mal eben. Alle sind gleich, punkt. Wer nicht arbeitet ist faul, punkt.

Ich glaube manchmal, genau diese Menschen, die sowas behaupten sind nicht ganz informiert in welcher Zeit wir heute leben! Arbeitslosigkeit ist ein großes Thema und nicht weil alle kein Bock haben, sondern weil es einfach kaum Arbeit gibt und die Ansprüche der Arbeitgeber enorm hoch gewachsen sind. Alleine 2013 sind es in Deutschland fast 3 Millionen Arbeitslose, 2014 steigt. Ist das nicht traurig?

Und man schämt sich dafür. Und warum? Weil man es ständig ertragen muss, beschimpft zu werden, nieder gemacht zu werden oder missbilligend angeguckt zu werden.

Ich gebe uns selber als leider Langzeitarbeitslose als Beispiel. Ich komme mit Fakten und nicht mit Ausreden.

Ich bin 31 Jahre alt, keine abgeschlossene Ausbildung, kein Führerschein, bedingt erwerbsunfähig und Kind und dazu nur einen Hauptschulabschluss. Heute finde ich nichts mehr, überall wird man abgelehnt, entweder nicht zu gebrauchen wegen der Erwerbsunfähigkeit, weil kein Führerschein vorhanden ist oder weil keine Ausbildung da ist. Nicht mal im Kiosk als Aushilfe! Ich habe ewig lange über 16 Stunden täglich als Mitinhaber im kaufmännischen Bereich gearbeitet, aber nur im Kiosk – ist doch kein Beruf. Ich war selbstständige Nageldesignerin, das wird überall belächelt – das ist doch nichts … so ne Nageltuse … Ja ist klar… verdient man nicht gut dann ist man auch nichts. Nun habe ich gesagt – gut, ihr wollt es nicht anders, ich gehe wieder in die Schule, mache meinen Abschluss und vielleicht sogar noch weiter und noch weiter. Viele finden das toll, drücken die Daumen! Aber gerade die, von denen man es am meisten erwartet runzeln die Stirn! Schule? Du bist 31 Jahre alt! Und dann? Was soll das bringen? Bis du fertig bist und bla bla bla …
Was ich damit sagen will? Was man macht, man macht es falsch und der heutigen Gesellschaft kann man es nicht recht machen.

Das hier ist nicht alleine auf mich bezogen, ich bin nur das Beispiel. Aber wisst ihr was mich daran am meisten stört. Die Sprüche der anderen. Irgendwann kann man darüber nicht mehr erhaben sein, irgendwann macht es einen wütend!

Vor wenigen Wochen, wir im Garten, haben es uns vormittags bei schönen Wetter gut gehen lassen und machten Fotos. Posten diese bei Facebook und zack – wie kann man nur!? Wie kann man nur Spaß haben während andere hart im Büro arbeiten? Was stellen diese Menschen sich vor? Das man den ganzen Tag heulend vor dem Spiegel steht und sich die Haare rauft?

Das Problem ist nur, an diese Gesellschaft kann man nichts ändern, denn wie gesagt, man bekommt es vorgezeigt (RTL und Co) und automatisch sind sie alle so. Schubladendenken.

Man könnte einfach drüber nachdenken, erst fragen – warum ist es so wie es ist anstelle direkt gehässig sein!

Ich selber komme mir niederwertig vor. Und ich bin nicht alleine.

people

Ich möchte das alles auf keinen Fall verschönlichen oder verharmlosen – es gibt mit Sicherheit schwarze Schafe – aber ich finde es äußerst ungerecht und frech alle über einen Kamm zu scheren. Arbeitslos sein ist heute kein Zucker schlecken mehr.

3 Replies to “Hast du was – bist du was”

  1. Ich finde es eigtl. auch ziemlich gemein und dumm, alle über einen Kamm zu scheren. Und da geb ich dir auch vollkommen recht, RTL ist dabei nicht unschuldig. Ich hasse die Hart4-Sendungen, bei denen gezeigt wird, wie wohl das leben „Aller“ Hart4-Familien aussieht. ABER solch ein Leben führen nicht alle Hartz4-Menschen, so wie du schon sagst. Es gibt tatsächlich genug, die dafür kämpfen, nicht mehr vom Staat leben zu müssen, die dafür kämpfen Arbeit zu finden, sich weiterzubilden. ABER es gibt auch die sog. schwarzen Schafe, leider und von denen gibts auch reichlich, ich selbst kenne da auch genügend von… wie oft habe ich schon versucht zu helfen und die bewegen einfach ihren Arsch nicht. So Leute, ich will nicht sagen dass ich sie hasse, aber gehen mir gewaltig auf den Sack und tragen dazu bei, dass ich auch oft in die Gedanken rutsche, alle über einen Kamm zu scheren. Denn irgendwann hat man einfach keine Lust mehr seine Energie in solche Leute zu stecken, die sich anscheinend nicht helfen lassen wollen und immer nur Ausreden haben. ABER dazu muss ich auch sagen, es gibt auch Leute, die verdienen gut und leben eigtl. ein „besseres“ Leben als andere, die verhalten sich oft aber noch assozialer als diejenigen, die alles an Geld zusammen kratzen müssen. Gerade weil sie sich alles leisten können, heben die glaub ich voll ab und meinen, sie seien hier der Boss und alles müsste nach ihren Regeln laufen. Sowas geht mir auch nicht ab. Egal in welcher Zeit wir leben, man hat sich gegenseitig mit Respekt zu behandeln und man sollte selbst für sein Glück sorgen und ich finde, wenn man nix versucht, kann man auch nix erreichen.

    Und deshalb finde ich es sehr gut, dass du dir sasgt, du machst jetzt mal noch Schule und vlt. weiter und schaust ob du dadurch einen guten Job bekommen kannst! Ich finde das sehr gut, ganz egal wie alt du bist. Denn wenn du nichts tust, dann steckst du dich ja selbst in diese Schublade „Typisch Hart4“! Und auch wenn es nicht leicht ist und man oft auf Widerstand trifft, geh du deinen Weg, erreiche etwas, mach etwas für dich und deine Familie und dein Glück. Nur das zählt und was andere sagen oder denken, ist scheißegal. Denn die müssen erst mal beweisen, dass sie es besser machen können oder könnten, wenn sie in deiner Lage wären!!!

    Ich habe jetzt zwar selbst kein Problem mit Arbeit, ich habe eine gute und gut bezahlte Arbeit, aber der Weg dahin war auch mühsam. Von daher… wer nicht wagt, der nicht gewinnt!!

    Ich drück dir die Daumen, dass du das mit der Schule schaffst und du Erfolg haben wirst!! :-)

    LG Kazi

    1. Danke! Die gedrückten Daumen brauche ich auch!
      Es ist aber klar das RTL grade diese „Assi Hartzer“ zeigt denn würden sie Leute zeigen denen es schlecht geht und die sich bemühen aber nicht vorran kommen weil denen Steine im Weg gelegt werden dann wäre es ja für die Welt das aufgedeckte verkehrte Scheinbild und das wollen sie ja nicht. Außerdem stellen die sich dann ja selber nen Bein mit, denn es gibt Menschen die sowas gerne gucken und dran glauben und dann wären sie ja leider als Fans dieser Sendungen enttäuscht von RTL…
      Was mich auch so ankotzt, das es wirklich auch auf Sachbearbeiter ankommt, wie weit man unterstützt wird. Ich sehe unsere wieder jetzt am 03.06. und wehe sie versaut mir meinen Hochzeitstag – dann versaue ich der etwas! Ab August falle ich vom AA nämlich komplett raus! *freu wie doof*

  2. Das kann ich mir gut vorstellen, dass das auch sehr oft am Sacharbeiter liegt, genau wie beim Finanzamt oder bei uns auf dem Personalbüro. Furchtbar! :-(

    Wer dieses dumme RTL guggt, um die Mittagszeit, der hat echt kein Leben. Ich hab erstens keine Zeit das zu guggen und zweitens interessiert mich das alles nicht, es ist sowieso alles übertrieben und sehr schlecht geschauspielert.

    Aber da hast du wohl Recht, die würden nicht die Leute zeigen bei denen es anders ist als im TV. Das „will“ keiner sehen. Leider. Sehr schade. Armes Deutschland. :-(

Und was sagst du dazu?