Grenzenlos

GrenzenlosAutor : Elisabeth Wagner

Verlag : CreateSpace Independent Publishing Platform

Erscheinungsdatum : 14. Juli 2013

Seitenanzahl : 242 Seiten

ISBN : 978-1490531373

kaufen : Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Grenzenloses Leben – ein Traum, den sie immer nur im Kopf hatte.

Einundzwanzigjährige Jessica Connor hatte nie das Leben, welches sie wollte. Sie fühlte sich eingesperrt. Ihre Eltern zwangen sie in ein Leben voller falscher Freunde, Dinnerpartys und einem Mann, den sie lieben sollte.
Sie war viel zu lange ruhig, hatte nie den Mut dagegen zu kämpfen. Bis sie zu weit gingen.
Jess läuft von ihrem alten Leben davon und floh zu ihrem Sandkisten Freund, Max. Sie fühlte sich wieder lebendig, hatte endlich ein Leben nur für sich – ohne Schatten. Alles lief in ihre Richtung, bis sie Jake traf.

Jake Ellis, 26 Jahre, ein tätowierter Player, sexy, heiß und unwiderstehlich.
Er ist der Grund, warum sich alles änderte.

Liebe, Lust, Verlangen und eine lebensverändernde Nachricht.

Habe etwas mehr erwartet – aber dennoch ein tolles Buch

Wir lesen hier über ein junges Mädchen, welches gerade dem lieblosen Elternhaus den Rücken dreht. Ihre Eltern zeigten nie reges Interesse an ihr und schleppten sie bloß zu unnötigen Dinner Partys um ihr Image aufzustocken und an einen Typen zu reichen welcher mehr selbst verliebt als alles andere ist.

Jessica zieht in Eile bei ihren besten Freund Max ein. Sie findet einen Job in Mike’s Bar um sich eine Wohnung finanzieren zu können und jobbt ebenso in der Universität, damit sie ihr Art Studium weiter machen kann. Jura war eh nie ihr Ding.

Wir lesen hauptsächlich von den Freunden Jess, Max und Claire. Max hat ihr die ganzen Jahre seinen Mitbewohner verheimlicht, was auf Gegenseitigkeit beruhte. Er wollte nicht das sie sich kennen lernen. Doch genau dies geschah und Jessica lief den geheimnisvollen Jake über den Weg und es machte bumm…. Doch auch ihr Ex Freund Luke wird immer wieder ins Spiel gebracht.

Anfangs zieht sich das Ganze etwas und ich empfand die Geschichte eher als langweilig. Es ging hauptsächlich um das Leben, Liebe und Freundschaft. Ab Mitte des Buches packte es mich endlich und ich las mich wirklich fesselnd rein. Es blieb natürlich nicht die übliche Liebesgeschichte sondern wurde ins dramatische gelenkt, was mich doch positiv überraschte, denn damit hat an dieser Stelle wohl niemand gerechnet. Bis zum Schluss bleibt es spannend.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker. Die Geschichte lässt sich so durch und durch locker durchlesen. Die Figuren im Buch sind gut zugeordnet und es hat jeder seine standhafte Rolle. Es wird aus der Sicht Jessicas erzählt so das man sich auch gut rein versetzen kann. Auch die Schrift ist nicht zu klein und gut leserlich. Was allerdings etwas störte war die Größe für das doch kürzere Buch da dies beim lesen arg gewöhnungsbedürftig  war.

4 owl

Und was sagst du dazu?