Home » gemeinsam lesen » Gemeinsam lesen #11

Gemeinsam lesen #11

Eine Aktion von den Schlunzen-Büchern.

PicsArt_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich sitze immer noch an  Effortless – einfach verliebt von S.C. Stephens und bin jetzt auf Seite 614.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ich dachte daran zurück, wie Jenny, Kate und Cheyenne mir dabei geholfen hatten, all die Kisten ins Haus zu schleppen – meine Schwester hatte nur die Verantwortung getragen, weil sie plötzlich ganz in ihrer Schwangerschaft aufging und keine schweren Kartons tragen sollte, wo in ihr doch ein neues Leben heranwuchs.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ganz ehrlich? Ich habe von dem Buch jetzt schon beim letzten und vorletzten „gemeinsam lesen“ erzählt. Ja, so lange sitze ich schon daran, irgendwie heftig! Und jedes Mal schreibe ich, dass sich das Buch zieht. Mittlerweile geht Kiera mir irre auf die Nerven, weil sie ja bei jeder Gelegenheit rot wird. Oft reichen alleine ihre Gedanken an Szene X mit Kellan im Bett, dass sich ihre Gesichtsfarbe in die einer Tomate wechselt. Und dann gluckst sie da und hier und Kellan auch und hach, wir haben uns alle lieb. Ich bin gestern tatsächlich mitten im vorletzten Kapitel eingeschlafen, hab eigentlich geglaubt, dass ich es zu Ende lesen kann, aber hier fesselt mich einfach nichts. Es gibt Szenen, die sind echt toll, aber so ewig rausgezogen. Und ausgerechnet dann, wenn es mal ordentlich zur Sache geht (also jetzt kein Sex oder so – wer weiß, was ihr denkt *hüstel*), DANN ist es wieder nur so kurz. Wie zB jetzt, als sie sich gestritten haben. Aber dazu werde ich dann wohl mehr in meiner Rezension schreiben, die dann wohl bald folgen wird.

4. Welcher Gegenspieler / Bösewicht ist dir im Besonderen in Erinnerung geblieben – positiv oder negativ -, aus welchem Buch kommt er und warum?

Ich „liebe“ diese Bösewicht-Fragen … Allerdings kam mir jetzt sofort evermore in den Kopf. Aus Teil 3, dieser Jude. Irgendwas war da, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr was. Und dann gibt es noch Kraven aus Dark Kiss & Gray Kiss. Ihn fand ich auch ganz toll, irgendwie mochte ich ihn sogar etwas mehr als Bishop. Aber es ist jetzt bei keinem so, dass sie mir besonders in Erinnerung geblieben sind. Irgendwie kann ich auf diese Frage gar nicht so richtig antworten. :/

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

9 comments

  1. Hallöchen =)

    Ich kann das total nachvollziehen, dass sich ein Buch mal hinziehen kann. Das lustige ist, ich sehe es auch immer genau bei dieser Aktion hier, wie lange ich an einem Buch hänge. Ich hab für das Finale vom Flammenmädchen drei Wochen gebraucht und das obwohl es abschließend wirklich richtig gut ist. Manchmal ist das halt so =)

    Kein Bösewicht, der dich so richtig beeindruckt hat? Dann musst du unbedingt Valentin Morgenstern kennenlernen. =)

    LG
    Anja

    • Ich werde ja auf jeden Fall bald Chroniken der Unterwelt lesen. Du hast mich neugierig gemacht und ich hab das Buch ja auch hier stehen. :)

      Aber stimmt, normalerweise brauche ich immer so ca 1 Woche. Da das Buch ja so dick ist, hab ich mit 2 gerechnet, aber jetzt sind es schon 3 und das find ich irgendwie heftig.
      Ehrlich gesagt bin ich aber auch froh, wenn ich es durch hab …

      LG,

  2. Huhu,

    na ja, Aber richtig als Bösewicht kann ich Jude jetzt nicht einstufen. Eigentlich war er die meiste Zeit total lieb. Es machte glaub ich nur den Anschein als würde er gegen Ever und Damon arbeiten, aber ganz sicher bin ich mir da auch nicht mehr. Jedenfalls mochte ich Jude.

    Hier ist mein Beitrag: https://lesekasten.wordpress.com/2015/12/08/gemeinsamlesen-dezember-will-und-layken-3-und-boesewichte/

    LG Corly

  3. Huhu :)

    Ich hasse das, wenn Bücher sich so extrem ziehen! Entweder breche ich dann ab, oder ich quäl mich durch und bin mega froh, wenn ich durch bin… :)

    Liebe Grüße,
    Elisa von Versgeflüster

    • Mir fällt es unheimlich schwer, ein Buch abzubrechen. Dann muss es schon wirklich schlecht sein und das ist ja nicht der Fall.
      Aber ich hab es grad endlich fertig gelesen und bin schon irgendwie erleichtert …
      LG

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: