Forum Gedanke – was, wie und wer?

Ich beschäftige mich seit längeren mit einem Thema, was uns vielleicht sogar alle in einer bestimmten Weise angeht. Das Thema Forum. Wie, ich denke mal 75 % meiner Leser wissen, habe ich mittlerweile „nur noch“ 2 eigene Foren am nebenher laufen. Nichts großes, nichts besonderes. Es waren bis vor kurzen auch noch 3. Ein stink normales Austausch Forum, welches ich insgesamt seit 2007 führe ( 2011 wurde es neu aufgezogen ) , ein Grafik & Style Forum für den wbb Bereich und vor längerer Zeit ein Dshini Forum. Eigentlich liefen für meine Verhältnisse alle 3 Foren unabhängig voneinander ganz gut und zu meiner Zufriedenheit. Die Mitglieder, welche sich auf den Seiten registrierten waren äußerst aktiv und man ging super miteinander um. Das Dshini Forum schloss ich allerdings, nachdem Dshini mehr oder weniger einfach Müll wurde und ich von diesem Schrott nicht mehr überzeugt war. Das Grafik Forum ist noch am wachsen und noch kein Jahr alt. – Allerdings erstelle ich keine Styles & Grafiken, wie man sie von Woltlab selber her kennt oder wie zB cls Design. Ich sage immer einfach – in den Kreisen in denen sich die Mitglieder dieser Foren bewegen wollen es halt so. Ich selber muss es nicht immer bunt und kitschig haben und tendiere gerne zu etwas schlichteren. ( Mittlerweile ) Aber dies ist auch zum Großteil nun das, worauf ich eigentlich hinaus will.

Ganz ehrlich, mein eigenes Forum macht mir mittlerweile keinen Spaß mehr. Ich kann mich an Zeiten erinnern, da ist man morgens dort online gekommen und hat erst mal 50 ungelesene Beiträge vorgefunden. Das wurde auch eigentlich kaum weniger. Nur das es nach der Zeit nur noch Forenspiele und Spam Beiträge waren. Mitglieder blieben weg. Manchmal gebe ich ganz gerne diesen kostenlosen hoster Schuld, jeder Hans und Franz will heute ein eigenes Forum haben weil es ja so cool ist. Sie gehen nach Anbietern, wessen Namen ich nun hie nicht erwähnen werde und haben innerhalb von wenigen Minuten ihr eigenes Forum. Dann bekommen sie nach Monaten vielleicht 10 Mitglieder zusammen und freuen sich ’nen Ast. Und wenn das nun jeder so macht haben wir ganz viele kleine „Plauder & Laber“ Foren ( einfallsreiche Namen immer ) und jeder Admin, der mal viele aktive User hatte, hat am Ende selber nur noch 10 davon.

Natürlich ist dies wohl nicht der alleinige Grund. Viele sagen immer das würde an Facebook liegen. Mag sein, aber mal ehrlich. Wo kann man bitteschön Facebook mit einen Forum vergleichen? Da fehlt doch das Persönliche!? Ich finde das sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe.

Aktuell ist es so, wenn ich zB in meinen Forum online komme, habe ich wenn es wirklich hoch kommt 5 ungelesene Beiträge innerhalb von ca 24 Stunden. Nun frage ich mich – ist das das Aus für die Dreaming Lounge? Eigentlich bin ich niemand, der so einfach aufgibt. Kann mir nicht bitte jemand die Seite hacken oder sonst was? Das wäre vielleicht einfacher für mich. Ich fühle mich ganz ehrlich verarscht und total in den Hintern getreten. Ich habe mir wortwörtlich den Hintern aufgerissen und fünf Arme ausgerissen, unheimlich viel Geld in dieses Forum gesteckt und den Mitgliedern noch den Hintern gepudert damit sie die Möglichkeiten haben aktiv zu sein und Spaß zu haben. Ja, ich bin denen hinterher gelaufen. Und nun mache ich das nicht mehr uns sie bleiben weg. Das ist der Dank für 2 Jahre. Jetzt kommen natürlich alle an – Privat Leben, Weihnachtszeit, andere Hobbys und und und … Aber ich sehe das es auch anders geht. In anderen Foren wird man erschlagen von Aktivität. Foren mit ausschlaggebenden Namen und Richtungen, sowie Foren welche alles beinhalten und keine bestimmte Richtung gehen.

Ich will nun kein Forum haben, wo man 2000 Mitglieder hat und täglich 200 Beiträge. Sondern ernsthafte Diskussionen, freundliches Miteinander und eine angenehme Atmosphäre. So wie es eigentlich mal war.

Ich frage mich nun – was mache ich eigentlich falsch? Irgendwas muss es doch sein. Ist es der Kreis, in dem ich mich bewege? Ist es das Design das abschreckt? Ist es die gerine Aktivität die momentan herrscht? Bin ich es? Sagt es mir doch mal.

Was mich übrigens sehr interessiert, in dieser sowie einer anderen Sache – was macht für Euch ein gutes Forum aus? Wie muss das Design sein, damit ihr Euch anmeldet? Vor allem, in was für Foren bewegt ihr Euch eigentlich hauptsächlich und was haltet ihr von „Allround Foren“

Und – welches spricht Euch eher an ?

forum

11 Replies to “Forum Gedanke – was, wie und wer?”

  1. Moin Yvi,
    erster Eindruck: oh wie arrogant ;).
    Ich hab auch nur jeweils 10aktive User… soll ich Yvi antworten?

    Lerne das zu schätzen was du hast. Die User die unsere Forenart mögen… die tummeln sich auf Facebook, Und das ist schön schnelllebig und unverbindlich.

    1. Arrogant? Ich? Niemals!
      Nur enttäuscht, sauer und ich frage mich langsam noch wozu.

      Facebook – schnell und unverbindlich.
      Ja da sagst du es – als ich die Spam Scheiße weg gemacht habe hat das Interesse am Forum aufgehört und damit haben mir viele bewiesen das sie keine Lust auf sinnvolle und ernsthafte Gespräche haben. Aber warum melden sie sich dann erst an? Steht bei mir irgendwo in der Beschreibung des Forums – spamt was das Zeug hält – mehr wollen wir nicht!?
      Wir reißen uns den Hintern auf und wissen nicht mehr wofür.

  2. Was ist denn daran arrogant ? Das ist Ignoranz anderer einen menschen gegenüber der meiner meinung nach viel zu viel tut für andere
    übrigens finde ich das schlichtere Design angenehmer als diesen kitsch ( ist nicht böse gemeint ) und diese allround foren finde ich auch nicht so toll, austauschen kann man sich über fb , aber wenn ich mich in einen forum anmelde dann sollte das thema zu mir passen.

    1. Arrogant fand ich die Aussage über die Leichtigkeit ein Forum zu eröffnen und die Vielzahl derer die sich über 10User freuen….

      1. Das ist vielleicht geschrieben anders rüber gekommen als es gemeint ist. Ich finde es nur schade, ich habe schon viele Foren gesehen und auch selber erlebt, das wegen sowas vieles kaputt geht.
        Vor allem wenn es denen dann nur darum geht das auch zu haben, andere Ideen mitzunehmen und sich gar keinen Kopf darüber machen wie mühsam sowas sein kann – ein Forum ist schnell eröffnet über solche Anbieter. Sie haben den Admin Status und kümmern sich aber um nichts. Sowas ärgert mich.
        Ich ziehe damit auch nicht ALLE über einen Kamm, es gibt Ausnahmen.

        1. Ja ich verstehe. Aber so schnell die Foren kommen, so schnell verschwinden sie meist auch wieder.

          1. Heike darum geht es mir aber nicht. Mir geht es viel mehr darum was man als Mitglied will. Welches Design heutzutage eher anspricht. ( … )

  3. Man darf es auf keinen Fall persönlich nehmen.
    Das ist unsere schnelllebige Lebensweise.
    Nur wenige, und die muss man einfach dafür schätzen, wissen noch die Gemütlichkeit eines Forums zu würdigen.

    1. Wenn sie es zu schätzen wissen dann freut mich das umsomehr das ich meine Arbeit und Zeit und Herz und alles nicht umsonst investiert habe.
      Aber ich sehe davon nichts mehr. Und das ist traurig.

  4. Hm. An sich gibt es ja auch in jedem themenbezogenen Forum ein OT-Bereich wo ja die allgemeinen Themen so angesprochen werden. Vorteil von themenbezogenen Foren ist ja auch, dass man mindestens ein Thema hat was einem am Herzen liegt und den Leuten gemeinsam ist.
    Auch kann man in grossen Foren mit vielen Membern (ich bin in einem Forum aktiv, da gibt es über 10.000 Member) trotzdem tolle Treffen haben und Freunde finden. Dort ist dann auch die Beitragsfrequent höher.
    Zu den Designs: ich finde beide ansprechend, für mich ist aber ein Design nicht ausschlaggebend für eine Anmeldung (es sei denn es ist Augenkrebserzeugend, dann registriere ich mich nicht). Ausschlaggebend ist für mich viel mehr die Art, wie die Leute schreiben, miteinander umgehen, und äh ja, auch das Thema. Ich bin bisher nur in Themenbezogenen Foren unterwegs (Filmforum, Erziehungs/Elternforum Zockforum, Gildenforum) und ja, teilweise sind aus diese Foren auch Facebookgruppen entstanden, diese haben das Ganze nicht weniger, sondern eher sehr viel mehr persönlicher gemacht. Was aber auch an der Art der Gruppe besteht (geheim mit einer sehr begrenzten Zahl an Membern).
    Auch auf FB kann man also so eine Art Forum haben und das durchaus persönlicher, schliesslich verstecken sich dort viel weniger hinter ihrem Nicknamen.

    1. Ich denke auch, das das themenbezogene mehr Sinn macht.
      Ich hatte grade in den letzten 2 Jahren, wo ich aktiv Foren Admin bin 3 verschiedene Foren am laufen. Das Allrounder habe ich nun so wie es ist seit 11.2011. Da ist die Aktivität und das Interesse der User jedoch meist zum schnarchen. Und das ist damit da stehe wo es jetzt steht habe ich wie gesagt 2 Jahre gebraucht.
      Das andere ist ein Grafik & Style Forum, in kurzer Zeit über 100 Mitglieder und davon die meisten mehr oder weniger aktiv.
      Mit dem anderen war es genauso.
      Und was den OT angeht, da gebe ich dir auf jeden Fall recht. Jedes Forum hat sowas, ein Allrounder ist doch in dem Sinne nichts anderes als ein OT nur ohne Thema und somit leider unnötig. Denn das gibt es eh überall …
      Ich denke allerdings das da auch die Mitglieder eine Rolle spielen wie sie mitmachen … Egal was wir neu anbieten und frischen Wind rein bringen wollen „Hab ich kein Interesse“ ätzend …

Und was sagst du dazu?