Home » 40 in 2016 » evermore – das dunkle Feuer #rezension

evermore – das dunkle Feuer #rezension

51T+BCHYfGL._SX312_BO1,204,203,200_

Titel: evermore – das dunkle Feuer #Band 4

Autor: Alyson Noël

Verlag: Goldmann

ISBN: 3442476216

Seitenanzahl: 384 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Wird ihre Liebe auch die Dunkelheit überstehen?
Ever würde alles dafür tun, endlich mit Damen zusammen sein zu können. Dafür hat sie das Leben ihrer Freundin Haven aufs Spiel gesetzt, und dafür begibt sie sich selbst immer wieder in größte Gefahr. Denn ein Fluch trennt die Liebenden, den ihr Erzfeind Roman auf sie gelegt hat. Schließlich sieht Ever nur noch einen Ausweg: schwarze Magie. Doch sie ahnt nicht, dass sie damit alles aufs Spiel setzt, ihre Freundschaft zu Haven und ihre Liebe zu Damen …

Etwas langatming, aber doch sehr schön – vor allem zum Ende

Da es etwas (zu) lange her ist, dass ich Teil 3 gelesen habe, brauchte ich eine Weile, bis ich wieder ins Geschehen reinkommen konnte, denn auch wie in den Vorgängern geht es nahtlos weiter.
Leider war der Anfang der Geschichte dann auch etwas langatmig und Ever ging mir teilweise wirklich auf die Nerven. Ich muss den anderen Lesern recht geben, Ever handelt oft tatsächlich ziemlich naiv und geht einen an diversen Stellen echt auf die Nerven. Aber wie alt ist sie? 16 / 17? Ich glaube, da darf man das noch sein. Aber egal, darum gehts nicht.
Ever ist immer noch darauf bedacht, das Gegengift für Damen zu bekommen und muss dafür an Roman dran. Außerdem hatte Ever ihre beste Freundin Haven im 3. Teil ja auch zu einer Unsterblichen gemacht und nun ja, da Haven ja so sehr in Roman verknallt ist, ist es wohl vorrauszusehen, auf wessen Seite diese dann steht.
Oft stellt sich Ever echt dumm an, was aber wohl an den Zauber liegt, den sie sich selbst aufgetan hat und dann führt nach und nach alles zum einen.
Als es dann dem Ende zugeht, wurde es sogar richtig spannend und zum Schluss war ich beinahe fassunglos. …. und vor allem neugierig auf die Fortsetzung!

***Achtung evtl. Spoiler***
Erst gestern habe ich erwähnt, wie sehr ich Roman mag. Das finde ich echt schade … Er hat die Geschichten irgendwie zu etwas besonderem gemacht und ehrlich gesagt habe ich etwas Sorge, dass mich nun die beiden nächsten Teile langweilen könnten.
***

So fand ich die Geschichte wirklich gut und vergebe auch verdiente 5 Sterne. Obwohl sie anfangs etwas langatming war, aber das könnte auch sein, weil ich so lange brauchte, um wieder reinzukommen.
Ich hoffe nur stark, dass sich die nächsten Teile steigern werden, denn ich bekam den Eindruck, dass Ever nun endlich erwachsen wurde und Reife dazugewonnen hat.
Damen hat allerdings keinen weiteren Punkt bei mir verdient. In den ersten beiden teilen mochte ich ihn wirklich sehr, aber mit Teil 3 hat das nachgelassen. Er liebt Ever wohl scheinbar sehr und mag ihr das auch zeigen, aber dieses „ich verzeihe dir alles“ und „ich habe für alles – ALLES – Verständnis“ geht irgendwann leicht auf meine Nerven. (Deswegen mochte ich Roman so ;) )
Jude kann ich immer noch nicht leiden und jetzt erst recht nicht mehr. Wie konnte er sowas nur tun?
Und Haven … Na ja – da bin ich wirklich neugierig, wie sich das nun entwickelt. Sie mag ich.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach aber gefällt mir sehr gut. So macht es die Geschichte leicht zu lesen und sobald ich die evermore Reihe fertig habe, freue ich mich auf weitere Bücher von ihr, die bereits hier warten und gelesen werden wollen.

5 owl

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: