Home » Bücher » Ein ganzes halbes Jahr

Ein ganzes halbes Jahr

ein ganzes halbes JahrAutor : Jojo Moyes

Verlag : rororo

Erscheinungsdatum : 21. März 2013

Seitenanzahl : 512

ISBN : 978-3499267031

kaufen : Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Lou & Will.
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.
Eine Frau und ein Mann.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Zu dem Buch ein ganzes halbes Jahr kam ich durch die Leserunde in der Dreaming Lounge. Wahrscheinlich hätte ich dies Buch so gar nicht für mich ausgewählt, da mich beim Kauf die Anzahl der Seiten doch etwas abschreckte. Jedoch war der Klappentext bzw der Inhalt dieses Buches doch auf ein interessantes Buch versprechend.

Es geht um eine junge Frau, welche von heute auf morgen ihren geliebten Job verliert. Sie lebt noch immer bei ihren Eltern, zusammen mit ihrer Schwester & den Sohn sowie ihren Großvater. Da sie unbedingt wieder arbeiten muss und auch will, geht sie zum Jobcenter und lässt sich vermitteln. Sie wird zur Pflegerin eines jungen Mannes, welcher mit dem Leben bereits abgeschlossen hat. Ihr Freund Patrick scheint sie in keinster Weise zu unterstützen, denn er ist tatsächlich nur auf seinen eigenen Erfolg beim Sport fixiert.

Eine große Herrausforderung …

Ich muss sagen ich war hin und weg ! Dieses Buch ist mit knappen 7 Tagen mein schnellstes, und dies mit 520 Seiten !

Mir fehlen noch etwas die Worte um das geschriebene der Autorin zu beurteilen, jedoch ist es herzzerreißend. Das Buch fesselt in jeder Minute und wird an absolut keiner Seite langweilig oder fängt sich an zu ziehen.

Natürlich macht man sich immer wieder seine Bilder, versucht sich hinein zu versetzen. Ich habe immer wieder, bis zum Schluss gehofft das Lou und Will sich aufgrund ihrer anwachsenden Gefühle zueinander zusammen raufen und Will neuen Lebensmut findet. Lou war so – wie soll ich es sagen – voller Hoffnung Will zu zeigen das er weiter leben kann und viele weitere Möglichkeiten hat, an seinen Leben Spaß zu haben.

Oftmals trifft Dramatik auf, auch Witz und Humor, Ehrgeiz – und Hoffnung.

Ich bin einfach überwältigt und habe mit diesem Buch sogar etwas Sorge noch einmal solch ein gutes in den Händen zu bekommen oder mich für die Zukunft beinahe „zu langweilen“. Ich hoffe zutiefst das man irgendwann diese Geschichte im Fernsehen zu sehen bekommt. Sehr wahrscheinlich werde ich dann jedoch neben mir eine große Packung Taschentücher bereit stellen.Die letzten Seiten verschwammen, denn mir liefen die Tränen denn je und ich war wirklich überrascht, obwohl es eigentlich die ganze Zeit über klar war.

Ich kann dieses Buch wirklich jeden unbedingt empfehlen. Lasst Euch nicht von der Seitenzahl oder gar dem Preis abschrecken, denn dies ist es allemahl wert und ihr werdet es auf gar keinen Fall bereuen !

Ich kann zum Schluss noch dazu schreiben, nein, ich muss es einfach – Ein ganzes halbes Jahr ist das beste Buch was ich je gelesen habe !

5 owl wow

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

4 comments

  1. Das Buch werde ich wohl als nächstes Lesen, es wartet schon sehnsüchtig auf mich in meinem Bücherregal.
    LG, Emma

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: