Home » Ausflug

Ausflug

Die Gegend erkundet

IMG-20151019-WA0000

Wie ich vor einigen Tagen auf Instagram erwähnte, hatten wir einen kleinen Ausflug. Einfach mal die Gegend erkunden, alle 5 Meter stehen bleiben und Fotos machen. Spaß hat es auf jeden Fall gemacht und soll wiederholt werden.

Ohne viele weitere Worte habe ich hier die versprochenen Bilder.

Read More »

Leipziger Buchmesse 2015

Oh, oh, oh … Fast einen Monat ist die Messe her und da hab ich gestern festgestellt, dass ich noch gar nicht auf meinem Blog berichtet habe.

Aber naja, besser zu spät, als nie, oder was darf ich nun dazu sagen?

Egal … Ich fange einfach mal an und tue so, als wäre ich gestern erst frisch zurück.

Also … Heeeeyyyy …. Da bin ich wieder. Ehrlich gesagt, tut mir mein Fuß noch etwas weh, aber das hat echt Geschichte. Ich habe so ein stressiges, aber dennoch schönes Wochenende hinter mir. Acht Stunden sind wir mit dem Zug unterwegs gewesen und den letzten haben wir dann noch fast verpasst, weil der davor Verspätung hatte. Boah, war das nen Stress, ich renne da am Bahnhof die Treppen runter und …. Rabufffff …. Yvi klatscht volles Rohr die Stufen runter. Steht auf … rennt weiter. Den dicken Knöchel hatte ich dann nen Tag später. Aber hey … Ich habs überlebt und wir haben bereits unterwegs im Zug jede Menge Fotos gemacht!

Read More »

Jahresrückblick 2014

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und nun sitze ich hier mit einem Lächeln und auch einen leicht skeptischen Blick und gucke zurück.

Mein Jahr war wirklich kunterbunt gestaltet und hat für mich persönlich sehr viel beinhaltet. Ich habe viele liebe Menschen kennengelernt, wurde aber auch von vielen sehr enttäuscht. Besonders von denen, wo ich nie im Leben geglaubt hätte, jemals eine Enttäuschung machen zu müssen. Aber blicken wir zurück auf die positiven Dinge, denn von den negativen habe ich gelernt und sehe einfach mal drüber hinweg.

Ich habe nicht alles machen können, was ich gerne wollte. Wie zum Beispiel mein dringender Wunsch, mal wieder ins Kino zu gehen. Mein letzter Kinobesuch ist immerhin über sieben Jahre her. Aber dafür haben wir einen Messebesuch in Oberhausen auf der Dampfermesse ergattern können. Es war voll, aber es hat massig Spaß gemacht und für steht nun noch mehr mein Traum für 2015 fest … Ich will auf die Buchmesse – irgendwie! Messebesuche sind einfach toll. ♥

Außerdem haben wir im Sommer sehr viele Fahrradtouren am Kanal entlang gemacht und dies natürlich immer mit einen Besuch bei meinen Eltern verbunden. Ich habe ewig nicht so viel gegrillt, wie im Jahr 2014 und freue mich auf 2015, wenn das wiederholt wird.

Mein absolutes Highlight war übrigens die Veröffentlichung meines ersten Buches Anna und Leon und sogar das zweite Buch steht minimal vor der Veröffentlichung. Durch meine Bücher habe ich sehr viele neue Menschen kennengelernt, teilweise manche, die ich jetzt schon nicht mehr missen will und ich auch endlosen Dank verpflichtet bin für viel Hilfe, Zeit und Geduld mit mir. Ihr wisst schon warum. ☺

Und zum Schluss haben wir noch Nachwuchs bekommen. Richtig, ich bin Mama geworden. Allerdings von 8 Pfoten! Seit dem 06. Dezember 2014 wohnen mit bei uns meine Mietze und Luna und bringen hier ordentlich Wirbel rein!

2014

Als Schlusslicht habe ich noch meinen Jahresrückblick von meinem Blog via Jetpack.

Dampfermesse 2014

Hallo ihr Lieben

Wir waren gestern auf die Dampfermesse und es war soooo toll ☺ Aber auch sooo voll. Ey ich sag euch, es war der Wahnsinn. Wir waren eigentlich früh genug los gefahren, um 09.15 Uhr nahmen wir hier den Bus. Früher ging leider nicht, da wir die kleine erst um neun los wurden. Um 11.15 Uhr kamen wir in Oberhausen an, Männe fragte noch, als wir an einer Zweigung standen, müssen wir nun hier oder da lang? Und ich sagte dann nur: „Guck mal da, da stehen sie doch alle, siehst du die Wolke nicht?“

Da stand eine Menschenmasse, sowas hab ich lange nicht gesehen. Aber daraufhin sollte noch mehr davon folgen, was wir zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht wussten.

Irgendwann nach zwölf Uhr waren wir dann auch endlich drin. Ich hab mir vorgenommen so viele Fotos wie möglich zu machen, aber sorry, das war gar nicht wirklich möglich. Nachdem wir an den Kassen vorbei sind, ging das Gruppenkuscheln auch schon los. Es war irre. Hab ich vergessen zu erwähnen, dass wir kaum, bzw Männe gar nicht gefrühstückt hatte und wir so einen ziemlich leeren Magen hatten? Also hatten wir uns nach circa einer weiteren Stunde einmal etwas zu essen gegönnt und als mein Kreislauf dann auch beinahe in den Keller verschwand, waren wir einmal an die Luft. Denn das brauchte man hier dringend.

Gruppenkuscheln auf der Dampfermesse

Gruppenkuscheln auf der Dampfermesse

Nach etwa einer weiteren Stunde machten wir uns dann aber auch wieder auf den Rückweg. Wir hatten alles durch, uns den HWV eingefangen (Haben will Virus) und einiges ergattern können. Enttäuscht waren wir etwas, wir empfanden es etwas zu klein und zu eng, besser hätte dies vielleicht nach Essen in Grugahalle gepasst, außerdem hatten wir uns einige Proben erhofft. Aber nun ja, preislich war das alles vollkommen in Ordnung. Männe ist glücklich mit seinen Bundesliga Drip Tip (blau weiß natürlich) welchen er bei Old Sam ergattern konnte, die Jungs dort waren übrigens super nett! Außerdem hat er sich noch eine Wickelhilfe geholt. Dazu haben wir noch ordentlich bei Liquid und Aroma zugeschlagen. Ich hab schon einen neuen Favoriten. Unsere Auswahl fiel u.a. auf 2x Erdbeere, 2x Banane, Johannisbeere, Stierkraft (Energy), Weintraube, Strawberry Cheescake.

Ausbeute

unsere Ausbeute

Endrustat: Gott sei dank nicht mehr Geld mitgehabt, denn wir hätten noch viel viel mehr kaufen können. Ich habe zum Beispiel einen richtig geilen Akkuträger gesehen, auf meiner Haben Will Liste bleibt er ganz bestimmt drauf, aber erst mal muss ich nicht. Man hätte dort wirklich kaufen können, wie verrückt. Auch tolle Tshirts hatten sie dort, und jede Menge weiteren Zubehör. Doch, ja es hat sich gelohnt!

Wir werden auch ganz bestimmt noch einmal hin, wenn es nächst Jahr wieder heißt – Dampfermesse 2015 – wir werden dabei sein und wenn sich die Möglichkeit ergeben wird, werden wir dann wohl auch mit mehrere Mann hindüsen.

Dampfermesse 2014

Dampfermesse 2014 – ich war dabei!

Freitagsfüller #102

freitagsfüller

1. In 12 Wochen ist Weihnachten – aber die Wünsche für Geschenke hab ich hier schon länger auf meine Liste.

2. Ich bin absolut kein Serienjunkie, weil ich mir lieber Filme angucke.

3.  Gestern bemerkte ich, dass es meinem Ohr besser geht aber dafür nun der Hals ganz schön weh tut.

4.  Die Nachbarn hier im Haus schleppen den Dreck immer von oben nach unten.

5.  Wenn ich Kürbisse sehe  ist mir das egal, ich mag sie nicht.

6.  Vom Palais Vest und vor allem dem Essen dort war ich relativ enttäuscht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein heißes Bad und dann Film gucken und gemütlich Fon Due machen, morgen habe ich wie so ziemlich fast jeden Samstag einen Tag bei den Eltern geplant und Sonntag möchte ich einfach einen ruhigen machen!

Vielen Dank an Barbara

Ein paar Worte zum Palais Vest

Wir hatten uns entschieden, heute, an meinen freien Tag auch mal zum Palais zu fahren um dies endlich mal mit eigenen Augen zu sehen. Immerhin wurde nun lange von berichtet und die Meinungen gehen scheinbar weit auseinander. Das Palais ist ein Einkaufszentrum wie man es aus Oberhausen oder Essen u.a. kennt. Vor allem hier, wo doch eigentlich nichts mehr los ist, freut man sich über solch Möglichkeiten sehr. Auch wir wollen mal shoppen gehen oder / und einfach bummeln und durch die Geschäfte stöbern. Außerdem waren eh einige Besorgungen zu tätigen.

Von außen ist dies ein echt gut gelungenes Gebäude, es ist mächtig – soviel dazu. Innen drin ist es fürchterlich warm und die Auswahl der Geschäfte lässt zu wünschen übrig. C&A auf drei Etagen, wogegen Media Markt lediglich eine zur Verfügung hat. Auch sonstige Geschäfte, über die wir uns freuten wie zB Mister Lady war arg klein und echt ein Witz. Dementsprechend eine echt magere Auswahl im Laden. New Yorker oder sonstige Läden die uns interessierten waren erst gar nicht vorhanden.

Aber ein riesiger Kaufland… vielleicht falls man noch nen Sack Kartoffeln auf die Schnelle braucht?

Als es dann schließlich darum ging, den Magen zu füllen und wir in die billige Nachmache (zumindest kam es uns so vor) der Oase aus dem CentrO gingen, waren wir total negativ überrascht. Die Auswahl der Restaurants war wirklich mickrig, nicht einmal Mc Donalds oder Burger King oder gar ein deutscher Laden, nichts… Wir entschieden uns für Thai Curry Dehli, wir waren der Hoffnung dort mal was neues zu entdecken aber nein. Nachdem wir unheimlich lange warteten, bis wir bedient wurden, (wie waren die einzigen an Kundschaft) wählten wir einmal gebratenen Reis mit Hähnchenfleisch und Nudeln mit Gemüse und knusprigen Hähnchenfleisch. Was nicht dabei stand, dass das Fleisch vom Reisgericht in einer Marinade lag und bei meinem Gericht vergassen sie sogar das Gemüse… dazu schmeckten Nudeln sowie Reis matschig und wir gaben beide jeweils den halben Teller voll wieder zurück…

Das einzige was wirklich gefiel, man hat hier viel mehr Möglichkeiten sich hier und dort mal bequem irgendwo hinzusetzen, hat ein kostenloses Wlan Netz zur Verfügung (mieser Empfang) und kann sogar seine Handys überall aufladen (naja wer’s braucht…)

Endresultat: Wenn man nicht unbedingt essen will und mit der Geschäftsauswahl zufrieden ist – ganz okay, aber ich fahre lieber weiter und gehe ins Centro oder nach Essen.

Zurück aus Wertach #Kur2014

Hallöle

Bevor ich nun endgültig wieder in den Alltag zurück kehre, mich der Arbeit, Haushalt und ab Montag der Schule widmen werde, möchte ich hier noch von meiner Kur in Wertach [Oberbayern] berichten.

Vorab schon einmal, im großen und ganzen habe ich drei schöne Wochen hinter mir gebracht. Ich habe über 100 Bilder geschossen und muss gleich erst mal gucken – welche auf den Blog und welche nicht unbedingt, aber es werden ganz bestimmt nicht wenige sein.

Ich bin also am 13. August 2014 in Oy-Mitteldorf am Bahnhof angekommen, natürlich wie es sein sollte, voll im Regen. Tolle scheiße… Ich stand dann dort zusammen mit zwei weiteren Frauen. Ungeduldig und genervt warteten wir tapfer eine Stunde, bis der nächste „Zug“ ankommt, damit wir alle unseren Shuttlebus nehmen können und zusammen nach Wertach ins St. Marien fahren können.

Die Stimmung war soweit man es verlangen konnte ganz gut, wir lernten uns flüchtig kennen, fuhren große Berge hinauf und kamen später auf unser Zimmer. Bereits um 18 Uhr fanden wir uns alle beim Abendessen an unseren Plätzen ein, und bekamen danach von unseren Patinnen das Kur Haus gezeigt.

Ich kann es immer nur wieder betonen, es war einfach wunderschön. Die Aussicht dort ist einfach einzigartig. Ich hatte mein Zimmer im 4. Stock, somit also auch eine der schönsten Aussichten. Oft habe ich allerdings auf Wolken geguckt, denn das Wetter hat uns in den drei Wochen wenig gut mitgespielt. Als es einmal besonders schön war, habe ich mich natürlich direkt übelst verbrannt, da ich nur dreißig Minuten ungeschützt in der Sonne lag. Selber Schuld, ich weiß…

Die nächsten Tage verbrachte ich mit gemischten Gefühlen, ich habe sehr lange gebraucht, um wirklich anzukommen. Dazu wurde ich von einer anderen übelst gemobbt, ich weiß nicht was sie hatte, aber sie hatte es wohl dann doch auf mich abgesehen. Nachdem ich dann sagte – ich breche ab, ich halte das nicht mehr aus – haben sich andere eingeklingt und mir geholfen. Klinikleitung wurde informiert, ich hatte meine Ruhe aber wirkliche Konsequenzen hatte dies für diese Frau nicht.

Mein Zimmer, sowie den Fitness Raum, Essenssaal, Schwimmbad und Co habe ich allerdings nicht fotografiert. Ich kann soweit sagen, es war okay. Es war nun mal kein fünf Sterne Hotel. Pool war zu klein, Fitness Raum zu wenige Möglichkeiten, aber die Physio Abteilung war super ausgestattet. Mein Zimmer war für mich ausreichend aber es wurde nie richtig sauber gehalten. Staub – sehr viel Staub, Bad naja… denkt euch einfach euren Teil. Das Essen war soweit okay, ich hatte freiwillig Reduktionskost. Meistens hat es geschmeckt, manchmal war es grauenhaft, aber das hat man ja überall mal, oder?

Was nehme ich dort für mich mit? Sehr viel!

Ich habe endlich gelernt mehr für mich zu tun, nein zu sagen wenn ich etwas nicht will und auf mich zu achten. Ich habe zu 75% meine Schulangst verloren – das was noch an 25% da ist, das ist einfach normale Nervosität. Ich habe gelernt, mich so zu ernähren das es für mich passt. Ich kann wieder schwimmen gehen und habe die Angst verloren, mich vor anderen Leuten zu zeigen. Ich habe sehr viel Sport gemacht, fast täglich, man sieht es auch (mir stolz auf die Schulter klopf) und das werde ich weiter machen.

Das Team und die Mitarbeiter, die Ärzte, einfach alles – ihr seit die besten der besten! Ich habe noch nie in meinem Leben solch freundliche, hilfsbereite Menschen gesehen die einen beinahe jeden Wunsch von den Lippen ablesen können. Einfach genial.

Und hier habe ich nun einige meiner geschossenen Bilder für euch!

In ca 24 Stunden…

… kommt mein Zug in Wertach an

Das heißt ich werde dann einen extrem platt gesessenen Hintern haben, wahrscheinlich starke Kopfschmerzen, unter Koffeinmangel leiden und evtl auch etwas gereizt sein oder gar schlecht gelaunt.

Aber scheiß drauf, danach erwarten mich erst mal drei Wochen Erholung und Loslassen vom Alltag, diverse Laster los werden und gegen manche Probleme meiner Seele ankämpfen. Darauf freue ich mich doch etwas und bin sehr gespannt, was auf mich zukommt.

Ich wünsche euch also schöne drei Wochen ohne mich, denn ich werde wohl meinen Laptop mitnehmen und hier und da mal was auf Facebook von mir hören lassen und Fotos posten – aber auf dem Blog wird in der Zeit nichts passieren!

Wenn ihr also scharf seit, vorher ein paar Fotos zu sehen, dann liked meinen Blog, ansonsten müsst ihr warten!

Ich sag also an dieser Stelle tschüss, und bis bald

X

bb

Ausflug nach Winterswijk

Und das Ganze natürlich mit einen tollen Shopping Tag verbunden.

Nach wirklich vielen Jahren war es mal wieder so weit und es trug uns nach Winterswijk in Holland. Ich habe mir ja vorgenommen unendlich viele Bilder zu machen, aber dafür war gar keine Zeit. Alle paar Minuten brachten wir ein „Oh wie toll“ und „hach wie schön“ raus oder stöberten auf den Markt und in den Läden herum.

Früher als Kind war ich dort regelmäßig mit meinen Eltern. Wir fuhren immer hin um dort auf den Markt Fisch zu essen und natürlich Zigaretten & Kaffee zu kaufen. Zigaretten lohnt sich heute allerdings nicht mehr. Aber Kaffee schon und darum ging es uns heute eigentlich hauptsächlich.

Die Fahrt dorthin, welche ca eine Stunde betrug, war allerdings eher mäßig. Ich hatte eine übelst schlechte Nacht hinter mir und im Auto war mir dann einfach nur schlecht und meine Laune hielt sich auch etwas in Grenzen. Ich kann allerdings nicht sagen, warum…

Das Wetter war wohl bedeckt aber echt schön angenehm warm. Also voll auf unsere Seite! Danke hiermit also an die Wetterfee.

Zuerst ging es auf den Markt, einen großen Backfisch essen. Wenn ich nun die Größe und Preis mit dem, was wir hier bekommen wenn man mal auf den Weihnachtsmarkt ist vergleicht, dann ist das schon bombastisch. Vor allem die Qualität ist einfach viel besser und er schmeckt tausendmal besser. Danach gab es noch Calamares. Die waren allerdings nicht so der Hit. Da schmecken mir die von der Nordsee (Restaurant – nicht die tatsächliche See ;) )  doch besser. Im Anschluss konnte ich noch eine neue Handyhülle ergattern. Vom Preis tat sich nun wohl nichts aber es war halt eine fällig, da meine alte halt nicht mehr so schön aussah nachdem der Nagellackentferner drüber kippte. (zum Glück ohne Handy) Und außerdem sind diese dann doch eher sicherer wenn es um das Display geht!
Und wofür sind die Holländer noch bekannt? Richtig … Käse… Ab zum Käsestand und ein großes Stück Käse kaufen. Am liebsten hätt ich alles mitgenommen aber ihr wisst ja … mein Kühlschrank ist leider nicht groß genug.

Ja … und dann waren wir in zwei absolut tolle Geschäfte. Kaffee kaufen und was es sonst noch so alles gibt. Ausbeute waren u.a. verschiedene Tassimo Sorten, Pads für die Senseo (allerdings Dallmayr) , Weingummi, Teesorten, Kosmetik, Tabletten *hust* und … ich dachte ich sehe nicht richtig… Tetesept Bäder für 1 € !!! Meins!Und dann – ganz glücklich war ich als ich die Gesichtspflege von Loreal für wenig Geld bekam. Hier kostet diese dann doch mehr, und da meine grade zu Ende geht war das nun der perfekte Zeitpunkt zum zuschlagen. ♥

Ähm… wusstet ihr eigentlich das es in Holland bei Aldi Paracetamol für nur 39 Cent gibt?

%d Bloggern gefällt das: