#Blogparade Film – True Story

Heute möchte ich mit euch in den nächsten Part der Blogparade aus dem Blogger Forum zum Thema Film über gehen.Diesmal haben wir die Filme, welche auf einer wahren Begebenheit basieren.
Von diesen Filmen habe ich schon jede Menge gesehen. Vielleicht liegt es einfach daran das dieses „based on a true Story“ auch ziemlich oft hinten dran geheftet wird. Welche Filme ich nun tatsächlich schon gesehen habe, kann ich nun gar nicht aufzählen.

Zwei von denen, welche mich in letzter Zeit wirklich angesprochen haben, mag ich nun hier auflisten.

Hachiko

Definitiv sollte man bei diesen Film Taschentücher statt Popcorn bereit halten. Eine sehr rührende Geschichte über die Freundschaft von Tier zu Mensch. Der süße kleine Hund Hachi wurde zufällig auf dem Bahnhof von Professor Parker Wilson, welcher hier von Richard Gere super gespielt wird, entdeckt. Die beiden wurden enge Freunde, bis Wilson starb. Die treue Seele Hachi wartete von diesen Tag täglich an den Bahnhof, wo er Herrchen immer abholte.

Ich habe am Ende geheult wie die meisten anderen auch. Ein wunderschöner Film und fast unglaublich, das dies auf eine wahre Geschichte basiert.

Frozen Ground

Auch Frozen Ground habe ich vor kurzem erst gesehen und zähle diesen zu einen meiner Liebsten Filme.

Nicholas Cage spielt in den Thriller einen Detective, welche auf der Spur eines scheinbar echt kranken Serienmörders ist. Spannung durch und durch kann ich da nur sagen. Ich mag ihn auf jeden Fall und empfehle diesen weiter.

Was ich von wahren Geschichten in Filmen halte?

Nun ja, eigentlich ist es für mich persönlich ein Film, wie jeder andere auch. Mit dem Unterschied das man evtl. zum Schluss gerührt oder fassungslos ist, das sowas tatsächlich passiert sein soll.

Allerdings frage ich mich desöfteren, ob bei dem Schluss Satz „based on a true Story“ nicht das eine oder andere mal geschummelt wurde. Macht das Ganze vielleicht ein wenig interessanter für die Zuschauer? Wer weiß das schon….

2 Replies to “#Blogparade Film – True Story”

  1. Hey,,
    also erst mal: Dein Blog ist super, er gefällt mir sehr gut. Zweitens: Bei Hachiko ist es mir genauso ergangen. Der Film ist gleichzeitig toll und traurig-ich liebe ihn…und ich habe auch dutzende Taschentücher verbraucht;)

    LG
    Anne

    1. Hey Anne
      Danke für dein Kompliment, das freut mich wenn dir meib Blog gefällt.
      Ich mag ja solche Filme wenn sie traurig und vor allem gut gemacht sind.
      Obwohl ich dann immer arg nah am Wasser gebaut bin. :)
      Sowas hat dann auch Wiederholungsbedarf
      Lg, Yvi

Und was sagst du dazu?