Bestimmt (Vampire Awakenings 2) #rezension

Titel: Bestimmt (Vampire Awakenings 1) #Band 1

Autor: Brenda K. Davis

Verlag: Translantink Verlag

ASIN: B079Q4H3CG

Seitenanzahl: 296 Seiten

KaufenAmazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Die USA-Today Bestseller-Serie voller Leidenschaft & Mystik endlich auch auf Deutsch. Bereits über 5.000 Rezensionen der Serie auf amazon.com!

Isabelle möchte nicht dasselbe Schicksal wie ihre Eltern erleiden. Daher hat sie sich völlig abgeschottet von der Welt. Trotz ihrer Entschlossenheit allein zu bleiben, gerät ihre Welt aus den Fugen, als jemand aus der Vergangenheit an ihre Tür klopft – den mächtigen und umwerfenden Vampir Stefan im Schlepptau.

Stefan fühlt sich sofort zu der lebendigen, stets frechen und willensstarken Isabelle hingezogen. Zu seiner großen Überraschung tut Isabelle jedoch alles in ihrer Macht stehende, um Stefan zu meiden und sich vor ihrem Verlangen zu verschließen. So sehr sie versucht dagegen anzukämpfen, merkt Isabelle, dass der Kampf gegen ihr eigenes Schicksal sie beide zerstören könnte – denn einige Dinge sind unaufhaltbar.

Doch gerade, als sie beginnt sich ihm zu öffnen, wird Stefan von seiner dunklen und tödlichen Vergangenheit eingeholt, die ihre ganze Welt zu zerstören droht…

Dies ist Teil 2 der Serie „Vampire Awakenings“. Alle Teile haben ein abgeschlossenes Ende und können unabhängig voneinander gelesen werden!

Nicht so spannend wie Teil 1, aber dafür mehr Erotik

Im zweiten Teil geht es mit Isabelle und Stefan weiter. Isabelle ist Seras und Liams Tochter, die wir bereits aus dem Vorgänger kennen. Auch die beiden finden in der Geschichte ihren Platz.

Isabelle will auf gar keinen Fall das gleiche durchmachen, wie ihre Eltern. Sie ist zurückgezogen und geht allem aus dem Weg. Nicht nur Stefan fühlt sich arg zu ihr hingezogen, denn auch in ihr werden heftige Gefühle geweckt, die hier definitiv nicht zu kurz kommen. Uns erwarten aber nicht nur gut beschriebene Gefühle, sondern auch eine ordentliche Packung Action und an den passenden Stellen steigt die Spannung.

Die Geschichte wird aus der Erzählperspektive geschrieben. Das ist okay und der Schreibstil ist flüssig und angenehm, allerdings hätte ich das Buch schon gerne aus der Ich-Perspektive gelesen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man so noch mehr in die Figuren hätte eintauchen können. Ich muss nämlich gestehen, dass ich an manchen Stellen Schwierigkeiten hatte und die Orientierung verlor, weswegen ich ab und zu nicht wusste, um wem es grad geht.
Es mag aber auch möglich sein, dass ich diese Perspektive einfach nicht mehr so gewohnt bin. Deswegen gibt es also auch keinen Stern Abzug, da dies keine Kritik ist und mich das Buch selbst gut unterhalten hat.

Aber trotz allem hat mir Teil 1 ein bisschen besser gefallen, zumindest was die Spannung anging. Zudem hatte sich der Start dieser Geschichte ein wenig gezogen und oft hatte ich den Eindruck, als würde es nur um das neue Haus, sowie Familienleben gehen. Als ich dann schließlich drin war, konnte ich aber gut weiterlesen.

Das Cover ist passend zu Teil 1 in düsteren und ähnlichen Farben gestaltet. Das Pärchen darauf finde ich gut gewählt, da es sofort verrät, dass die Erotik nicht zu kurz kommen wird.

Ich würde schon sagen, dass man diesen Teil 2 unabhängig vom Vorgänger lesen kann und keine Vorkenntnisse braucht. Aber trotzdem würde ich empfehlen, auch die Geschichte von Sera und Liam zu lesen, denn es lohnt sich.

Und was sagst du dazu?