Home » Author Archives: Yvi (page 20)

Author Archives: Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

Leserückblick Januar 2016

leserückblick

In diesem Jahr möchte ich regelmäßig meinen Lesefortschritt / rückblick mit euch teilen!

Der Januar hat mich wirklich positiv überrascht. Normalerweise habe ich monatlich so um die 3 – 4 Bücher geschafft, aber im letzten Monat habe ich diese Zahl absolut getoppt! Wenn das so weiter geht, werde ich die 40 Bücher, die ich dieses Jahr schaffen wollten, ohne Probleme packen! :)

Gelesen haben ich im Januar 2016 insgesamt 9 Bücher!

Dabei waren 6 E-Books.

  1. Ich bin kein Serienkiller – Dan Wells (384 Seiten) {E-Book}
  2. Ein Tag wie ein Leben – Nicholas Sparks (383 Seiten)
  3. Ohne ein Wort – Linwood Barclay (496 Seiten)
  4. Nachricht von Dir – Guillaume Musso (480 Seiten)
  5. Mr. Monster – Dan Wells (400 Seiten) {E-Book}
  6. Phobie – Jens Lossau (218 Seiten) {E-Book}
  7. Ein Strauß voller Liebe – Noel Aiden (208 Seiten) {E-Book}
  8. Ich will dich nicht töten – Dan Wells (448 Seiten) {E-Book}
  9. Du bist noch nicht tot – Dan Wells (352 Seiten) {E-Book}

Insgesamt habe ich also 3.369 Seiten gelesen.

Mein Highligt diesen Monat war von Dan Wells – Ich will dich nicht töten! Übrigens finde ich diese Reihe allgemein echt klasse!
Flop – hatte ich keinen
Mein SUB besteht aktuell aus 107 Büchern (TB’s & E-Books).

Ich bin gespannt, wie sich der Februar bei mir machen wird!

 

Gemeinsam lesen #18

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

PicsArt_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich Weil wir zusammengehören von Anouska Knight und bin bei 42 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Es war erstaunlich, wie schnell die Zeit verflog, wenn man versuchte, jemandem aus dem Weg zu gehen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin ja ohne große Erwartungen an dieses Buch gegangen, da mir die Autorin und Buch absolut nichts gesagt haben. Der Schreibstil ist schon mal ganz gut, aber irgendwie zieht sich das alles etwas. Aber auf jeden Fall ist die Geschichte schon mal ganz nett, doch wenn das so weiter geht, werde ich mit Sicherheit nächste Woche auch noch dran sitzen. Ich bin nämlich der Meinung, dass nach 42 % endlich mal was passieren könnte, was mich dann auch fesselt.

4. Hat sich dein bevorzugtes Genre im Laufe deines „Lese-Lebens“ schon mal (oder mehrfach) geändert?

Oh ja! Ganz zu Beginn hatte ich normale Romane so alà Cecelia Ahern gelesen oder aber die Frauenknast Bücher. Fand dort die Geschichten so interessant. Danach hatte ich ja ganz lange Lesepause und leider sind all meine Bücher weg *schnief* :( . Als ich wieder anfing, blieb es erst mal bei einfachen Romanen und Liebe. Schnell fand ich an Fantasy Gefallen und dann mischte sich das so. Viel später kam Erotik & Young Adult dazu und dann auch Jugendbücher. Jugendbücher lese ich mittlerweile kaum noch und einfache Romane noch seltener. Dafür lese ich jetzt aber auch gerne Thriller und Dystopie. Ich habe mich auch mal an Gay versucht, aber das ist nicht meins. Fantasy ist, glaube ich, am längsten mein bevorzugtes Genre. Das geht immer!

Montagsfrage #43

Eine Aktion von Buchfresserchen

montagsfrage_banner

Buchhandlungen vs. Onlineshop – wo kauft ihr eure Bücher?

Ich muss zugeben, dass ich beinahe nur noch online einkaufe. Vor ein paar Jahren war das noch anders und eigentlich nehme ich mir so oft vor, mal wieder in unsere tolle Buchhandlung zu gehen, aber irgendwie wird das nie was. Grund dafür wird wohl sein, dass ich auch oft Bücher kaufe, die eben nur über Amazon zu haben sind und ich mich daran gewöhnt habe oder halt welche dazu kaufe. Wenn ich eh schon bestelle, dann direkt zusammen. Und dann ist da halt die Sache mit den E-Books. Und natürlich auch Bequemlichkeit – wäre gelogen, wenn ich das nicht abstreiten würde. Ich bezweifele auch, dass sich das irgendwann wieder komplett umstellen wird. Was aber nicht bedeuten soll, dass ich gar nicht in Buchhandlungen gehe! Nur eben sehr selten.

Und wie siehts bei euch aus? Buchhandlung oder Onlineshop?

Freitagsfüller #164

ff5
1. Das Dschungelcamp gucke ich meist abends nur nebenbei. Irgendwie ist das dies Jahr alles nicht so meins.

2. Da mein Ansatz unheimlich rausgewachsen war, war ich erst am Mittwoch zum Färben beim Friseur. Jetzt bin ich sogar noch heller.

3. Wie kann es sein, dass manche Menschen einfach nicht aufgeben wollen? Vor allem wenn ihr Verhalten absolut sinnfrei ist.

4. Mein Kaffee ist gleich schon ist leer.

5. Vielleicht hätte ich gestern einen Anruf nicht tätigen sollen.

6. Ich warte jetzt einfach mal auf gute Nachrichten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen und vorher Serien gucken, morgen habe ich Besuch bei den Eltern geplant, sind schon morgens dort und vermutlich bis Spätnachmittag – ich bin gespannt … und Sonntag möchte ich nichts tun, die Woche ist anstrengend genug!

Vielen Dank an Barbara

Du bist noch nicht tot #rezension

produkt-10093

Titel: Du bist noch nicht tot #Band 4

Autor: Dan Wells

Verlag: Piper

ISBN: 3492269958

Seitenanzahl: 352 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Nach „Ich will dich nicht töten“ der vierte Roman um den jungen John Cleaver: John kann sich mit seinem Schicksal, immer wieder zum Killer zu werden, nicht anfreunden. Sich selbst nicht vertrauen zu können, hindert ihn daran, ein normales Leben zu führen oder sich gar in ein Mädchen zu verlieben. Und die Dämonen, die nur John sehen kann, holen zu einem neuen Schlag gegen die Menschen aus. Als ein grausamer Killer die Stadt heimsucht und beginnt, John geheimnisvolle Nachrichten zu hinterlassen, beginnt ein verhängnisvolles Spiel. Denn die Anziehungskraft des Bösen ist zu stark. Und je mehr er über seinen mächtigen Gegner erfährt, desto unsicherer wird John, auf welcher Seite er steht …

Irgendwie anders als die ersten drei Teile, aber nach der Hälfte wurde es wie gewohnt: super spannend!

Read More »

Gemeinsam lesen #17

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

PicsArt_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit den 4. Teil von Dan Wells – Du bist noch nicht tot und bin bei 55 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Ich kann mich nicht an alles erinnern“, gab Elijah zu.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Mit der Serienkiller-Reihe habe ich ja einen neuen Lieblingsautor gefunden, das mal zuerst. Ich war schon vom 3. Teil absolut begeistert und habe dann noch am selben Tag dieses hier weiter gelesen. Allerdings war das dann irgendwie komisch, denn John ist ja jetzt beim FBI und da sind schon wieder so viele (komische) Namen und aaaargs – ich hasse das doch so! Den einzigen Namen, den ich mir merken konnte, die ist nun natürlich tot. Na toll. Warum müssen die eigentlich in den Büchern immer so exotische Namen haben? Können die nicht einfach Paul, Günter oder Heidi heißen. Hmpf … Na ja gut, vllt etwas moderner, aber mal ehrlich … Wie soll man da durchblicken wenn einen so viele Namen um die Ohen (bzw. Augen) geschmissen werden? Und dann auch noch so unaussprechliche? Manchmal weiß ich gar nicht, ob da nun von einem Agenten oder von einem Dämon die Rede ist … Das ärgert mich halt. Aber ansonsten ist das Buch wieder toll, allerdings glaube ich, dass es diesmal keine 5 Sterne schaffen wird.

4. Was hast du vor einem Jahr gelesen? Erinnerst du dich noch an Einzelheiten dieser Geschichte?

Wie gut, dass man ein Archiv hat. :D Ich bin jetzt mal direkt gucken gegangen und bin gerade etwas überrascht. Genau heute vor einem Jahr war es Blagg Dagger – Nachtjagd. Eigentlich dachte ich, dass es schon länger her ist, aber egal. An direkte Einzelheiten erinnere ich mich nicht mehr, ich weiß nur, dass das Buch absolut nicht meins war. Mir war das alles zu verwirrend und ich habe mir den zweiten Teil auch nie geholt. Ich finde es ein bisschen schade, denn die Reihe hätte sich bestimmt wundervoll im Regal gemacht – wenn sie komplett wäre. Aber so ist das halt manchmal.

Montagsfrage #42

Eine Aktion voon Buchfresserchen

montagsfrage_banner

Wie geht ihr mit den allseits präsenten Liebesgeschichten um?

Puh, das ist jetzt echt schwer zu beantworten. Ich lese ja eh sehr viel Liebe und manchmal auch gern richtig schnulzig (aber nicht kitschig!). Ansonsten steht bei mir auch Fantasy auf dem Programm und wenn eine Liebesgeschichte darin ordentlich verpackt ist … warum nicht? Thriller lese ich auch gerne und da kommt es wirklich drauf an, allerdings lese ich das ja, weil ich dann mal absolute Abwechslung brauche und ehrlich gesagt kann ich da dann auch auf Liebe verzichten. Letztens hatte ich ein Buch gelesen, in dem ich eigentlich dachte, dass sie Freunde sind, aber dann kam das mir irgendwie wie verliebt vor und passte nicht ganz da rein, da es halt voll am Thema vorbei ging (fällt mir grad spontan ein). Aber wie ich damit umgehe? Na, was soll ich tun? Ich nehme es dann halt so hin. Allerdings finde ich, dass Liebe nicht in jedem Buch drin stecken muss, sonst brauchen wir ja irgendwann nicht mehr so viele Genre. ;)

Und wie sieht das bei euch aus? Findet ihr, dass in jedem Buch Liebe vorhanden sein muss, obwohl ihr eigentlich ein anderes Genre zur Hand genommen habt?

Ich will dich nicht töten #rezension

51-jJGJRdbL._SX316_BO1,204,203,200_

Titel: Ich will dich nicht töten #Band 3

Autor: Dan Wells

Verlag: Piper

ISBN: 3492273858

Seitenanzahl: 448 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Meine wichtigsten Regeln lauten: Sieh Mädchen nicht an. Sprich nicht länger mit ihnen als nötig. Und, um Gottes willen, verlieb dich nicht in sie! Doch da ist Marci, und sie ist unwiderstehlich. Ich möchte mit ihr zusammen sein. Ich möchte sie berühren. Ich möchte einfach ein normaler 16-jähriger Junge sein. Doch ich bin alles andere als das – ich bin ein Serienkiller. Ich weiß, dass es dort draußen Dämonen gibt. Ich träume von ihnen, jede Nacht. Und ich fürchte, dass das Dunkle in mir erneut die Oberhand gewinnt. Ja, ich liebe Marci. Und ich will sie nicht töten. Aber alle Regeln sind gebrochen. Wie kann ich das Schlimmste jetzt noch verhindern?

Ich bin begeistert! Von Seite zu Seite wird es spannender

Read More »

Freitagsfüller #163

ff5

1. Ich sage keinem, dass ich selten Serien im Fernsehen gucke, denn ich bin eher ein Film-Junkie. ;-)

2. Eins meiner Lieblingsshirts hat schon Löcher und ist uralt, aber sehr bequem. Allerdings kann ich dies nur noch zu Hause anziehen :)

3. Mein Impulskauf beim Einkaufen ist gefährlich, wenn ich dm betrete.

4. Eigentlich sollte ich so manch Süßigkeit am Abend naschen aufgeben, aber ich will es eigentlich nicht.

5. Wenn ich heute frei hätte, würde ich mich mal gern spontan in den Zug setzen und nach Essen zum Shoppen fahren.

6. Meine Kramsschublade beinhaltet viele Kerzen, aber was soll ich machen? Ich liebe sie …

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen und vielleicht Fable weiter zocken, morgen habe ich bis jetzt noch nichts geplant und Sonntag möchte ich einen ruhigen Tag haben, denn Montag steht schon wieder Rennerei zu den Ärzten an!

Vielen Dank an Barbara

Ein Strauß voller Liebe #rezension

Ein-Strauß-voller-Liebe-9781505647037_xxl

Titel: Ein Strauß voller Liebe

Autor: Noel Aiden

Verlag: –

ASIN: B00R9PRFXO

Seitenanzahl: 208 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle: Amazon)

Peter und Dana sind glücklich miteinander. Als Dana todkrank wird, verändert sich die Welt des Paares. Wie kann die Hoffnung gerettet werden, wenn Dunkelheit am Horizont ist? Dana hat einen letzten Wunsch: Sie ist das Kind einer tyrannischen Adoptivmutter, worunter sie seit ihrer Kindheit leidet. Bevor sie stirbt, möchte sie die Umstände ihrer Geburt aufklären. Peter und Dana versuchen die Wahrheit zu finden. Eine Wahrheit, die niemand wissen will, denn sie offenbart ein dunkles Geheimnis.

Schließlich lernt Peter, dass die größten Menschen jene sind, die anderen Menschen Hoffnung schenken.

Traurige & schöne Geschichte, allerdings mit wenig Tiefgang

Read More »

%d Bloggern gefällt das: