Home » 50 in 2017 » After truth #Rezension

After truth #Rezension

Titel: After truth #Band 2

Autor: Anna Todd

Verlag: Heyne Verlag

ISBN: 3453491173

Seitenanzahl: 768 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Life will never be the same …
Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

Ein Buch, das sämtliche Gefühle aufkochen lässt

Ich habe den ersten Teil von Tess & Hardin noch so gut vor Augen. Ich habe das Buch geliebt. Nein, ich liebe es immer noch. Ich war so hin und weg und zum Schluss so verdammt verzweifelt, als ich mit so einem fiesen Ende mitten in der Nacht im Bett saß und einfach fassungslos war. Für mich war ganz klar, dass ich die Fortsetzung lesen muss und eigentlich war ich davon überzeugt, dass mich dieses Buch mindestens genauso überzeugen wird. Wenn nicht, sogar noch mehr. Aber ….

Ich sag mal so. Dieser Teil hat mir schon sehr gut gefallen, aber er kommt bei weitem nicht an seinem Vorgänger ran. Natürlich fand ich es gut, dass sich Tessa entwickelt hat und nicht mehr dieses graue Mäuschen ist, dass sie sich endlich gegen Molly wehrt und auch mit Steph im Reinen kommt. Dass sie Fuß im Job fasst und Entscheidungen trifft ….. usw usw usw …. Allerdings hat mich ihr Verhalten auch oft dermaßen genervt. Ich empfinde ihre „Entwicklung“ an manchen Stellen echt niveaulos, denn dass sie sich dann stets voll laufen lässt und dann irgendwelchen Typen an den Hals wirft und dann Zed …. aarrrgs … Ich hätte ihr am liebsten den Hals dreimal umgedreht! Mindestens!
Bei Hardins Verhalten kann ich sie natürlich schon verstehen, aber sie wusste immerhin vorher, auf wen sie sich eingelassen hatte.

Wir lesen aber auch aus Hardins Sicht. Dieser ist irgendwie immer noch der Alte und das hat mir gefallen. Gut, an manchen Stellen verändert er sich ins Positive (dazu schreibe ich jetzt aber nichts, weil ich nicht spoilern möchte).

Ungefähr ab der Mitte des Buches habe ich allerdings einen enormen Gefühlswandel – oder Durchbruch – erlebt. Ich habe mit Hardin richtig gelitten und meine Augen waren ständig feucht. Seine Gefühle waren so verdammt gut beschrieben, da konnte ich einfach nicht anders.

Und irgendwie habe ich dann geahnt, dass am Ende wieder irgendwas kommen wird, was mich fluchen lässt. War nicht so. Aber trotzdem steht mal wieder eine Frage im Raum, bzw. eigentlich zwei. Denn schließlich wurde nicht alles geklärt. (Seatlle – England – ?). Also landet der nächste Teil auf meiner WuLi und wird dann wahrscheinlich auch bald in meinem Regal landen. Und natürlich gelesen.

Mit After habe ich eine neue Lieblingsautorin gefunden. Auch, wenn ich mich hier ab und zu geärgert habe, habe ich Tessa & Hardin in mein Herz geschlossen. Die Autorin hat eine geniale Art, den Leser zu fesseln und Gefühle sämtlicher Art hervor zu rufen. Genau so muss ein Buch sein.
Die erotischen Szenen sind nicht übertrieben und sehr geschmackvoll, also nicht, dass man denkt einen Porno in den Händen zu halten.

Mir ist übrigens zu Ohren gekommen, dass es eine Verfilmung geben soll. Auf diese freue ich mich besonders.

About Yvi

neugierig, skeptisch, offen für neues im Leben, leseverliebt, schreibsüchtig, Kaffee Junkie, verrückt nach Sonnenaufgängen, sensibel, emotionsbündel

Und was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: