Blogpause

Hallo ihr Lieben,

aufgrund diverser Dinge werde ich erst einmal in Blog-, bzw. Rezensionspause gehen.

Evtl. werde ich wohl mal bei der Montagsfrage oder Gemeinsam Lesen mitmachen, aber auch nur, weil ich dabei nicht so viel denken muss. Aber wenn, dann nur unregelmäßig. Klingt vielleicht grad doof, ist aber so.

Ich werde wohl meinen monatlichen Leserückblick posten (insofern ich das schaffe), aber wie gesagt werden vorerst keine Rezensionen folgen. Momentan ist mein Kopf zu voll und da funktioniert das einfach nicht so, wie ich das gerne hätte.

Sobald ich wieder voll da sein werde, werde ich euch natürlich informieren. ;)

Montagsfrage #74

Eine Aktion von Buchfresserchen

montagsfrage_banner

Welche Bücher haben es auf eure Weihnachtswunschliste geschafft?

Eigentlich habe ich eine große Wunschliste und wer mich beschenken will, kann dort jederzeit drauf zugreifen. Aber da ich dies Jahr wieder beim Weihnachtswichteln mitmache und vorerst erst mal angefangene Reihen vervollständigen will, habe ich dort zwei spezielle Bücher drauf gepackt.

Zum einen wäre das von Abbi Glines – You were mine (Rosemary Beach Band 9 ) und dann noch von S.C. Stephens – Untamed – Anna & Griffin. Eigentlich fehlt mir auch noch der vierte Teil von S.C. Stephens, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den lesen will. Griffin war halt toller. <3

Leserückblick Oktober 2016

leserückblick

Im Oktober 2016 habe ich nur 2 Bücher gelesen. 2 E-Books.

  • Backstage Love – unendlich nah (Kathrin Lichters) 458 Seiten
  • Angels – meine Rache währt ewig (Lisa Jackson) 560 Seiten

Insgesamt waren es 1.018 gelesene Seiten.

Mein Highlight war in diesen Monat Backstage Love – unendlich nah von Kathrin Lichters.
Einen Flop gab es keinen.
Mein SUB besteht aus 136 Bücher.

Neu hinzugekommen sind:

Read More »

#Produkttest – Ajusema Q10 Intensiv Serum + Your Cleanser

markenlogo_ajusema_bioactives

Über Blogg dein Produkt kam ich mal wieder dazu, einen Produkttest duchzuführen. Ich wurde ausgewählt für das Q10 Intensiv Serum von AJUSEMA aus dem Hause Renner Kosmetik.

firmenlogo_renner_kosmetik

Sechs Wochen lang habe ich dieses Serum getestet, bevor ich aber zu meinem Fazit komme, möchte ich euch mehr über dieses Produkt erzählen.

Die natürliche Rezeptur dieser milden Bio-Reinigungsmilch erlaubt eine schonende Reinigung der Haut.

Die duftneutrale Emulsion nimmt in Wasser und Öl lösliche Stoffe auf, reinigt mild und dennoch gründlich, ohne Ihre Haut auszutrocknen. Auch die zarte Augenpartie kann mit diesem reizfreien Cleanser hervorragend von Make-up und Wimperntusche befreit werden.

Mehr Infos findet ihr direkt auf der Website des Anbieters.

Wo ich allerdings sofort widersprechen muss, ich empfand dieses Produkt nicht als duftneutral. Ich selbst bin sehr geruchsempfindlich und lege viel Wert auf einen angenehmen Duft. Als ich dieses öffnete und vor allem aufgetragen habe, hatte ich sofort einen unangenehmen Geruch in der Nase. Ich habe überlegt, woran mich dies erinnert und würde ganz klar Zahnarztpraxis sagen. Allerdings vergeht der Geruch nach der Zeit, man riecht also nicht den ganzen Tag danach. Das Gefühl selbst auf der Haut war hingegen sehr angenehm und nachdem ich mich daran gewöhnt habe, habe ich es gerne benutzt.

dsc_1601

Das Serum selbst ist eher dünn flüssig und in einer Pumpflasche erhältlich. Das macht die Anwendung gleich doppelt einfach. Ich mag es nicht, wenn ich mir meine Kosmetik aus einem Tiegel nehme und anschließend alles unter den Fingernägeln habe. Hierfür gebe ich auf jeden Fall ein großes Plus. Es zieht sehr schnell in die Haut ein und hinterlässt keine sichtbaren Rückstände. Ebenfalls wirkt die Haut nicht fettig, wie man es ja auch oft bei diversen Cremes hat.

dsc_1599

Eine Veränderung der Haut konnte ich allerdings nicht beobachten. Möglicherweise liegt es daran, dass ich momentan einfach zu viel Stress habe und bei sowas reagiere ich leider immer. Hierbei hat mir das Serum leider nicht helfen können.

Dazu bekam ich eine Reinigungsemulsion. Darauf hatte ich mich besonders gefreut, allerdings reichte diese nur für eine Anwendung und war so eben befriedigend. Ich schminke meine Augen sehr stark und hatte nach der Anwendung noch Rückstände. Vielleicht war auch zu wenig vorhanden. Dazu kann ich leider wenig berichten.

Weiter verwenden werde ich das Serum von AJUSEMA nicht. Für den Preis wünsche ich mir etwas, das mir hundertprozentig zusagt und der Duft ist für mich ein großes Kriterium. Es muss nicht unbedingt geruchslos sein, aber ich möchte wirklich nicht jeden Tag an meiner Zahnärztin erinnert werden.

Ich bedanke mich bei AJUSEMA und Blogg dein Produkt für die Bereitstellung und hatte trotz allem sehr viel Spaß beim Test.

logo_small

3 owl

Gemeinsam lesen #48

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

PicsArt_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit Angels – meine Rache währt ewig von Lisa Jackson und bin bei 13 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

BUMM!

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe ja noch nicht wirklich viel gelesen, aber bisher scheint das Buch ganz gut zu sein. Momentan schaffe ich immer nur wenige Seiten, da ich zur Zeit abends immer zu müde bin und tagsüber zu viel zu tun habe. Was mich aber etwas ärgert, das Buch hat unheimlich lange Kapitel, so muss ich manchmal mitten im Kapitel unterbrechen und schaffe es nicht, wenigstens eins am Tag zu Ende zu lesen.

4. Bist du ein Mängelexemplar-Jäger?

Nein. Wenn mir mal eins ins Auge sticht, nehme ich schon mal eins mit, aber ich suche eigentlich selten in den Wühltischen. Ich habe auch wenige davon hier, meistens kaufe ich sie neu.

Montagsfrage #73

Eine Aktion von Buchfresserchen

montagsfrage_banner

Welche 5 Eigenschaften / Verhaltensweisen zeichnen dich – vom Lesen abgesehen – als Bücherwurm aus?

Puh, da gibt es bestimmt viel mehr als nur 5

  1. Wenn ich ein neues Taschenbuch habe, streichele ich über das Cover und mir ist es egal, wenn ich dabei doof angeguckt werde.
  2. Wenn ich zu meinen Bücherregalen gucke, bekomme ich Glücksgefühle.
  3. Ich kann ausrasten, wenn jemand meine Bücher beschädigt – auch, wenn es nur der kleinste Knick ist.
  4. Ich zeige null Verständnis, wenn jemand mit seinen Büchern schlampig umgeht, sie zB geöffnet hinlegt und damit extreme Leserillen verursacht.
  5. „Nur mal gucken“ kann sich in einer Buchhandlung ewig hinauszögern.
  6. Wenn ich gefragt werde, was ich mir wünsche, sind es meistens Bücher.
  7. Ich habe Schwierigkeiten ein Buch abzubrechen – in jeder Geschichte steckt Liebe.
  8. Ich kann es nicht leiden, wenn jemand behauptet, ein E-Book wäre kein richtiges Buch. Da sehe ich teilweise sogar rot!
  9. Ich verleihe meine Bücher nicht. Auch nicht an Familienmitgliedern. Das sind meine Babys!
  10. Wenn mir mein Mann sagt, dass ich genug zum Lesen habe und keine neuen brauche, kann es schon mal zum Streit kommen.

Ich könnte jetzt ewig so weitermachen, aber ich glaube das reicht erst mal. :D

Backstage Love – Unendlich nah #rezension

51gjfqfgfl

Titel: Backstage Love – Unendlich nah #Band 1

Autor: Kathrin Lichters

Verlag: feelings

ISBN: 3426215071

Seitenanzahl: 458 Seiten

Kaufen: Amazon

Inhalt (Quelle Amazon)

Backstage-Love: Kann man die große Liebe schon im Sandkasten finden?
Ein Mann muss eine Frau zum Lachen bringen, muss einfühlsam sein, muss ihre Interessen teilen und auch noch teuflisch gut aussehen. Emilia Kennedy, genannt Mia, ist mit ihren 22 Jahren in genau so einen Mann verliebt. Aber warum muss das ausgerechnet ihr bester Freund sein? Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, warum muss dieser beste Freund auch noch Mitglied der aufsteigenden Newcomer Band „Swores“ sein? Emotionale Achterbahnfahrt garantiert!
Wunderbar und gefühlvoll – New Adult made in Germany!
Bei Backstage-Love handelt es sich um eine überarbeitete Neuausgabe des bereits von der Autorin selbst publizierten Werkes »Sandkasten-Groupie«.

Eine schöne und emotionale Liebesgeschichte

Read More »

Montagsfrage #72

Eine Aktion von Buchfresserchen

montagsfrage_banner

Welcher Einzelband steht bei dir aktuell als Nächstes auf dem Leseplan?

Ehrlich gesagt ist das schon fast schwierig zu beantworten, denn ich habe das Gefühl, dass irgendwie nur noch Reihen rauskommen.

Einzelband. Ich will es wohl nicht jetzt als Nächstes lesen, aber bald. Das wäre Nur einen Traum entfernt von Susanna Ernst. Ich liebe ihre Bücher und kann sie nur empfehlen! Auch, wenn ich bisher jedes Mal bei ihren Büchern heulen musste. Aber ich weiß, dass es sich lohnen wird.

Montagsfrage #71

Eine Aktion von Buchfresserchen

montagsfrage_banner

Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Puh, ich musste jetzt erst mal nachdenken. Ich war damals – 2012 – noch sehr viel in verschiedenen Foren unterwegs und irgendjemand hatte dann einen Blog. Ich fand das ganz interessant und wollte das einfach mal versuchen. Anfangs hab ich über dies und jenes gebloggt. Gleichzeitig fing ich dann aber auch wieder mit dem Lesen an (also intensiv und dauerhaft) und da ich niemanden hatte, mit dem ich mich austauschen kann, machte ich das auf dem Blog. Ich habe zuerst auch gar keine richtigen Rezensionen geschrieben, sondern viel mehr meinen Lesestatus. Auf welche Seite bin ich jetzt, wie gefällt es mir, was passiert – also voll am spoilern *duck*. Ich hatte meinen Blog damals noch auf Blogspot laufen und kam dadurch auch auf richtig Buchblogs und holte mir Inspiration und dann ging es los. Bis vor ein paar Monaten hab ich immer noch zwischendurch anderes gebloggt, aber mittlerweile läuft mein Blog als reiner Buchblog. Es können wohl evtl. noch Produkttests o.ä. folgen (mache ja zZ einen) und vllt. auch irgendwann wieder Rezepte, aber sonst möchte ich lieber bei Büchern bleiben.

Und ihr? Wie seid ihr zum Bloggen gekommen?

100 Fakten, an denen du erkennst, ob du zu viel liest #tag

Bei Steffi habe ich gerade diesen tollen TAG gefunden und will mir den doch mal direkt klauen. Alles, was auf mich zutrifft, wird farbig markiert.

*************************************************************************************************

1. Du hast mehr Bücher als Schuhe.

2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per „Du“.

3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.

4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.

5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden musst ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mitnimmst, nimmst du den Roman. (wäre ich noch in der Schule, ja)

6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen.

7. Deine Eltern hören oft die Worte „Ich lese gerade, also lasst mich!!!“ (und nicht nur meine Eltern)

8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.

9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: „Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch…“

10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt. Sogar wenn das Buch weg ist und der Umschlag noch steht.

11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, wärst du jeden Tag dort – und das ist ja peinlich!

12. Namen merkst du dir so: „Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz“, „Harry, wie Harry Potter.“ oder „Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot.“

13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du so viel verrücktes Zeug weißt.

14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein „Das habe ich irgendwo gelesen“, obwohl du genau weißt, wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.

15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?!

16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen.

17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss, auf der Straße, in der Schule, im Café um die Ecke, auf dem Laufband;…

18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule, während dem Essen, während dem Gehen, im Dunkeln, in der Kirche, mitten in der Nacht, …

19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen – und selbst die sind danach fix und fertig!

20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.

21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen. (Neben dem Kissen)

22. Deine Eltern/ dein Partner murren ständig: „Mach das Licht aus und schlaf endlich.“ und du ignorierst es.

23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche.

24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, antwortest du: „Ein Buch!

25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.

Read More »

%d Bloggern gefällt das: